Werbeanzeige

Die beliebtesten Geschenketrends der Deutschen: Das wird unterm Weihnachtsbaum liegen

Was stellt der Weihnachtsmann wohl unter den Baum?

Alle Jahre wieder kommt mit dem Weihnachtsfest auch die Frage auf, welche Geschenke die richtigen für die Liebsten sind. Wer jetzt noch nichts ins Auge gefasst hat, für den wird es höchste Zeit. Die Meisten jedoch haben sich scheinbar schon entschieden. Meltwater, der international agierende Anbieter von Media Intelligence Lösungen, hat sich in den sozialen Netzwerken auf die Suche nach den beliebtesten Produkten und Marken gemacht

Werbeanzeige

Von Gastautor Christian Finstad

In den sozialen Medien wird eifrig über Produkte und Marken diskutiert. Für die noch Unentschlossenen haben wir ein paar Tipps, wie der Geschenke-Trend im Netz aussieht und welche Präsente wohl unter den Weihnachtsbäumen in Deutschland liegen werden.

Welche Produkte sind online in aller Munde?

Meltwater Infografik WeihnachtsgeschenkeMit dem Online-Tool Meltwater Buzz wurden Kanäle wie Facebook, Twitter und YouTube, aber auch Blogs, Foren und Kommentare untersucht. Anhand der Stärke des Diskussionsvolumens entstand eine Prognose, welche Marken bzw. Produkte aller Wahrscheinlichkeit nach als Präsent unter den deutschen Weihnachtsbäumen liegen werden.

Es ist schon fast ein Klassiker: die ewige Konkurrenz zwischen Apple und Samsung. Seit vielen Jahren regen diese beiden Marken regelmäßig ihre Fans zu Diskussionen an – so natürlich auch zur Weihnachtszeit. Neben Produkten wie Tablets und Smartwatches sind es vor allem die Smartphones iPhone und Galaxy, die in sozialen Netzwerken für hitzige Debatten sorgen. Zwar hat es den Anschein, dass beide Marken stets eine gleiche Anzahl an Anhängern haben, doch in diesem Jahr hat Samsung mit seinem Galaxy einen kleinen Vorsprung. Der südkoreanische Technikhersteller war mit etwa 98.500 Postings öfter Thema der Online-Gespräche. Apple und das iPhone erreichen ungefähr 82.700 Postings in Social Media. Daher lautet die Prognose, dass unter den meisten Tannenbäumen wohl ein Samsung Galaxy liegen wird.

Lego-Bausteine vor Barbie

Bei den beliebtesten Kinderspielzeugen ist das Ergebnis recht eindeutig. Die Lego-Bausteine mit mehr als 48.600 Postings setzen sich klar von der Barbie-Puppe mit gerade einmal knapp 1.700 Postings ab. Die Social-Media-Präsenz von Lego ist im Allgemeinen sehr stark. Mit kreativem Content und einfallsreicher Werbung hebt sich Lego von anderen Spielzeugherstellern ab, was sicherlich auch das starke Diskussionsvolumen der Fans erklärt. Dem Trend nach werden dieses Jahr wahrscheinlich mehr Kinder neue Lego-Bausteine als Barbie-Puppen auspacken.

Bücher sind seit jeher ein beliebtes Weihnachtspräsent. Auf den Bestseller-Listen sind derzeit sowohl Die Betrogene von Charlotte Link wie auch Das Joshua-Profil von Sebastian Fitzek vertreten. Mit insgesamt 575 Postings wird über den aktuellen Thriller von Fitzek etwas stärker diskutiert. Der Kriminalroman von Charlotte Link schafft 391 Postings. Am Heiligabend wird vermutlich öfter Fitzeks Buch überreicht.

Playstation 4 oder doch Xbox One?

Spielekonsolen erfreuen zur Weihnachtszeit sowohl jung als auch alt und sind in jedem Jahr ein beliebtes Geschenk. Auch hier gibt es zwei Konkurrenten, die mit ihren regelmäßig neu erscheinenden Versionen die Fans spalten: Playstation 4 und Xbox One. In diesem Jahr ist das Ergebnis sehr eindeutig. Die Playstation 4 wird mit knapp 142.000 Postings fast dreimal so oft in Online-Diskussionen erwähnt. Die Xbox One bringt es auf etwas mehr als 55.400 Postings. Mit sehr großer Wahrscheinlichkeit wird eher die Playstation 4 anstelle der Xbox One unter dem Weihnachtsbaum liegen.

Welche Marke bzw. welches Produkt es letzten Endes wirklich unter den Großteil der Weihnachtsbäume schafft, kann hier natürlich bis zum Schluss nicht zweifelsfrei festgestellt werden. Doch einzelne Trends sind eindeutig zu erkennen. Und eins bleibt ganz sicher: Socken und Krawatten werden auch dieses Jahr wieder unter den Weihnachtsgeschenken sein!

Christian Finstad, Area Director, DACHZum Autor: Christian Finstad, geboren und aufgewachsen in Norwegen, absolvierte sein Studium in Industrial Engineering & Management an den Universitäten Kalmar (Schweden) sowie Eindhoven (Niederlande) und erwarb zudem ein Diplom in Strategy & Innovation an der Oxford University. Nach Beendigung seines Studiums startete er seine Karriere bei Meltwater im Rahmen des International Management Trainee Programms in Götheborg. Seit 2009 leitet er als Area Director verschiedenen Regionen und seit 2010 den D/A/CH-Raum. 

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Datenschutzbeauftragter verbietet Facebook WhatsApp-Datenabgleich

Hamburgs Datenschutzbeauftragter Johannes Caspar hat Facebook mit sofortiger Wirkung untersagt, Daten von deutschen…

Bots: Ein Stück Software, dass so wahnsinnig intelligent ist und so wenig Mehrwert bietet

Vollautomatische Frage-Antwort-Systeme sind der letzte Schrei in Sachen eCommerce. Unter dem Stichwort Conversational…

Das Business-Profil wirkt: Mehr als 500.000 Werbetreibende auf Instagram

Instagram freut sich über 500.000 Werbetreibende. Damit hat Instagram die Anzahl der Unternehmen, die auf…

Werbeanzeige

Werbeanzeige