Suche

Werbeanzeige

Die Auflagen sind gewachsen. Die Umsätze stabil

Erstmals seit vier Jahren stieg in 2004 die Gesamtauflage der Fachzeitschriften auf 451 Millionen Exemplare. Das ist ein Plus von 2,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr. In der von der Deutschen Fachpresse jährlich ausgeführten Mitgliederbefragung erwiesen sich die Umsätze als stabil. Noch ist ein minimaler Verlust von 0,9 Prozent zu verzeichnen.

Werbeanzeige

Wie die Erhebung zeigt, setzten die Fachverlage 2004 insgesamt rund 1,8 Milliarden Euro um, wobei die Bereiche Anzeigen (rund 865 Mio. Euro) und Vertrieb (rund 863 Mio. Euro) jeweils etwa die Hälfte des Branchenumsatzes erzielten. Mit nur noch moderat schrumpfenden Anzeigenerlösen (-1,4 Prozent zum Vorjahr) und praktisch stagnierenden Vertriebserlösen (-0,2 Prozent zum Vorjahr) kam die negative Entwicklung der letzten Jahre zum Stillstand.

Mehr als die Hälfte der Fachverleger (55 Prozent), und damit fast doppelt so viele wie bei der letzten Befragung, verbesserten in 2004 ihr Jahresergebnis. Der Anteil der Verlage, die sich im Ergebnis verschlechterten, halbierte sich. In 2005 erwarten vier Fünftel der Verlage im Vergleich zum Vorjahr ein gleich gutes oder verbessertes Ergebnis. Dabei führte die Branche 150 Titel neu ein. Das ist weniger als im Vorjahr, übertrifft aber die Werte von 2001 und 2002 deutlich. Die Zahl der Titeleinstellungen zeigt sich erneut rückläufig. Insgesamt publizierten die Verlage in 2004 rund 3 600 Fachzeitschriften.

Deutlich gestiegen ist auch das Engagement im Ausland. Rund 82 Prozent (+ 7,4 Prozent zum Vorjahr) der Verlage sind jenseits der deutschen Grenzen aktiv; ein Viertel der Verlage durch Kooperationen mit ausländischen Partnern, ein Fünftel durch eigene Auslandstöchter. Kerngeschäft der Fachverlage bleiben Fachzeitschriften mit einem Umsatzanteil von 67 Prozent. Bedeutender Umsatzträger sind weiterhin Fachbücher und CD-ROMs (25 Prozent). Ein wachsendes Geschäftsfeld sind mit 3 Prozent Anteil am Gesamtumsatz „Veranstaltungen und Dienstleistungen“ (+1,0 Prozent zum Vorjahr).

www.deutsche-fachpresse.de

Kommunikation

Kundendatenmanagement: Je verwöhnter Ihre Kunden, desto besser muss Ihre IT sein

Chatbots, personalisierte Ansprache oder Same-Day-Delivery - mithilfe künstlicher Intelligenz und Machine Learning können Unternehmen Marketingkampagnen, Kundenservice oder Logistikrouten optimieren und ihr Kundendatenmanagement fit für die Zukunft machen. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Wechsel des DFB-Sponsoringpartners: Warum Volkswagen noch nicht zum DFB passt

Nach 45 Jahren Partnerschaft zwischen dem Deutschen Fußballbund und Mercedes-Benz und fünf gewonnenen…

Facebook bringt Kleinanzeigen-Plattform Marketplace nach Deutschland

Facebook wird auch in Deutschland ein Stück mehr zum Konkurrenten für Ebay und…

„Adidas erfindet das Marketing neu und macht alles falsch“: Thomas Koch übt Kritik an der Metropolen-Strategie

Adidas setzt im Marketing auf Metropolen und will in sechs Großstädten weltweit Sport-Communitys…

Werbeanzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige