Suche

Anzeige

DHL ist als erstes Express- und Logistikunternehmen im irakischen Markt

Unmittelbar nach Aufhebung der UN-Wirtschaftssanktionen startet DHL, die Express- und Logistiktochter der Deutschen Post World Net, als erstes Unternehmen der Branche ihre Services im Irak. DHL wird sowohl Luftexpress-Services als auch Fracht- und Logistikdienstleistungen im Land anbieten.

Anzeige

‚Mit unseren Services werden wir auf nationaler und internationaler Ebene den Wiederaufbau des Landes unterstützen. Wir starten unsere Aktivitäten fast zeitgleich mit der Aufhebung der Sanktionen“, so DHL-Vorstand Uwe Dörken.

Mit 3 Flügen pro Woche (in einer AN-12 Maschine), von Bahrain nach Bagdad, bietet DHL Lufttransporte mit einer Kapazität von jeweils 20 Tonnen in den Irak. Zusätzlich wird es LKW-Transporte von Kuwait City nach Basra und von Jordanien in den Nord-Irak geben. Zunächst wird DHL mit sieben Mitarbeitern, davon vier irakische Staatsbürger, vor Ort vertreten sein.

Durch den sofortigen Start der DHL-Transporte nach Aufhebung der Sanktionen unterstützt die Deutsche Post World Net die schnelle Auslieferung von Hilfsgütern und hilft dem Land beim Aufbau von Infrastruktur und Wirtschaft. Auch im letzten Jahr hatte der Konzern nach dem Ende der Kämpfe in Afghanistan sofort Transporte in das Land ermöglicht und als erster Transporteur 1000 Tonnen Weizen aus den USA geliefert.

www.deutschepost.de

Kommunikation

Apple- gegen Android-Nutzer: So sehr turnen alte Smartphones Frauen ab

So geht es tatsächlich zu auf dem Dating-Markt im Jahr 2018: Besitzt man ein altes Smartphone, kann es sein, dass die Frau nie wieder anruft. Das Smartphone hat einen maßgeblichen Anteil an der Begehrlichkeit bei der Partnerwahl. Das will das Tech-Wiederverkaufsportal Decluttr in einer Studie herausgefunden haben: So hätten iPhone-Besitzer die besseren Aussichten, einen Partner zu finden als Android-Nutzer. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Die Grundbausteine des Marketings: Mehr Kritik wagen!

Frage an Radio Eriwan: „Wäre Kritik am Marketing.“ Antwort: „Ja, aber es wäre…

Amazon hat am Prime Day 2018 mehr als 100 Millionen Produkte verkauft

Prime Day bedeutet 36 Stunden bei Amazon shoppen. Anfang der Woche war es…

Nach Zuckerbergs Holocaust-Fauxpas: Facebook beseitigt Fehlinformationen, die zu Gewalt führen

Facebook wird bereits mit mehr als 600 Milliarden Dollar bewertet, doch Konzernchef Mark…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige