Suche

Anzeige

Deutschland punktet als starke Marke

Nach Image und Markenstärke belegt Deutschland im „Country Brand Index 2010“ (CBI) vordere Plätze hinsichtlich hier entwickelten Technologien, dem vorherrschendem Investitionsklima und den vorhandenen Fachkräften. Die „starke Marke Deutschland“ sei „gut fürs Geschäft“, fassen die Studienherausgeber „Futurebrand“ und BBC World News die Ergebnisse zusammen.

Anzeige

In der Tiefenstudie wurden 110 Länder aufgrund von 26 Imageattributen und sechs weiteren Markenstärkefaktoren bewertet. Hierbei wurden Bekanntheit, Sympathie und Identifikation genauso berücksichtigt wie Präferenz, Fürsprecherschaft sowie die aktive Entscheidung, das Land zu besuchen. Die wichtigsten Faktoren, die eine Nation als Marke von der anderen differenzieren, seien ihre Assoziationen und Qualitäten, heißt es dazu. Es gehe um die Attribute, die den Menschen spontan einfallen, wenn sie den Namen eines Landes hören, sehen, lesen oder Bilder von ihm sehen, wenn sie eine Reise planen.

Die Studie zeigt, dass Deutschland trotz der ökonomischen Krise aus den TOP 5 Business Country Brands auf Platz 2 steigen konnte, während dieselbe Krise das Image von Großbritannien und den USA beschädigte, so dass sie im Gesamtranking gefallen sind. Businesskompetenz und Lebensqualität machen die Marke Deutschland besonders stark. Deutschland wird als weltweit führend in Sachen fortschrittliche Technologien und hoch qualifizierte Arbeitskräfte gesehen, ebenso wird das Investitionsklima sehr geschätzt. Das katapultierte die Marke Deutschland auf Platz 2 direkt hinter die Schweiz und vor Japan.

Führend in der Gesamtwertung der erfolgreichsten internationalen Ländermarken ist Kanada vor Australien, Neuseeland und dem Spitzenreiter des letzten Jahres, den USA. Einige Merkmale haben die führenden Ländermarken des CBI dabei gemein: Sie sind demokratisch, progressiv, verfügen über eine relativ stabile Wirtschaft und ihre vorherrschende Geschäftssprache ist Englisch – Attribute, die sich sehr positiv auf den Wert einer Ländermarke auswirken.

Eine kurze Zusammenfassung und ein Download-Formular zum Country Brand Index 2010 stehen hier zur Verfügung:

www.futurebrand.com

Kommunikation

Apple- gegen Android-Nutzer: So sehr turnen alte Smartphones Frauen ab

So geht es tatsächlich zu auf dem Dating-Markt im Jahr 2018: Besitzt man ein altes Smartphone, kann es sein, dass die Frau nie wieder anruft. Das Smartphone hat einen maßgeblichen Anteil an der Begehrlichkeit bei der Partnerwahl. Das will das Tech-Wiederverkaufsportal Decluttr in einer Studie herausgefunden haben: So hätten iPhone-Besitzer die besseren Aussichten, einen Partner zu finden als Android-Nutzer. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Mit Livestreaming Millennials erreichen: Fünf Tipps für einen reibungslosen Livestream

„Bloß nichts verpassen!“ Bei den Vertretern der Millennial-Generation ist die so genannte ‚Fear…

Die Grundbausteine des Marketings: Mehr Kritik wagen!

Frage an Radio Eriwan: „Wäre Kritik am Marketing.“ Antwort: „Ja, aber es wäre…

Amazon hat am Prime Day 2018 mehr als 100 Millionen Produkte verkauft

Prime Day bedeutet 36 Stunden bei Amazon shoppen. Anfang der Woche war es…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige