Suche

Anzeige

Deutschland ist bei mobilen Diensten in der Champions League

Deutschland ist mit 25 Milliarden SMS und einem Anteil von 13 Prozent der MMS-Nutzern, die bereits Bildnachrichten versenden, im europäischen Raum Spitzenreiter. Zu diesem Ergebnis kommt die internationale Vergleichsstudie "Mobile Multimedia-Dienste - Deutschlands Chancen im globalen Wettbewerb“.

Anzeige

Für fünf Prozent der Haushalte ist das digitale Notizbuch, der sogenannte PDA (Personal Digital Assistant) bereits heute eine Selbstverständlichkeit. Und auch beim M-Commerce, dem mobilfunk-basierten Internethandel, nimmt Deutschland eine herausragende Position ein: Nach aktuellen Zahlen des European Information Technology Observatory (EITO) beträgt der Umsatz hier für 2003 bereits 280 Millionen Euro.

Bei der Abwicklung von mobilfunk-basierten Geschäften rechnen Experten mit Wachstumsraten von über 100 Prozent. Im Jahr 2007 sollen Unternehmen im sogenannten M-Commerce 5,6 Milliarden Euro umsetzen. Das Wissenschaftliche Institut für Kommunikationsdienste (WIK) erstellte die internationale Vergleichsstudie im Rahmen der BMWA-Förderinitiative „MobilMedia“. Die Forscher gehen davon aus, dass Deutschland die besten Aussichten habe, sich als international führender Innovationsstandort für Mobilfunk-Dienste zu etablieren.

www.bmwi.de

Kommunikation

Lufthansa will Kunden mit „Mixed-Reality“ zu Fernreisen animieren – innovativ oder von vorgestern?

Mit Augmented-Reality Lust aufs Fernreisen machen – das versucht die Lufthansa jetzt mit sogenannten „Walk-In-Ads“, mit der potenzielle Reisende durch ein virtuelles Tor in ihr Traumziel schreiten. Ist das nur Gimmick oder echte Innovation? mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Von Käsefondue bis Riesenrad: Wie Messen zur riesigen Erlebniswelt werden

Die Cebit hat jetzt ein Riesenrad, auf der Photokina treten Instagram-Stars auf, die…

Frust wegen Einmischung von Mark Zuckerberg: Instagram-Gründer verlassen Facebook und wollen neue Projekte starten

Die beiden Gründer der Plattform Instagram verlassen die Konzernmutter Facebook. Sie wollten nun…

Fake-DJ statt Gigi D’Agostino: OMR-Chef Westermeyer entschuldigt sich für #Gigigate bei der Dmexco-Party

Mehr als 3.500 Menschen feierten in diesem Jahr bei der "OMR Aftershow" im…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige