Suche

Anzeige

Deutschland führt das europäische Feld im Videospielmarkt an

Deutschland hat Großbritannien als größten europäischen Markt für Videospiele abgelöst, wie die „Media Control GfK International“ berichtet. Während die Verkaufszahlen in Deutschland im ersten Halbjahr 2009 auf hohem Niveau geblieben seien, gingen die Softwareverkäufe in Großbritannien im Vergleich zum Vorjahr um rund zwanzig Prozent zurück.

Anzeige

„Die Einbußen hängen besonders mit dem Fehlen neu veröffentlichter Blockbuster-Games in Großbritannien zusammen“, sagt Tanja Eisen, Media-Control-Director Multimedia. Die höchsten Zuwächse im Ländervergleich hätte Portugal erzielt, wo die Menge der verkauften Spiele um 16 Prozent zum Vorjahr und die Umsätze um elf Prozent zulegten. Die positive Entwicklung geht laut Eisen auf das Konto des Gesamtmarktes, der dank der Erschließung neuer Zielgruppen über alle Formate gewachsen sei.

In Schweden habe sich die Verkaufsmenge von Konsolen um vier Prozent steigern lassen. Zudem hätten Konsumenten in den Niederlanden 2,4 Prozent mehr Spiele als im Auftaktjahr 2008 erworben. Nahezu unverändert zeigten sich neben Deutschland die Märkte Italien und Belgien. Allerdings lägen die Umsätze in Italien leicht über Vorjahresniveau, wohingegen sich der belgische Markt tendenziell in die andere Richtung bewege. Einbußen hätten neben Großbritannien auch Frankreich und Spanien hinnehmen müssen. Zu den beliebtesten Spielen gehöre in ganz Europa jedoch das aktive Konsolespiel „Wii Fit“. Dieses stelle in Deutschland, Großbritannien und Österreich das meistverkaufte Sportspiel seit Jahresbeginn dar.

www.media-control.de

Digital

Autobauer im Social Media-Check: So performen Audi, BMW und Mercedes-Benz im Netz

Wer von den drei großen Premium Automobilherstellern Audi, BMW und Mercedes-Benz performt in Social Media am besten? Eine aktuelle Analyse zeigt: Mercedes-Benz meistert die Herausforderung, Fans über verschiedene Kanäle und Plattformen hinweg zu begeistern, am besten. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Wie BMW auf den Handelsstreit reagiert und neue Wege findet: „China ist mittlerweile der Nabel der Autowelt“

Kann Shenyang in China dem amerikanischen Spartanburg den Rang ablaufen? BMW investiert zumindest…

Rekordstrafe gegen Google: US-Konzern will gegen EU-Entscheid wegen Android-Betriebssystem vorgehen

4,34 Milliarden Euro, Rekord. Damit setzt EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager zum bisher härtesten Eingriff…

WeChat-Expertin: „Ich warne davor zu behaupten, dass WeChat im Westen gescheitert sei“

Janette Lajara hat mehrere Jahre in China gelebt und dort für OSK das…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige