Suche

Werbeanzeige

Deutschland fällt im internationalen Breitband-Vergleich zurück

Während hierzulande gerade einmal 16 Prozent der Haushalte über einen Breitbandanschluss verfügen, sind es in den Niederlanden bereits 41 Prozent, in der Schweiz 37 Prozent und in Belgien 35 Prozent. Eine Studie der Unternehmensberatung Mercer Management Consulting zeigt einen eklatanten Nachholbedarf auf dem deutschen Markt. Die Berater sehen Deutschland in Gefahr, international den Anschluss zu verpassen.

Werbeanzeige

Neben der Entwicklung neuer Geschäftsmodelle für die Telekommunikationsindustrie sei die Breitband-Markterschließung ein entscheidender Treiber für eine Reihe neuer Erlösquellen und Innovationszyklen in angrenzenden Branchen wie der Film-, Fernseh- und Musikindustrie, aber auch bei der Unterhaltungselektronik. Am Preis läge es nicht. In keinem anderen westeuropäischen Land sei das Preisniveau für den schnellen Internetzugang niedriger.

Den Breitbandrückstand in Deutschland sehen die Berater durch andere Faktoren begründet: Während sich führende Breitbandnationen wie Südkorea (76 Prozent Haushaltspenetration), Japan (38 Prozent) oder auch der Schweiz über die letzten Jahre einem aggressiven Technologiewettbewerb aussetzten, sei Deutschland erst 2003 ernsthaft in den Breitbandmarkt eingestiegen. Bei den derzeitigen Rahmenbedingungen prognostiziert die Mercer-Studie für Deutschland eine Breitbandpenetration von rund 27 Prozent im Jahr 2007 und rund 35 Prozent im Jahr 2009.

„Will Deutschland den Breitband-Durchbruch schaffen und mit anderen Ländern wieder gleichziehen, wird dies nur dann gelingen, wenn Medienindustrie, Endgerätehersteller, Netzbetreiber und Internet-Provider an gemeinsamen Breitband-Produkten arbeiten“, erklärt Wolfgang Bock, Leiter der Studie und Experte für Telekommunikation und Medien.

www.mercermc.de

Digital

Krise, welche Krise? Trotz Datenskandal steigt die Nutzung von Facebook

Dank eines souveränen Auftritts vor dem US-Kongress und glänzender Quartalszahlen notiert Facebook an der Wall Street wieder so hoch wie vor der Datenaffäre. Nun gibt Goldman Sachs zusätzliche Entwarnung: Nach Angaben der Marktforschers comScore hat die Nutzung des Social Networks nicht gelitten – im Gegenteil. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Wenn der Techniker-Service dreimal klingelt: Saturn und Media Markt bieten Technikberatung für Zuhause an

Reparaturservices bieten heutzutage alle großen Firmen für einen gewissen Preis an. Doch Hilfe…

Vorwerk stellt seine neueste Erfindung, den #Temial vor, und erntet Kritik aus dem Netz

Der Tee-Zubereiter Temial soll die kleine Thermomix-Schwester werden und Vorwerk dabei helfen, ein…

Springer&Jacoby-Gründer Reinhard Springer beklagt im Videointerview „gigantische Werbelügen”

In der Werbung wird zu viel gelogen, ist Springer& Jacoby-Gründer Reinhard Springer überzeugt.…

Werbeanzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige