Suche

Anzeige

Deutsches Patent- und Markenamt veranlasst Löschung der Marke „Gelbe Seiten“

Das Deutsche Patent- und Markenamt (DPMA) hat die Löschung der Wortmarken „Gelbe Seiten“ verfügt, wie Telekom-Wettbewerber Telegate Media AG berichtet. Die Wortmarken würden von der Deutsche Telekom Medien GmbH (Detemedien) für die Kennzeichnung von Branchenbüchern und elektronischen Branchenverzeichnissen verwendet. Der Beschluss des DPMA betreffe die Löschung der Marke „Gelbe Seiten“ sowohl für gedruckte Branchenbücher als auch für Online-Branchenverzeichnisse.

Anzeige

Zuvor hatte es einen Rechtsstreit der Detemedien GmbH mit der ehemaligen Klicktel AG beziehungsweise der heutigen Telegate Media AG um die Verwendung des Markennamens „Gelb.de“ für ein digitales Branchenverzeichnis gegeben. So habe die Detemedien GmbH die Verwendung dieses Markennamens gerichtlich untersagen lassen wollen, doch sei eine entsprechende einstweilige Verfügung des Landgerichtes Hamburg im Januar 2009 vom Oberlandesgericht Hamburg wieder aufgehoben worden. Aufgrund „absoluter Schutzhindernisse“ veranlasse das DPMA nun sowohl die Altmarke „Gelbe Seiten“, die sich auf gedruckte Branchenbücher bezieht, als auch die jüngere Marke für elektronische Auskunftsverzeichnisse.

„Die Deutsche Telekom muss endlich begreifen, dass die Monopolzeit des letzten Jahrhunderts vergangen ist. Das DPMA hat ein wichtiges Signal ‚pro Wettbewerb‘ gesetzt“, sagt Dr. Andreas Albath, Vorstandsvorsitzender des Multichannel-Anbieters für die lokale Suche Telegate AG. Moderne Gelbe-Seiten-Werbung im 21. Jahrhundert sei nicht mehr die Anzeige im gedruckten Branchenbuch, sondern die gezielte Kombination von digitalen Multichannel-Angeboten mit Suchmaschinenmarketing.

www.telegate.com

Digital

Mit Tim Höttges, Dorothee Bär & Jan Böhmermann: So sieht das Programm der Digitalmesse Dmexco aus

Endlich ist es da: Die Dmexco-Veranstalter haben das Programm für die Digitalmesse veröffentlicht. Neben zahlreichen Branchengrößen von Google über Facebook bis Telekom sind auch prominente Gesichter vor Ort. So wird Ex-Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg ebenso auf der Bühne zu sehen sein wie Dorothee Bär. Die Staatsministerin für Digitalisierung spricht über das digitale Denken in Deutschland. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Die Masse macht’s: Deutsche zahlen für mehrere Streaminganbieter-Abos gleichzeitig

Die deutschen Fernsehsender arbeiten an einer gemeinsamen „Supermediathek“ und die internationalen Streaminganbieter haben…

Angst vor Markteinstieg: What would Google DOOH?

Google will in den deutschen Digital Out-of-Home-Markt eingreifen. Während die Branche schon zittert,…

Über 220 Millionen Inder haben diesen Clip gesehen: Hyundai bricht mit Automobilkampagne Rekorde

Ein besonderer Kampagnenfilm berührt die Herzen von Millionen Indern. Seit seiner Veröffentlichung auf…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige