Suche

Werbeanzeige

Deutscher Ingenieurtag behandelt Zukunftsthemen

Ressourceneffizienz ist die Grundlage für ein ökologisch verantwortungsbewusstes Handeln und der Schlüssel für den Erfolg unserer Wirtschaft im globalen Wettbewerb. Der unter dem Motto „Ressourceneffizienz - gelebte Verantwortung“ stattfindende Deutsche Ingenieurtag 2009 soll zeigen, dass Politiker und Ingenieure in Deutschland sich ihrer Verantwortung bewusst sind und sich Herausforderungen stellen. Dazu lädt der Verein Deutscher Ingenieure (VDI) am 5. Mai ins Maritim Hotel am Düsseldorfer Flughafen ein.

Werbeanzeige

Eröffnen werde die Abendveranstaltung des 24. Deutschen Ingenieurtages Dr. Jürgen Rüttgers, Ministerpräsident des Landes Nordrhein-Westfalen. Wie zukünftige Strategien für mehr Ressourceneffizienz in alltäglichen Bereichen wie Mobilität oder Ernährung aussehen und welche Anreize die Politik setzen kann, um ein gesellschaftliches Umdenken zu fördern und dem Klimawandel entgegen zu wirken, werden Sigmar Gabriel, Bundesminister für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit, und VDI-Präsident Prof. Bruno O. Braun erklären. Zudem soll im Rahmen der Plenarversammlung neben den Ehrenmitgliedschaften die höchste Ehrung im VDI, die Grashof-Denkmünze, an Prof. Berthold Leibinger verliehen werden. Willkommen seien neben VDI-Mitgliedern alle Ingenieure, die sich für das Thema „Ressourceneffizienz“ interessieren beziehungsweise beruflich damit zu tun haben.

Zukunftsverantwortung übernähmen auch Studenten und Jungingenieure (suj) im VDI, indem sie vom 3. bis 5. Mai den 15. suj-Kongress „Ingenieure gestalten die Welt von morgen“ veranstalten. Dazu seien Ingenieurstudierende aller Fachrichtungen eingeladen. Am 5. Mai findet tagsüber außerdem die eintägige Karrieremesse, der „Recruiting Tag der VDI nachrichten“, statt. Diese richte sich an alle Ingenieure, die Kontakte zu potentiellen ersten oder neuen Arbeitgebern knüpfen wollen.

www.ingenieurtag.de

Kommunikation

Die Lufthansa verspottet den FC Bayern auf Twitter, nachdem der deutsche Rekordmeister künftig für Qatar Airways wirbt

Adidas, die Allianz, Audi, die Deutsche Telekom, Lufthansa, Siemens, SAP: Die Werbepartner des FC Bayern lesen sich wie ein Who-is-Who des DAX. Entsprechend war die Überraschung groß, als vor zwei Tagen bekannt wurde, dass die Kranich-Airline nach 14 Jahren als "Platin-Partner" von einem Rivalen aus dem arabischen Raum ersetzt wurde – Qatar Airways. Nachdem die Kölner das Aus zunächst sportlich kommentierten, folgte auf Twitter nun doch der augenzwinkernde Nachtritt. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Die Lufthansa verspottet den FC Bayern auf Twitter, nachdem der deutsche Rekordmeister künftig für Qatar Airways wirbt

Adidas, die Allianz, Audi, die Deutsche Telekom, Lufthansa, Siemens, SAP: Die Werbepartner des…

Editorial zur Jubiläumsausgabe der absatzwirtschaft 03/2018: Halten Sie durch!

Sich nicht ablenken zu lassen und eine Sache erfolgreich zu Ende zu führen,…

Von Philips über die FDP bis hin zur Elbphilharmonie: Das sind die Finalisten des Marken-Award 2018

Die Jury des Marken-Awards 2018 kam zusammen, um die Bewerber zu begutachten und…

Werbeanzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige