Suche

Anzeige

Deutsche kaufen gerne online

Fast 95 Prozent der Online-Nutzer (34,03 Mio.) informieren sich im Internet über Produkte und mehr als drei Viertel der Internetnutzer (27,47 Mio.) kaufen online ein. Das hat die die neue Welle der Markt-Media-Studie Internet Facts ergeben, die die Arbeitsgemeinschaft Online Forschung (AGOF) heute veröffentlicht hat.

Anzeige

Die Internet Facts 2005-IV weist Reichweiten- und Strukturdaten für 194 der bedeutendsten Online-Werbeträger auf Angebotsbasis und knapp 1 000 Belegungseinheiten aus. Darüber hinaus liefert die Studie allgemeine Daten über den Online-Markt, Kerndaten zur Internetnutzung und zum E-Commerce.

Insgesamt sind mittlerweile mehr als 57 Prozent oder 37,10 Mio. Menschen ab 14 Jahre in Deutschland sind im Netz. Beliebtestes Angebot ist T-Online. Mit einer Reichweite von 14,18 Mio. Unique Usern pro Monat (39,5 Prozent) liegt das Portal an erster Stelle, gefolgt von WEB.DE (11,15 Mio.) und YAHOO! Deutschland (10,87 Mio. ). MSN (10,45 Mio.) und GMX (7,93 Mio.) belegen die weiteren Plätze.

Bei den Vermarktern führen InteractiveMedia mit 16,22 Mio. Unique Usern pro Monat und United Internet Media mit 16,20 Mio. Unique Usern (beide 45,2 Prozent) vor TOMORROW FOCUS mit 14,71 Mio. (41,0 Prozent). Gefolgt von YAHOO! Deutschland (10,87 Mio. ) und AdLINK Internet Media (9,35 Mio.).
Berichtszeitraum sind die Monate Oktober bis Dezember 2005. Die Daten der Internet Facts 2005-IV können ab sofort im Zähltool der AGOF zur Mediaplanung für Online-Medien eingesetzt werden.

www.agof.de

Digital

In sieben Schritten zur multilingualen Website

Der Eintritt in neue Märkte hilft Unternehmen, den Kundenstamm zu erweitern und die Wettbewerbsfähigkeit sowie den Unternehmenserfolg zu sichern. Dabei gilt es, einige Herausforderungen zu meistern, zum Beispiel muss die eigene Software multilingual ausgerollt werden. Hier ist gute Planung gefragt. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

GroupM kritisiert Facebook: “Keine für die echte Welt geeigneten Messeinheiten”

Das umsatzstärkste Werbemedienunternehmen der Welt, GroupM, hat scharfe Kritik an Facebook geübt. Gegenüber…

Milliarden-Deal von Adobe: US-Softwarehersteller übernimmt Marketing-Spezialist Marketo

Der Marketing-Spezialist Marketo gehört bald zu Adobe. Der US-Softwarehersteller sichert sich das Unternehmen…

Sexismus und Diskriminierung: Werberat verteilt öffentliche Rügen wegen „herabwürdigender“ Werbung

Sieben Unternehmen hat es getroffen. Der Deutsche Werberat hat öffentliche Rügen gegen deren…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige