Suche

Werbeanzeige

Deutsche beweisen sprichwörtliche Gründlichkeit bei CRM

Die deutschen Unternehmen zeigen deutlich mehr Weitsicht bei Investitionen in das Customer Relationship Management (CRM) als die europäischen Nachbarn. Englische Nachbarn beispielsweise fragen zu spät nach dem Return on Investment von Kundenbindungslösungen.

Werbeanzeige

So fand Salesforce.com heraus, dass 77 Prozent der deutschen Unternehmen, die eine Customer Relationship Management-Lösung im Einsatz haben, eine sehr genaue Vorstellung davon haben, wann sich diese Investition amortisieren wird – nämlich in rund einem Jahr. Dagegen zeigte die europaweit durchgeführte Studie unter 100 Unternehmen, dass etwa die Hälfte der befragten englischen Unternehmen keine Ahnung hat, wann sie mit einem Return on Investment (RoI) ihrer Systeme rechnen kann. Noch viel genauer nehmen es dagegen die Schweizer Unternehmen mit dem RoI: 80 Prozent der Befragten konnten den Zeitpunkt, zu dem sich ihre CRM-Software auszahlen wird, auf etwa ein Jahr nach der Anschaffung datieren.

Damit erklärten sich auch die heftigen Negativ-Reaktionen, die in den vergangenen Jahren gegenüber CRM laut wurden, denn viele CRM-Investitionen liessen sich eher auf ein Bauchgefühl als auf fundierte wissenschaftliche Messungen zurückführen, so Gerald Lanzerits, Regional Director Central Europe von Salesforce.com.

Der Studie zufolge haben mehr als 75 Prozent der befragten Unternehmen ein CRM-System. Allerdings zeigen sich viele Unternehmen zurückhaltend, was Updates oder Upgrades ihrer Technologie betrifft. Die wahrgenommenen Kosten im Vergleich zum möglichen RoI wurden von 22 Prozent als größte Hürde für weitere Investitionen genannt. Gut ein Fünftel der IT-Manager und -Direktoren halten Sorgen um die Systemintegration zurück, während 17 Prozent Probleme für die Nutzer anführen.


www.salesforce.com/de

Kommunikation

Apple will 38 Milliarden Dollar an Steuern nachzahlen – in den USA

Apple will nach der US-Steuerreform den Großteil seiner gewaltigen Geldreserven ins Heimatland bringen. Zusätzlich zu einer beispiellosen Steuerzahlung von 38 Milliarden Dollar (knapp 31 Mrd. Euro) stellte der iPhone-Konzern massive Investitionen in den USA und den Bau eines neuen großen Standorts in Aussicht. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

99 Dinge, über die Sie tweeten könnten – wenn Sie nicht gerade über sich selbst berichten

Haben Sie Probleme für Twitter passenden Content zu kreieren? Brauchen Sie Hilfe bei…

Warum innovative Startup-Ideen und Gadgets vor allem für ältere Menschen lebensnotwendig sind

Damit Ältere länger selbstbestimmt leben können, nutzen immer mehr Menschen über 65 Jahre…

Regie, Kamera, Schnitt, Sound, Visual Effects und International: „Die Klappe 2018“ ist zum 38. Mal ausgeschrieben

"Die Klappe" bildet alle Disziplinen der Bewegtbildkommunikation ab und wird als einziger rein deutschsprachiger…

Werbeanzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige