Suche

Werbeanzeige

Deutsche Autos werden älter

Die Deutschen fahren ihre Autos länger. Mittlerweile liegt das Durchschnittsalter der Pkws in Deutschland bei 7,9 Jahren. Zu diesem Schluss kommt die aktuelle Untersuchung der B&D-Forecast. Gleichzeitig sind mit 45,7 Mio. Fahrzeugen so viel Fahrzeuge wie nie unterwegs.

Werbeanzeige

Von den 45,7 Mio. Pkw auf Deutschlands Straßen sind 89 Prozent auf private Fahrzeugnutzer zugelassen, nur 11 Prozent laufen bei gewerblichen Nutzern (Firmen), wobei das Durchschnittsalter der Privat-Pkw sich auf 8,3 Jahre beläuft, während Firmenwagen im Schnitt vier Jahre gefahren werden. „Die Belebung des deutschen Automarkts hängt vom privaten Käufer ab. Der Fahrzeugbestand der Privaten ist deutlich überaltert“, konstatiert Prof. Ferdinand Dudenhöffer, Geschäftsführer der B&D-Forecast GmbH, Leverkusen sowie Direktor des CAR-Instituts an der FH-Gelsenkirchen.

Seit dem Jahr 2000 übe sich der Privatkunde in Kaufverweigerung. Im Jahr 2005 lief damit der deutsche Automarkt im sechsten Jahr unter seinem Normal-Niveau. Hauptauslöser für den Methusalem-Effekt sind die seit dem Jahr 2000 unterdurchschnittlichen Neuwagen-Verkäufe. Wurden im Jahr 1999 noch 3,8 Mio. Neuwagen in Deutschland verkauft, pendelten vom Jahr 2000 bis 2005 die jährlichen Pkw-Zulassungen um den Mittelwert von 3,3 Mio. Fahrzeugen. Wesentlicher Grund für die Verweigerungshaltung der Privaten waren seit 2000 unsichere Wirtschaftsaussichten, hohe Arbeitslosigkeitsraten und kaum endende Nachrichten über Arbeitsplatzabbau bei Unternehmen. Trotz hoher Kaufanreize, die in der Spitze im Durchschnitt bis zu 16 Prozent vom Listenpreis betrugen, sei es bisher nicht gelungen, die Privatnachfrage zu beleben. Die Kaufverweigerung war also kein Preisthema, sondern eher ein Angstphänomen vor der Zukunft.

Belebung könnte der deutsche Automobilmarkt durch den Vorzieheffekt der Mehrwertsteuererhöhung erfahren, schätzen die Gelsenkirchener Forscher. Mit gut 50 000 vorgezogenen Fahrzeugkäufen von privaten Autokäufern rechnen sie in den letzten vier Monaten des Jahres 2006. Zudem legten die Daten der hohen Pkw-Altersstruktur bei den Privaten und das für 2007 prognostizierte Wirtschaftswachstum von 1,5 Prozent nahe, dass trotz Mehrwertsteuer-Erhöhung der Automobilmarkt in Deutschland in 2007 nicht abbricht.

www.bd-forecast.de

Kommunikation

DMT 2017: „Influencer Marketing ist die Mund-zu-Mund-Propaganda 2.0“

Er moderiert beim Marketing Tag 2017 das Thema "Influencer Marketing" und arbeitet selbst jeden Tag an diesem Trend-Thema: Jan Homann, Gründer von blogfoster redet im asw-Interview über Glaubwürdigkeit, Emotionalität und den Return on Investment im Influencer Marketing. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Die Jury des Marken-Awards weiß um die Wichtigkeit des Preises: „Der Award lässt uns alle von den Besten lernen!“

Und los geht es: Bis zum 10.1.2018 können sich markenführende Unternehmen und ihre…

Deutscher Marketing Tag: Frankfurt ist 2017 Marketing-Hochburg

Immer wieder stellt sich die Frage: Welche Stadt ist Marketinghauptstadt Deutschlands: Frankfurt oder…

Kinderbilder auf Social-Media-Kanälen: Selbstdarstellung der Mütter oder einfach nur gefährlich?

Babys in der Badewanne, Mädchen im pinkfarbenen Bikini, Siebenjährige im Supermankostüm: Schaut man…

Werbeanzeige

Werbeanzeige