Werbeanzeige

Deutlich weniger Spam-Accounts bei Facebook

Nutzerprofile auf Facebook, die ausschließlich für die Verschickung von Spam-Nachrichten abgelegt wurden, sind zu einem echten Problem geworden. Um dem Problem Einhalt zu gebieten, hatte Facebook damit begonnen, Fake-Profile zu löschen. Die Aktion scheint Erfolg zu haben: Die Zahlen von Fake- und Spamaccounts sind deutlich rückläufig.

Werbeanzeige

Rund 76 Millionen irreguläre Accounts zählte Facebook Ende 2012. Das bedeutet: 7,2 Prozent aller Accounts verstoßen gegen die Vorgaben des Unternehmens. Davon entfällt der Löwenanteil mit fünf Prozent aller monatlich aktiven Nutzer auf doppelte Nutzerkonten. Absolut betrachtet sind das 52,8 Millionen Accounts.

Deutlich verringert hat sich mit 1,3 Prozent die Zahl der falsch eingeordneten Accounts. Das betrifft 13,7 Millionen Accounts. Ebenfalls rückläufig sind die Spam-Accounts. Ihr Anteil fiel von 1,5 auf 0,9 Prozent und somit auf in Summe 9,5 Millionen Accounts.

Noch im Sommer 2012 galten irreguläre Accounts als ein wachsendes Problem. Die aktuellen Zahlen aus Facebooks Quartalsbericht zeigen nun, dass das Unternehmen bei der Jagd nach Spammern offenbar in der zweiten Jahreshälfte 2012 Erfolge vorweisen kann.

Abbildung 1: Zahl der Spam-Accounts ist rückläufig

Zum Vergleich: Die Zahl der monatlich aktiven Nutzer.

Abbildung 2: Monatliche aktive Nutzer

Kommunikation

„Ein guter Krisenkommunikator ist wie ein erfahrener Kapitän“

Die Abgas-Affäre von VW und die explodierenden Handy-Akkus von Samsung gehören zweifelsohne zu den größten Unternehmenskrisen der letzten Jahre. Wir sprachen mit Ina Hofmann, Social Media Manager und Managing Director bei Meltwater über die Halbwertszeit von Krisen, den perfekten Krisenkommunikator und warum der Begriff Shitstorm oft ein Phantasiegespinst ist. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

It’s A Man’s World: Mehr als 70 Prozent der Vorgesetzten sind immer noch männlich

Wie bewerten die Mitarbeiter ihre Chefs und was erwarten sie in Zeiten von…

Sichtbarkeit mit Weitsicht: Viewability und ihre Folgen

Der Ruf nach Standards hinsichtlich Viewability ist nach wie vor laut zu vernehmen.…

Ein Spot, ein Ohrwurm: Versandhändler Otto setzt auf Schlagerstar und Katzenlady und landet Viral-Hit

Ottos neue Social-Media-Kampagne löste einen Hype um "Schlagersänger" Ricardo aus. Auch die anderen…

Werbeanzeige

Werbeanzeige