Suche

Werbeanzeige

Der Umsatzanteil der Bezahlservices wird steigen

Online-Publisher erwarten in Zukunft ein positives Marktumfeld. 65 Prozent von ihnen schaffen bis Ende 2004 den Break Even. Der Umsatzanteil der Bezahldienstleistungen wird von aktuell elf auf 16 Prozent im Jahr 2008 steigen.

Werbeanzeige

Das ist das Ergebnis einer aktuellen Studie der in Berlin ansässigen Online Publisher Association (OPA) Europe. Die europäische Studie macht zwei Aspekte deutlich: Zum einen müssen Anbieter ständig neue Umsatzquellen schaffen und zum anderen müssen sie Werbekunden stärker an das Internet binden.

Um das Geschäft des Online Publishing gewinnträchtiger zu gestaltenwird, raten die Macher der Studie Werbung und kostenpflichtigen Content zu kombinieren.Die OPA geht davon aus, dass der Umsatzanteil der Bezahldienstleistungen von aktuell elf auf 16 Prozent im Jahr 2008 steigt. Chancen sehen die Online-Publishing-Spezialisten unter anderem in der Exklusivität des Contents. Aber auch andere Faktoren wie die Usability, der spezielle Mehrwert oder zusätzliche Zahlungsvarianten spielten eine Rolle.

Prognosen zufolge wird das Internetgeschäft (Werbung und kostenpflichtiger Content) im Jahr 2008 rund 2,1 Milliarden Euro schwer sein. Unterstellt wird dabei ein jährliches Umsatzplus von 16 Prozent. Tragende Säule werde die Werbung mit einem Umsatzanteil von etwa zwei Drittel sein. pte

www.opa-europe.org

Kommunikation

„Weil Hitler gerade nicht kann“: ZDF-„heute-show“ frisiert AfD-Plakate um und polarisiert damit im Social Web

"#heuteshow-Leaks: Das sind die neuen AfD-Plakate", schreibt die Redaktion der Satire-Sendung "heute-show" bei Facebook und Twitter. Dazu wurden vier Fotos veröffentlicht, die AfD-Wahlplakate zeigen, an denen die Satiriker vom ZDF Hand angelegt haben. Denn nun heißt es etwa "Bernd statt Börek" und "Weil Hitler gerade nicht kann." Im Social Web wurde die Aktion zum Hit, es gibt aber auch Kritik. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Sie snappen 30 Minuten am Tag: Snapchat meldet fünf Millionen deutsche Nutzer

Auf der diesjährigen Dmexco ist ein Newcomer vertreten, der in den vergangenen beiden…

Dekadente Luxusreisen: So originell binden Chefs ihre Mitarbeiter ans Unternehmen

Wie bindet man Mitarbeiter an eine Firma? Das Unternehmen UNIQ GmbH, zu dem…

Das sind die wichtigsten Verteidigungsmaßnahmen um Ihren Workspace zu schützen

200.000 betroffene Computer in 150 Ländern, hunderte Millionen Dollar Schaden. Ein Erpressungstrojaner namens…

Werbeanzeige

Werbeanzeige