Suche

Werbeanzeige

Der spontane Griff zum Kaugummi

22 Prozent der Deutschen kaufen bei fast jedem zweiten Supermarktbesuch Produkte aus der Kassenzone. Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative Erhebung des Meinungsforschungsinstituts TNS EMNID im Auftrag der Düsseldorfer Agentur Mediaedge:cia.

Werbeanzeige

Die Hälfte der Befragten nutzt das Angebot ab und zu, und nur 28 Prozent interessieren sich überhaupt nicht für Kaugummis & Co. Vor allem die 14- bis 29-Jährigen (36 Prozent) greifen der Emnid-Befragung zufolge mindestens bei jedem zweiten Einkauf in die Fächer an der Kasse. Bei den über 50-Jährigen sind es nur 13 Prozent.

Favorit unter den „Last-Minute-Produkten“ sind Zigaretten (43 Prozent), dicht gefolgt von Kaugummis (42 Prozent). Für ein Drittel der Befragten sind Schoko- und Gebäckriegel besonders verlockend. Bei gut der Hälfte der männlichen Kunden landen regelmäßig Zigaretten im Einkaufskorb, 45 Prozent nehmen Kaugummis mit. Bei Frauen ist das Interesse an beiden Artikeln mit 36 beziehungsweise 38 Prozent deutlich geringer.

Generell geht das Konzept der Kassenzonenprodukte auf: Gefragt nach den Gründen für den Kauf dieser Waren, entpuppen sich 53 Prozent der Supermarkt-Kunden als Spontankäufer. Bei 31 Prozent ist der Griff ins Regal geplant – sicher auch, weil sie zum Beispiel Zigaretten nur an der Kasse finden. 27 Prozent der Deutschen kaufen die Artikel im Kassenbereich als Mitbringsel für andere, ein Viertel der Deutschen belohnt sich damit selbst. Für jeden fünften Käufer heißt das Leitmotiv: Schlangestehen. Beim langweiligen Warten vor der Kasse bleibt genügend Zeit, um sich intensiver mit den Produkten zu beschäftigen.

Für die Studie befragte das Meinungsforschungsinstitut TNS EMNID circa 1300 Personen im Alter ab 14 Jahren.

www.mecglobal.de

Kommunikation

Profilschwäche von CDU und SPD stärkt polarisierende AfD – ein Kommentar von Karsten Kilian

Die Bundestagswahl 2017 ist vorbei, die politische Landschaft Deutschlands hat sich deutlich verändert. Die beiden Volksparteien haben klar verloren, die völkische Partei AfD ist zur drittstärksten Kraft geworden. Die FDP ist zurück. Eine Jamaika-Koalition kündigt sich an. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Einflussnahme, Fake-News, Dark-Ads: Facebook verschärft Regeln für politische Werbung

Facebook wird die Werbeanzeigen, mit denen sich mutmaßlich russische Drahtzieher in die Innenpolitik…

Sie snappen 30 Minuten am Tag: Snapchat meldet fünf Millionen deutsche Nutzer

Auf der diesjährigen Dmexco ist ein Newcomer vertreten, der in den vergangenen beiden…

Dekadente Luxusreisen: So originell binden Chefs ihre Mitarbeiter ans Unternehmen

Wie bindet man Mitarbeiter an eine Firma? Das Unternehmen UNIQ GmbH, zu dem…

Werbeanzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige