Suche

Anzeige

Der Preis geht an die GWE und das Klinikum Ludwigsburg

Der VDI zeichnet die GWE Gesellschaft für wirtschaftliche Energieversorgung und das Klinikum Ludwigsburg mit dem VDI Win – Win – Cup 2007 aus. Der von der absatzwirtschaft gestiftete Preis würdigt Geschäftsmodelle von Partnern, die die Beteiligten monetär und qualitativ stärken.

Anzeige

Foto v.l.n.r.: Thorsten Gamm (GWE) und Reinhard Vollmer (Kliniken Ludwigsburg-Bietigheim)

Die GWE und das Klinikum Ludwigsburg sind auf dem Vertriebsingenieurtag in Friedrichshafen mit dem VDI Jahrespreis für eine beispielhafte Kooperation und die beste Kunden – Lieferanten – Beziehung prämiert worden. Mit dem Win – Win – Cup zeichnet der Verein Deutscher Ingenieure (VDI) und die Marketing Zeitschrift Absatzwirtschaft erfolgreiche Geschäftsbeziehungen und gemeinsame Projekte aus, die für die Beteiligten zu einer „Win – Win – Situation“ führen.

Der unabhängige Freiburger Energiedienstleister und das Klinikum waren unter dem Motto „Systematische Entlastung des Kostenbudgets durch die partnerschaftliche Umsetzung einer effizienten Energieversorgung“ angetreten. Die Fachjury als auch die Teilnehmer der Veranstaltung haben diese Versorgungslösung als ausgezeichnetes Geschäftsmodell prämiert. Sie sind zu dem
Schluss gekommen, dass die Zusammenarbeit zwischen GWE und Klinikum Ludwigsburg die Marktposition beider Partner gestärkt hat, interne und externe Prozessabläufe verbessert worden sind und ein deutlicher monetärer und qualitativer Nutzen für beide Partner erkennbar ist. Auch ist das dargestellte Projekt hinsichtlich seiner Übertragbarkeit auf den gesamten Business – to – Business – Bereich gelobt worden.

Die Partnerschaft zwischen der GWE Gesellschaft für wirtschaftliche Energieversorgung mbH und dem Klinikum Ludwigsburg besteht bereits seit über 10 Jahren. Damals hat sich die Klinik für die dezentrale Versorgungslösung der GWE auf Basis der Wärme-Kraft-Kopplung entschieden, um sich unabhängig von marktbeherrschenden Strukturen zu machen. Mittlerweile kann das Klinikum eine jährliche Ersparnis der verbrauchsabhängigen Kosten im hohen fünfstelligen Bereich bilanzieren. Der Strombezug aus dem öffentlichen Netz konnte um 85 % reduziert werden. Durch den Effekt der Wärme-Kraft-Kopplung wurden die CO2 Emissionen
halbiert. Da alle Investitionen über die GWE finanziert wurden, kann die Klinik ihre eigenen Mittel auf ihr Kerngeschäft konzentrieren und hat dadurch einen deutlichen Wettbewerbsvorteil. Für die GWE führte dieses Betreibermodell zur Erfolgsstory.

Mittlerweile haben sich weitere Kliniken und wärmeintensive Industrieunternehmen wie beispielsweise Voith, ThyssenKrupp oder Bayer MaterialScience für die dezentralen hocheffizienten Energieversorgungsmodelle der GWE entschieden. Durch dieses Branchen übergreifende Wachstum ist die GWE mittlerweile der führende unabhängige Enegiedienstleister in Deutschland und betreibt bundesweit das erste virtuelle Kraftwerk mit verlustloser Stromerzeugung.

www.gweenergie.de
www.klinikum-ludwigsburg.de

Kommunikation

EU-Verbraucherschutz: Airbnb lenkt ein und beseitigt gesetzeswidrige Konditionen

Der US-Zimmervermittler Airbnb hat nach Angaben der EU-Kommission im Streit um unzulässige Geschäftsbedingungen eingelenkt. Das Unternehmen habe sich bereit erklärt, seine Geschäftsbedingungen entsprechend zu ändern und die Preisdarstellung zu verbessern. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

33 Milliarden für Pay-TV-Sender: US-Kabelgigant Comcast setzt sich in Übernahmeschlacht um Sky durch

Comcast hat die Milliarden-Übernahmeschlacht um den britischen Pay-TV-Sender Sky gewonnen. Das US-Unternehmen bot…

GroupM kritisiert Facebook: “Keine für die echte Welt geeigneten Messeinheiten”

Das umsatzstärkste Werbemedienunternehmen der Welt, GroupM, hat scharfe Kritik an Facebook geübt. Gegenüber…

Milliarden-Deal von Adobe: US-Softwarehersteller übernimmt Marketing-Spezialist Marketo

Der Marketing-Spezialist Marketo gehört bald zu Adobe. Der US-Softwarehersteller sichert sich das Unternehmen…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige