Werbeanzeige

Der neue Service-Kollege: Drei Schwerpunktaufgaben der Chatbots

Chatbots nehmen zu und werden 2017 wertvoller denn je © Robot typing on a computer keyboard - automation and AI research concept illustration

Messenger-Dienste nehmen rapide zu: Gerade die junge Zielgruppe ist es mittlerweile gewohnt, dialogisch Informationen abzufragen – per WhatsApp, Facebook Messenger oder Online-Chats auf der Website. Selbst die Bedienung des Smartphones erfolgt dank Siri oder Google Now im Dialog mit der Maschine. Chatbots sind die Zukunft

Werbeanzeige

Chatbots – also intelligente Software-Roboter – sind heute in der Lage, natürliche Sprache zu verstehen und passende, kontextbezogene Antworten zu liefern. Bots könnten das bestehende Serviceteam im Contact Center bei der Aufgabenbewältigung mit folgenden Schwerpunktaufgaben effizient ergänzen und mit hoher Ausführungsqualität unterstützen.

1. Der Collaboration Bot

– schlägt dem Agenten Antworten vor

– ordnet Anfragen den richtigen Kategorien und den richtigen Ansprechpartnern zu

– sucht Informationen im Wissensmanagement, schlägt Antworten und nächste Prozessschritte vor

2. Der Engagement Bot

– fasst beim Kunden nach oder verschickt Erinnerungen

– stellt Fragen und bietet vordefinierte Antwortmöglichkeiten an

– übernimmt die Kundenzufriedenheitsbefragung nach dem Servicefall

3. Der Customer Care Bot

– liefert erste Antworten auf Kundenanfragen: z.B. zur Wartezeit oder mit anderen Informationen

– fragt Informationen beim Kunden ab, kategorisiert die Anfrage und reichert den Servicefall für den Agenten mit allen benötigten Informationen an

– liefert zusätzliche Informationen zum Status, bietet andere Kontakt-Möglichkeiten oder Lösungstipps passend zum Servicefall

Kommunikation

Top-Story der Woche: Zwei Jahre nach Germanwings-Katastrophe, erneute Diskussion über Medienberichte

Wieder eine Woche rum, wir kommen dem Sommer immer näher. In den letzten Tagen berichteten wir viel über Hackerangriffe und Cyberkriminalität. In unserem Wochenrückblick geht es nun hauptsächlich um die neue Reichenliste von Forbes, Poldis grandioses Tor, Amazons neuer Lieferservice und um Andreas Lubitz Vater, der gegen das Medien-Bild vom „Amokpiloten“ kämpft. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Mercedes-Benz Car-Comedy mit „Quick Mick“: Rennfahrer Mick Schumacher muss in die Fahrschule

Comedian Harry G als Fahrlehrer, ein Nachwuchstalent als Fahrschüler: Mick Schumacher, Sohn von…

Wright Electric plant Revolutionäres: Wann kommt das E-Passagierflugzeug?

Ein ehrgeiziges Startup namens Wright Electric zielt darauf ab, Passagierflugzeuge in den nächsten…

Von Kundenservice bis Machine Learning: Diese fünf Dinge sollten Marketer über Chatbots wissen

Künstliche Intelligenz und Virtual Reality sind auf dem Vormarsch und werden bis 2020…

Werbeanzeige

Werbeanzeige