Suche

Anzeige

Der neue Service-Kollege: Drei Schwerpunktaufgaben der Chatbots

Chatbots nehmen zu und werden 2017 wertvoller denn je © Robot typing on a computer keyboard - automation and AI research concept illustration

Messenger-Dienste nehmen rapide zu: Gerade die junge Zielgruppe ist es mittlerweile gewohnt, dialogisch Informationen abzufragen – per WhatsApp, Facebook Messenger oder Online-Chats auf der Website. Selbst die Bedienung des Smartphones erfolgt dank Siri oder Google Now im Dialog mit der Maschine. Chatbots sind die Zukunft

Anzeige

Chatbots – also intelligente Software-Roboter – sind heute in der Lage, natürliche Sprache zu verstehen und passende, kontextbezogene Antworten zu liefern. Bots könnten das bestehende Serviceteam im Contact Center bei der Aufgabenbewältigung mit folgenden Schwerpunktaufgaben effizient ergänzen und mit hoher Ausführungsqualität unterstützen.

1. Der Collaboration Bot

– schlägt dem Agenten Antworten vor

– ordnet Anfragen den richtigen Kategorien und den richtigen Ansprechpartnern zu

– sucht Informationen im Wissensmanagement, schlägt Antworten und nächste Prozessschritte vor

2. Der Engagement Bot

– fasst beim Kunden nach oder verschickt Erinnerungen

– stellt Fragen und bietet vordefinierte Antwortmöglichkeiten an

– übernimmt die Kundenzufriedenheitsbefragung nach dem Servicefall

3. Der Customer Care Bot

– liefert erste Antworten auf Kundenanfragen: z.B. zur Wartezeit oder mit anderen Informationen

– fragt Informationen beim Kunden ab, kategorisiert die Anfrage und reichert den Servicefall für den Agenten mit allen benötigten Informationen an

– liefert zusätzliche Informationen zum Status, bietet andere Kontakt-Möglichkeiten oder Lösungstipps passend zum Servicefall

Digital

Autobauer im Social Media-Check: So performen Audi, BMW und Mercedes-Benz im Netz

Wer von den drei großen Premium Automobilherstellern Audi, BMW und Mercedes-Benz performt in Social Media am besten? Eine aktuelle Analyse zeigt: Mercedes-Benz meistert die Herausforderung, Fans über verschiedene Kanäle und Plattformen hinweg zu begeistern, am besten. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Die Grundbausteine des Marketings: Mehr Kritik wagen!

Frage an Radio Eriwan: „Wäre Kritik am Marketing.“ Antwort: „Ja, aber es wäre…

Amazon hat am Prime Day 2018 mehr als 100 Millionen Produkte verkauft

Prime Day bedeutet 36 Stunden bei Amazon shoppen. Anfang der Woche war es…

Nach Zuckerbergs Holocaust-Fauxpas: Facebook beseitigt Fehlinformationen, die zu Gewalt führen

Facebook wird bereits mit mehr als 600 Milliarden Dollar bewertet, doch Konzernchef Mark…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige