Suche

Anzeige

Der Kino-Besucher der Top-50-Filme erhält ein Profil

Die deutsche Filmförderungsanstalt (FFA) nimmt den deutschen Kinobesucher unter die Lupe. In 21 Kategorien untersucht ein FFA-Bericht detailgenau die Gewohnheiten in deutschen Kinos. Der Bericht verrät beispielsweise, dass Rund die Hälfte der Kinobesucher der Top-30-Filme durch TV-oder Kinowerbung von dem Film erfahren. Das Internet spielt sowohl bei großen wie kleinen Produktionen in puncto Awareness eine marginale Rolle.

Anzeige

In der Kategorie „Source of Awareness“, zeigt sich, dass der Kinotrailer bei den großen Produktionen nach wie vor die größte Aufmerksamkeit bringt. Informationen zu kleineren Filme, die für Werbung und damit auch Trailer weniger ausgeben können, erreichen den Zuschauer eher durch redaktionelle Berichte in den Medien und Mundpropaganda.

Jenseits der Top-30 wird die Mehrheit der Kinobesucher durch Berichte im Fernsehen, in den Printmedien oder durch Tipps von Freunden und Bekannten auf die Filme aufmerksam. Der Bericht schlüsselt die Besucher der Top-50-Filme des Jahres 2004 nach Kriterien wie Alter, Geschlecht, Beruf, Bildung, aber auch nach Filmbeginn, Kartenreservierung, Kinotag, Entscheidungsgrund und sogar Verzehr im Kino auf. pte

Der detaillierte Bericht steht auf der FFA-Website zum Download als PDF-Datei zur Verfügung.

Digital

Autobauer im Social Media-Check: So performen Audi, BMW und Mercedes-Benz im Netz

Wer von den drei großen Premium Automobilherstellern Audi, BMW und Mercedes-Benz performt in Social Media am besten? Eine aktuelle Analyse zeigt: Mercedes-Benz meistert die Herausforderung, Fans über verschiedene Kanäle und Plattformen hinweg zu begeistern, am besten. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Snapshot: Warum das lineare Fernsehen keine Zukunft hat und Netflix & Co auf der Überholspur sind

Die aktuelle Snapshot-Umfrage unter Marketing- und Kommunikationsprofis zeigt, dass Netflix und anderen Streamingdiensten…

Chinas Social-Credit-System: Aus Big Data wird Big Brother

Wer online ökologische Produkte bestellt, ist ein guter Mensch, wer stundenlang Computerspiele zockt,…

Ausruf der „China-Brand-Initiative“: China entdeckt die Macht der Marken

Die Chinesen sind schlau, sehr schlau. Wenn sie ein Problem oder eine Chance…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige