Suche

Werbeanzeige

Der Deutsche Marketing-Preis 2005 geht an Tchibo

Tchibo erhält den Deutschen Marketing-Preis 2005. Mit der höchsten Auszeichnung, die für Marketingleistungen vergeben wird, prämiert der Deutsche Marketing-Verband die Powerbrand unter Deutschlands Handelsunternehmen. Die Jury: „Tchibo setzt mit einem einzigartigen Geschäftsmodell Zeichen für nachhaltiges und profitables Wachstum im Handel."

Werbeanzeige

Damit reiht sich Tchibo in die Liste der Marketing-Champions ein, die der Marketing-Verband jährlich auszeichnet. Wie die Jury erklärt, ist die Systemmarke Tchibo, die das Grundvertrauen schafft, in allen Geschäftsbereichen, Food, Non-Food, Gastronomie und Dienstleistungen, extrem erfolgreich. Alle Produkte zeichneten sich aus durch hohe Qualität und einen fairen Preis, angeboten in einer emotional aufgeladenen Markenwelt, die die Lust am spontanen Konsum wecke. Dieses Marketing-Konzept begeistere ein hochattraktives Kundensegment.

In der Erklärung der Jury heisst es: „Jeder kennt Tchibo. Die Markenbekanntheit in Deutschland liegt bei 100 Prozent. Das Unternehmen hat sich kontinuierlich entwickelt und ist stetig gewachsen, vom Postversand des berühmten ‚Gold-Mocca’ 1949 über den Vertriebsweg der ‚Frisch-Depots’ 1963 und den Eintritt in das profitable Non-Food-Geschäft 1973 bis zur heutigen Größe mit 1000 Filialen im In- und 200 im Ausland. Von den 37,8 Millionen Haushalten in Deutschland kaufen über 20 Millionen bei Tchibo. Mit einem Umsatz von 3,8 Milliarden, davon bereits 22 Prozent im Ausland, zählt Tchibo zu den Big Playern im Handel.“

Am 27. Oktober 2005 präsentieren die verantwortlichen Tchibo-Vorstände Peter Wolf (Ressort Food, Zentral- und Osteuropa und Markenführung) und Stephan Swinka (Ressort Non Food, Internationalisierung und UK) die Erfolgsstory den Teilnehmern des 33. Deutschen Marketing-Tages in Dresden. Der Fachkongress des Marketing-Management in Deutschland bietet unter dem Thema ‚Marketing – Motor für profitables Wachstum’ zahlreiche Vorträge und Sessionen. Der Präsident des Deutschen Marketing-Verband wird den Deutschen Marketing-Preis am Vorabend in der Gläsernen Manufaktur von Volkswagen verleihen.

www.marketing-tag.de

www.tchibo.de

Kommunikation

„Eine schlechte und sinnlose Werbung”: Warsteiner wollte möglichst viel Ärger im Social-Web provozieren

Ein sinnloses und schlechtes Werbevideo drehen, so möglichst viel Ärger im Social-Web provozieren, um dann später auf die Nutzerkritik mit einem neuen Clip zu reagieren? Hört sich nach einem recht verqueren Werber-Pitch an, hat die Agentur Leo Burnett in Argentinien aber genauso gemacht - für die deutsche Brauerei Warsteiner. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

ADC-Wettbewerb: Adidas-Schuh der BVG zählt zu den Gewinnern – doch Mercedes räumt richtig ab

Begeisterung beim diesjährigen ADC. Der Jury Chairman Richard Jung und ADC-Präsident Stephan Vogel…

Roundtable zur Zukunft der Werbung: Wo ist Marketing in der Organisation aufgehängt?

Im Sommer 2017 entstand im Dialog zwischen Christian Thunig, Georg Altrogge und Johannes…

Top-Studie: Online gleich nach dem Aufwachen und kurz vor dem Einschlafen – jeder Zweite nutzt Social Media im Bett

Marktforschung und Wirtschaft veröffentlichen täglich neue Studien, die für Unternehmen und Marketer wichtig…

Werbeanzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige