Suche

Anzeige

Denglisch als Werbe-Trend: Ritter „Knight“ Sport und Astra „Urtype“ veräppeln Capri Sun

In bestem neu-deutschen Marketing-Sprech muss man wohl von einem Mega-Fail sprechen: Um die globalen Vermarktungschancen zu verbessern, nannten die SiSi-Werke aus dem badischen Eppelheim ihr Kult-Produkt Capri Sonne gerade in Capri Sun um. Erst liefen die Fans Sturm, jetzt macht sich sogar die Konkurrenz über den wilden Deutsch-Englisch-Mix lustig.

Anzeige

Ritter Sport ätzt als „Knight Sport“ in Richtung des Zuckerwasser-Produzenten Capri Sun und die Bierbrauer von Astra machen aus ihrem Marken-Anhang Urtyp den „Urguy“. Die Debatte um die Umbenennung, die Proteste und die Reaktionen entwickelten sich längst zu einem kleinen Social-Media-Phänomen.

So äußerten als erstes die Kunden ihr Unverständnis und ihren Ärger via Twitter und Facebook. Passenderweise antworte das Marketing-Team der SiSi Werke dann auch via Facebook: „Es tut uns leid, dass Dir unsere Namensänderung missfällt. Es handelt sich nicht um einen Scherz, sondern um eine bewusste markenstrategische Maßnahme. Capri-Sun konnte sich über die Jahre international etablieren. Diese Internationalisierung ist auch ein wichtiger Grund für die angesprochene Namensänderung. Wir möchten in Zukunft gerne einheitlicher auftreten und gleichzeitig unseren geschmacklichen Werten treu bleiben.“

Ritter Sport und Astra hauen zu

Den Fans, denen es bei dem Zuckersaft auch immer um den gewissen Kult-Faktor ging, werden der Argumentation mit den besseren globalen Chancen wohl nur sehr widerwillig, wenn überhaupt, folgen.

Auch in der Marketingwelt gilt jedoch: Wer den Schaden hat, braucht für den Spott nicht zu sorgen. Und so machten sich gleich Mal Ritter Sport und Astra via Twitter und Facebook über den Denglisch-Fauxpas der Saftmacher lustig.

Das Facebook-Posting von Astra

 

Digital

Trotz Datenschutz-Diskussion: Cookies werden weitgehend akzeptiert

Nur fünf Prozent der europäischen Internetnutzer verweigern Werbe-Cookies aktiv, hat die internationale Mediaplattform Teads ermittelt. Damit bleibt die Datenbasis für Personalisierung und Programmatic Advertising auch mit der europäischen Datenschutz-Grundverordnung erst einmal erhalten. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Unsere Jobs in 15 Jahren: Robo-Recruiting, neue Jobs, echte Freizeit?

Die Arbeitswelt befindet sich in einem radikalen Umbruch. Neue Berufsbilder entstehen, bestehende verschwinden,…

Fast Fashion – Modefirmen werdet lauter und schneller!

Kaufen, tragen, weg damit – die Deutschen kaufen immer mehr günstige Kleidung und…

Weg von der Billig-Mentalität: Kommt jetzt wirklich die Wende?

Während E-Commerce-Shops und Handelsketten zur Schnäppchenjagd beim Black Friday blasen, stellen Marktforscher eine…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige