Werbeanzeige

Den Warenversand als Werbeplatz nutzen

Das Dienstleistungsangebot „paketwerbung.de“ verspricht eine zielgruppengenaue Werbeplatzvermarktung im Rahmen von E-Commerce. Die Idee: Paketbeilagen werden durch ein Netzwerk von Werbe- und Versandpartnern zum Werbemittel. Der Dienstleister stellt außerdem Kriterien für die Auswahl der Shop-Software vor und erklärt, warum auch Gutscheinseiten ein lohnender Marketingkanal für Onlineshop-Betreiber sein können.

Werbeanzeige

Die Digitalisierung des Warenbestands ist eine reine Fleißaufgabe – vorausgesetzt, man verfügt nicht bereits über ein elektronisches Warenwirtschaftssystem. Die Präsentationsfläche, den virtuellen Verkaufsraum, kann man entweder mieten oder kaufen. Bei den meisten Miet-Shops werden dem Verkäufer Entscheidungen und Abwicklungen gegen Provisionszahlungen abgenommen. Eine Erleichterung einerseits, eine Einschränkung andererseits. Wer frei über Design sowie Zahlungsmöglichkeiten entscheiden möchte und auch noch unabhängig von der Reputation eines Anbieters sein möchte, dem empfiehlt sich, ein Shopsystem zu wählen. Die Software sollte durch ein modular aufgebautes Plug-in-System jederzeit erweiterbar sein. Die individuelle Shop-Optimierung gelingt dann mithilfe spezieller Add-ons und Templates.

Gutscheinseiten als Marketingkanal

Der Onlinehandel blüht, die Zahl der Kunden und Verkäufer steigt. In zunehmendem Maße wird es wichtig, sich von den Mitbewerbern abzugrenzen, um neue Käufer zu finden. Suchmaschinen und Preisportale führen den interessierten Kunden bereits zum günstigsten Preis, Grund genug für die Käufer, gezielt nach weiteren Vorteilen zu suchen. Eine Möglichkeit dafür, Produkte und Dienstleistungen zum Vorzugspreis zu bekommen, bieten Gutscheinseiten. Hier werden Wertgutscheine, Rabatte und der Erlass von Versandkosten auf Produkte und Dienstleistungen aller Art zusammengefasst. Für Onlineshop-Betreiber ist eine Gutscheinseite ein zusätzlicher Marketingkanal. Kooperationspartner erreichen eine breite Käuferschicht, können leichter Neukunden gewinnen, auf besondere Aktionen aufmerksam machen und somit ihren Kundenstamm ausbauen und festigen.

Kampagnenplanung für Werbemittel im Paket

Stetig steigende Rohstoffpreise bringen die Logistik-Kosten zum Explodieren. Logistik-Unternehmen sehen sich mit der Herausforderung konfrontiert, die Zunahme der Zustellungen zu koordinieren, für Onlinehändler gilt es, die Kosten für Verpackung und Versand zu reduzieren. Im Fokus steht ein Ansatz, der vorhandene Kapazitäten nutzt, um mit den Warensendungen Zusatzeinnahmen zu generieren. Denn Warensendungen eignen sich hervorragend, um Flyer und Gutscheine beizulegen. Einer Sendung, die ohnehin verschickt wird, Werbemittel hinzuzufügen, bedeutet keinen relevanten Mehraufwand.

Eine ausgefeilte Kampagnen-Planung sorgt dafür, dass die Werbe- und Versandpartner optimal aufeinander abgestimmt sind. „Bei der Ermittlung der idealen Kampagnen-Teilnehmern wird darauf geachtet, dass sich die Waren oder Dienstleistungen des Werbe- und Versandpartners ergänzen,“ erklärt Damian Leich, einer der Gründer und Geschäftsführer von paketwerbung.de. So werde auch dem Empfänger des Pakets ein Mehrwert geboten, und das erhöhe die Wahrscheinlichkeit, dass beigelegte Gutscheine eingelöst werden.

Kommunikation

Sparkurs bei Air Berlin, Lidl versteht Spaß und Gucci geht neue Wege

Von Air Berlin steckt in den roten Zahlen, jetzt will der Konzern schrumpfen. Lidl verklebt sich bei einem Werbeplakat und macht aus der Not eine Tugend. Und der Modekonzern Gucci versucht sich an Falten und Klasse statt an Photoshop und Masse mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Die AGF führt im Januar (endlich) gemeinsame TV-und-Streaming-Reichweiten ein

Nach jahrelanger Vorarbeit ist es im Januar so weit: Erstmals werden in Deutschland…

Sparkurs bei Air Berlin, Lidl versteht Spaß und Gucci geht neue Wege

Von Air Berlin steckt in den roten Zahlen, jetzt will der Konzern schrumpfen.…

Editorial zur absatzwirtschaft 10/2016: Visionen brauchen Egos und Bedürfnisse

Donald Trump ist unbestritten ein Phänomen. In Sachen Eigenvermarktung macht dem US-Präsidentschaftskandidaten keiner etwas…

Werbeanzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige