Suche

Werbeanzeige

Den größten Sprung zur Lifestyle-Marke macht die Marke Puma

Premium-Marken, die den Markengedanken hochhalten und sich auf die Kernkompetenz ihrer Marken konzentrieren, sind die Gewinner einer monetären Bewertung der wertvollsten Deutschen Marken.

Werbeanzeige

Der Münchner Markenhändler Semion analysiert seit 1996 Marken, die im internationalen Wettbewerb eine maßgebende Rolle spielen und an der Börse notiert sind. Der Analyse zufolge können die meisten Markenprofis der Top 50 trotz Konjunkturflaute und international schwieriger Bedingungen den Wert ihrer Marken steigern. Den größten Sprung mit + 63 Prozent macht die Marke Puma, die sich nachhaltig von einer verstaubten Sportschuh-Marke zur Lifestyle-Marke entwickelt. Weitere Gewinner sind Adidas (+ 7 Prozent), Fielmann(+ 7 Prozent) und BMW (+ 6 Prozent), wohingegen DaimlerChrysler und VW ihre Markenwerte schmälern (- 5 Prozent).

Um die Stärken und Schwächen der Markenführung noch deutlicher werden zu lassen, ist es hilfreich, den Wert über einen längeren Zeitraum zu vergleichen: Puma verdoppelt seinen Markenwert, ProSiebenSat1 erreicht die Wertsteigerung nur durch Fusion, und MobilCom verliert zwei Drittel seines Markenwertes durch die Beinahe-Insolvenz und kann erst langsam wieder Markenvertrauen aufbauen. Bei Porsche, BMW und Beiersdorf zahlt sich eine erfolgreiche und konsequente Markenführung durch eine Wertsteigerung um ein Drittel deutlich aus. Die Großkonzerne Telekom, Deutsche Bank und Siemens hingegen mussten bei einer unklaren oder häufig wechselnden Markenpolitik zusehen, wie sich ihre Markenwerte um über 10 Prozent verringern.

Die detaillierte Markenwert-Tabelle finden Sie hier.

www.semion.com

Kommunikation

Die Lufthansa verspottet den FC Bayern auf Twitter, nachdem der deutsche Rekordmeister künftig für Qatar Airways wirbt

Adidas, die Allianz, Audi, die Deutsche Telekom, Lufthansa, Siemens, SAP: Die Werbepartner des FC Bayern lesen sich wie ein Who-is-Who des DAX. Entsprechend war die Überraschung groß, als vor zwei Tagen bekannt wurde, dass die Kranich-Airline nach 14 Jahren als "Platin-Partner" von einem Rivalen aus dem arabischen Raum ersetzt wurde – Qatar Airways. Nachdem die Kölner das Aus zunächst sportlich kommentierten, folgte auf Twitter nun doch der augenzwinkernde Nachtritt. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Die Lufthansa verspottet den FC Bayern auf Twitter, nachdem der deutsche Rekordmeister künftig für Qatar Airways wirbt

Adidas, die Allianz, Audi, die Deutsche Telekom, Lufthansa, Siemens, SAP: Die Werbepartner des…

Editorial zur Jubiläumsausgabe der absatzwirtschaft 03/2018: Halten Sie durch!

Sich nicht ablenken zu lassen und eine Sache erfolgreich zu Ende zu führen,…

Von Philips über die FDP bis hin zur Elbphilharmonie: Das sind die Finalisten des Marken-Award 2018

Die Jury des Marken-Awards 2018 kam zusammen, um die Bewerber zu begutachten und…

Werbeanzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige