Suche

Anzeige

Dealer-Management-System bringt zukunftsorientierten Wandel

Die Fahrzeug-Werke Lueg AG startete mit einer „Big-Bang-Aktion“ kürzlich das SAP-DBM-basierte-Dealer-Management-System „S&T Carbon DBM“. Dafür seien alle Kernprozessbereiche der Autohandelsgruppe (Fahrzeugverkauf, Werkstatt, Teile, Garantie und die Finanzbuchhaltung) für die Marken Mercedes-Benz, Smart (Gebrauchtwagen), Ferrari und Maserati an 18 Standorten in Deutschland umgestellt worden.

Anzeige

Einer der entscheidenden Faktoren für den reibungslosen Wechsel bildete die passgenaue Migration der mehr als 80 miteinander in Relation stehenden Objekte mit einer Datenhistorie von mehr als 30 Jahren. Somit sorgten nun mehr als 40 Schnittstellen zu Herstellern und externen Anbietern für maximale Durchgängigkeit der Geschäftsabläufe. In einer Projektlaufzeit von lediglich neun Monaten sei es dem Mercedes-Benz-Händler und der IMG, Consulting Services of S&T, gelungen, sämtliche Prozesse mit S&T Carbon DBM abzubilden, zirka 1100 Mitarbeiter in der Lueg-Akademie zu schulen und eine richtungweisende Systemumstellung zu gewährleisten.

Ermöglicht hätten diesen Erfolg die stabile SAP-DBM-Plattform, die hohe Passform des Carbon-Add-ons für den Autohandel sowie eine straffe Projektorganisation und die Unterstützung des Top-Managements von Lueg und der SAP AG. Als weitere Erfolgsfaktoren seien die enge Verzahnung zwischen den mehr als 30 IMG-Beratern, ungefähr 100 Lueg-Projektbeteiligten sowie ein flankierendes Change-Management mit Ergon Consulting für die Transformation der Prozesse zu nennen.

Mit der Einführung eines der modernsten Dealer-Management-Systeme seien die Weichen für die Zukunft von Lueg richtig gestellt. Denn die gewonnene Transparenz über alle Marken, Standorte und Geschäftsbereiche ermögliche ein integrales und ergebnisorientiertes Selbst-Management auf allen Ebenen. S&T Carbon DBM verleihe somit die Fähigkeit, effizienter und profitabler zu arbeiten und ebne den Boden für die Umsetzung der Unternehmensstrategie der Automobilhandelsgruppe mit einem Absatz von mehr als 23 000 Fahrzeugen und einem Gesamtumsatz von 593 Millionen Euro im Jahr 2008 zu mehr Wachstum.

www.lueg.de,
www.snt-world.com

Kommunikation

Apple- gegen Android-Nutzer: So sehr turnen alte Smartphones Frauen ab

So geht es tatsächlich zu auf dem Dating-Markt im Jahr 2018: Besitzt man ein altes Smartphone, kann es sein, dass die Frau nie wieder anruft. Das Smartphone hat einen maßgeblichen Anteil an der Begehrlichkeit bei der Partnerwahl. Das will das Tech-Wiederverkaufsportal Decluttr in einer Studie herausgefunden haben: So hätten iPhone-Besitzer die besseren Aussichten, einen Partner zu finden als Android-Nutzer. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Mit Livestreaming Millennials erreichen: Fünf Tipps für einen reibungslosen Livestream

„Bloß nichts verpassen!“ Bei den Vertretern der Millennial-Generation ist die so genannte ‚Fear…

Die Grundbausteine des Marketings: Mehr Kritik wagen!

Frage an Radio Eriwan: „Wäre Kritik am Marketing.“ Antwort: „Ja, aber es wäre…

Amazon hat am Prime Day 2018 mehr als 100 Millionen Produkte verkauft

Prime Day bedeutet 36 Stunden bei Amazon shoppen. Anfang der Woche war es…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige