Suche

Anzeige

Das SB Warenhaus Real setzt seinen Namen jetzt auf Eigenmarken

Mit "real,- Quality", "real,- Selection" und "real,- Bio" verkauft das SB-Warenhaus Real erstmals Eigenmarken unter dem eigenen Namen. Den Start macht "real,- Quality". Der Händler bewirbt die neue Marke in dieser Woche flächendeckend. Mittelfristig will er bis zu 25 Prozent Eigenmarken im Food-Bereich anbieten.

Anzeige

„Die neuen Eigenmarken sind im Rahmen unserer ganzheitlichen Strategie real 2010 ein weiterer wichtiger Baustein“, erklärt Joël Saveuse, Vorsitzender der Geschäftsführung. „Bislang hatten wir über 20 verschiedene Eigenmarken, die kaum als „real“- Marken wahrgenommen wurden“, berichtet Saveuse weiter. Nun trügen die Produkte auch den Namen des Warenhauses und stärkten damit dessen Profil.

Außer der bundesweit bekannten Preiseinstiegsmarke TiP soll es künftig in dem Unternehmen nur noch Eigenmarken unter dem eigenen Namen geben. Den Schwerpunkt bildet dabei „real,- Quality“. Unter diesem Namen bietet die Handelskette Produkte an, die mit den Top-Marken bekannter Hersteller vergleichbar sein sollen. Sie sollen über das gleiche Qualitätsniveau verfügen, dabei jedoch deutlich günstiger seien.

In einem ersten Schritt kamen in den vergangenen Wochen mehr als 600 „real,- Quality-Artikel“ in die Regale der Handelshäuser. Die Anzahl der „real,- Quality-Produkte“ soll kontinuierlich auf etwa 2 400 Artikel steigen. Gleichzeitig kündigt das Unteernehmen an, das komplette Sortiment der Eigenmarke „Grünes Land“ noch in diesem Herbst auf „real,- Bio umzustellen. Die Premium-Eigenmarke „real,- Selection“ bleibe Produkten mit „hervorragender Qualität und außergewöhnlichem Geschmack“ vorbehalten. „Mit der Einführung unserer drei neuen Eigenmarken sind wir so gut aufgestellt wie kaum ein anderer Wettbewerber in Deutschland“, bilanziert Saveuse.

Schon im nächsten Jahr sollen die Eigenmarken zu einer besseren Kundenbindung, zu mehr Umsatz und zu einer Steigerung des Deckungsbeitrags führen. Das mittelfristige Ziel sei, bis zu 25 Prozent Eigenmarken im Food-Bereich anzubieten. Die Real SB-Warenhaus GmbH ist ein Unternehmen der Metro Group. Es erzielte mit rund 350 SB-Warenhäusern in Deutschland und weiteren 85 in Polen, Rumänien, Russland und der Türkei im Geschäftsjahr 2007 einen Netto-Umsatz von 11 Milliarden Euro.

www.real.de
www.metrogroup.de

Kommunikation

Nutzer geben das meiste Geld für Streaming- und Dating-Anwendungen aus

Marktpropheten sagen schon seit Jahren den Niedergang von Apps voraus. Neue Zahlen zeigen nun: Das Gegenteil ist der Fall. Noch nie beschäftigten sich die Nutzer länger mit den mobilen Anwendungen als im vergangenen Jahr. Und auch die Download- und Umsatzzahlen sind im Vergleich zu den Vorjahren gestiegen, wie eine Untersuchung des Analyseinstituts AppAnnie ergeben hat. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

60 Prozent der Bewerber wollen Gehaltsangaben in Stellenangeboten

Der Januar ist Hauptsaison für die Jobsuche, doch wie können sich Unternehmen in…

Roboter in der Arbeitswelt: Warum die Mehrheit der Deutschen die High-Tech-Kollegen ablehnt

Groß, orange und hinter einem Schutzzaun - die Vorstellung der Deutschen von Robotern…

Nielsen-Report zum Werbejahr 2018: TV-Werbemarkt erstmals seit 2009 im Minus

Wie sieht die Bilanz des deutschen Werbemarkts im Jahr 2018 aus? Er stagniert…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige