Suche

Werbeanzeige

Das SB Warenhaus Real setzt seinen Namen jetzt auf Eigenmarken

Mit "real,- Quality", "real,- Selection" und "real,- Bio" verkauft das SB-Warenhaus Real erstmals Eigenmarken unter dem eigenen Namen. Den Start macht "real,- Quality". Der Händler bewirbt die neue Marke in dieser Woche flächendeckend. Mittelfristig will er bis zu 25 Prozent Eigenmarken im Food-Bereich anbieten.

Werbeanzeige

„Die neuen Eigenmarken sind im Rahmen unserer ganzheitlichen Strategie real 2010 ein weiterer wichtiger Baustein“, erklärt Joël Saveuse, Vorsitzender der Geschäftsführung. „Bislang hatten wir über 20 verschiedene Eigenmarken, die kaum als „real“- Marken wahrgenommen wurden“, berichtet Saveuse weiter. Nun trügen die Produkte auch den Namen des Warenhauses und stärkten damit dessen Profil.

Außer der bundesweit bekannten Preiseinstiegsmarke TiP soll es künftig in dem Unternehmen nur noch Eigenmarken unter dem eigenen Namen geben. Den Schwerpunkt bildet dabei „real,- Quality“. Unter diesem Namen bietet die Handelskette Produkte an, die mit den Top-Marken bekannter Hersteller vergleichbar sein sollen. Sie sollen über das gleiche Qualitätsniveau verfügen, dabei jedoch deutlich günstiger seien.

In einem ersten Schritt kamen in den vergangenen Wochen mehr als 600 „real,- Quality-Artikel“ in die Regale der Handelshäuser. Die Anzahl der „real,- Quality-Produkte“ soll kontinuierlich auf etwa 2 400 Artikel steigen. Gleichzeitig kündigt das Unteernehmen an, das komplette Sortiment der Eigenmarke „Grünes Land“ noch in diesem Herbst auf „real,- Bio umzustellen. Die Premium-Eigenmarke „real,- Selection“ bleibe Produkten mit „hervorragender Qualität und außergewöhnlichem Geschmack“ vorbehalten. „Mit der Einführung unserer drei neuen Eigenmarken sind wir so gut aufgestellt wie kaum ein anderer Wettbewerber in Deutschland“, bilanziert Saveuse.

Schon im nächsten Jahr sollen die Eigenmarken zu einer besseren Kundenbindung, zu mehr Umsatz und zu einer Steigerung des Deckungsbeitrags führen. Das mittelfristige Ziel sei, bis zu 25 Prozent Eigenmarken im Food-Bereich anzubieten. Die Real SB-Warenhaus GmbH ist ein Unternehmen der Metro Group. Es erzielte mit rund 350 SB-Warenhäusern in Deutschland und weiteren 85 in Polen, Rumänien, Russland und der Türkei im Geschäftsjahr 2007 einen Netto-Umsatz von 11 Milliarden Euro.

www.real.de
www.metrogroup.de

Kommunikation

„Weil Hitler gerade nicht kann“: ZDF-„heute-show“ frisiert AfD-Plakate um und polarisiert damit im Social Web

"#heuteshow-Leaks: Das sind die neuen AfD-Plakate", schreibt die Redaktion der Satire-Sendung "heute-show" bei Facebook und Twitter. Dazu wurden vier Fotos veröffentlicht, die AfD-Wahlplakate zeigen, an denen die Satiriker vom ZDF Hand angelegt haben. Denn nun heißt es etwa "Bernd statt Börek" und "Weil Hitler gerade nicht kann." Im Social Web wurde die Aktion zum Hit, es gibt aber auch Kritik. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Sie snappen 30 Minuten am Tag: Snapchat meldet fünf Millionen deutsche Nutzer

Auf der diesjährigen Dmexco ist ein Newcomer vertreten, der in den vergangenen beiden…

Dekadente Luxusreisen: So originell binden Chefs ihre Mitarbeiter ans Unternehmen

Wie bindet man Mitarbeiter an eine Firma? Das Unternehmen UNIQ GmbH, zu dem…

Das sind die wichtigsten Verteidigungsmaßnahmen um Ihren Workspace zu schützen

200.000 betroffene Computer in 150 Ländern, hunderte Millionen Dollar Schaden. Ein Erpressungstrojaner namens…

Werbeanzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige