Suche

Werbeanzeige

Das Konsumklima bleibt weiterhin verhalten

Die Indikatoren der Verbraucherstimmung im November sprechen nicht die erhoffte, eindeutig positive Sprache. Von der durchweg leicht negativen Entwicklung des Vormonats ist allerdings nichts mehr zu erkennen.

Werbeanzeige

Zu diesem Ergebnis kommen die Konsumklima-Forscher der GfK in Nürnberg. Wie sie in ihrer aktuellen Messung für November 2004 feststellen, hat sich die Neigung der Deutschen, langfristige Anschaffungen zu tätigen, sogar etwas erholt. Die Erwartungen an die Konjunktur und an die Entwicklung des persönlichen Einkommens blieben dagegen in etwa auf gleichem Niveau. Entsprechend fällt auch der Wert des Konsumklimas etwas besser aus. Nach einem Wert von revidiert 2,4 im November zeigt sich für Dezember ein Wert von 2,7.

Die Neigung der Deutschen, langfristige Anschaffungen zu tätigen, korreliere stark mit den Erwartungen an die persönliche Einkommensentwicklung. Und damit stehe es derzeit nicht zum Besten. Den dennoch vorhandenen Aufwärtstrend der Anschaffungsneigung sehen die Konsumklimaforscher eher als Zeichen eines gewissen Nachholbedarfs, für den die Weihnachtszeit – trotz angespannter Einkommenssituation – Anlass gäbe. Erwartungsgemäß spielten auch die üblichen Weihnachtseinkäufe eine Rolle.

Dass sich dies in einer steigenden Nachfrage nach Gebrauchsgütern niederschlage, setze voraus, dass die nächste Stufe der Steuerreform zu realen Einkommensverbesserungen führe und nicht neue, unvorhergesehene Belastungen diese überlagerten. Eine durchgreifende Verbesserung der Verbraucherstimmung sei allerdings erst dann zu erwarten, wenn sich deutliche Signale für einen Konjunkturaufschwung und eine Entlastung des Arbeitsmarktes zeigten.

www.gfk.de

Kommunikation

Profilschwäche von CDU und SPD stärkt polarisierende AfD – ein Kommentar von Karsten Kilian

Die Bundestagswahl 2017 ist vorbei, die politische Landschaft Deutschlands hat sich deutlich verändert. Die beiden Volksparteien haben klar verloren, die völkische Partei AfD ist zur drittstärksten Kraft geworden. Die FDP ist zurück. Eine Jamaika-Koalition kündigt sich an. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Einflussnahme, Fake-News, Dark-Ads: Facebook verschärft Regeln für politische Werbung

Facebook wird die Werbeanzeigen, mit denen sich mutmaßlich russische Drahtzieher in die Innenpolitik…

Sie snappen 30 Minuten am Tag: Snapchat meldet fünf Millionen deutsche Nutzer

Auf der diesjährigen Dmexco ist ein Newcomer vertreten, der in den vergangenen beiden…

Dekadente Luxusreisen: So originell binden Chefs ihre Mitarbeiter ans Unternehmen

Wie bindet man Mitarbeiter an eine Firma? Das Unternehmen UNIQ GmbH, zu dem…

Werbeanzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige