Detailanalyse

Social-Media-Budgets konstant bis steigend

14.12.2012.  Viele deutsche Unternehmen setzen Social Media bereits aktiv im Tagesgeschäft ein. Während im Vorjahr 77 Prozent mit wachsenden Budgets in diesem Bereich rechneten, plant aktuell nur jedes zweite werbungtreibende Unternehmen (56 Prozent) eine Erhöhung der Ausgaben. Zudem lagern bereits fünf von zehn Unternehmen die Planung und Durchführung von Social-Media-Maßnahmen aus.

Die Fachgruppe Social Media im Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) befragte 140 werbungtreibende Unternehmen und stellt fest, dass sich Social Media zur Normalität im Unternehmensalltag entwickelt und Einzug hält in die Unternehmenskultur. Der Fachgruppen-Vorsitzende Curt Simon Harlinghausen informiert über weitere Ergebnisse: „Social Media besitzt auch in Zukunft für die werbungtreibenden Unternehmen einen hohen Stellenwert, jedoch verändern sich die strategischen und strukturellen Prozesse innerhalb der Organisationen. Die Unternehmen signalisieren mit der fortschreitenden Professionalisierung, dass die Phase des Ausprobierens und damit die sprichwörtlich ersten Schritte in Social Media sich immer stärker dem Ende neigen.“

Immer häufiger werden externe Dienstleister beauftragt


Die Tendenz zu der Konsolidierung der Budgets für Social Media belegt die BVDW-Studie „Social Media in Unternehmen“ mit einer Detailanalyse. Während im Jahr 2011 noch rund drei Viertel der Unternehmen mit einer Steigerung ihrer Social-Media-Budgets rechneten, sinkt diese Annahme in 2012 deutlich um 27 Prozent. Demnach kalkuliert nur noch jedes zweite Unternehmen (56 Prozent) mit steigenden Budgets für die eigenen Social-Media-Aktivitäten: 50 Prozent erwarten ein mäßiges Wachstum und nur sechs Prozent einen starken Anstieg. Hingegen plant bereits jedes vierte von zehn Unternehmen (39 Prozent) mit gleichbleibenden Budgets. Nur ein sehr geringer Teil der befragten Unternehmen (fünf Prozent) erwartet abnehmende Budgets für Social Media.

Laut der BVDW-Studie geben fünf von zehn Unternehmen (50 Prozent) an, für die strategische Planung und Umsetzung ihrer Social-Media-Maßnahmen externe Dienstleister beauftragt zu haben. Der Vorjahresvergleich zeigt hinsichtlich der Auslagerung von Social Media eine deutliche Tendenz durch die Zunahme um 27 Prozent. Noch vor zwölf Monaten gaben erst vier von zehn aller befragten Unternehmen (39 Prozent) an, externe Dienstleister bei Vorbereitung und Durchführung ihrer Social-Media-Aktivitäten zu beauftragen.

jetzt twittern auf Facebook teilen
SERVICES & SHOP

SPECIAL: Inspiration Konsument

Mehr Daten, mehr Wissen über die eigenen Kunden führt zu mehr Nähe zum Verbraucher. Doch auch das ist nur eine Zwischenstation: Global tätige Marktforschungsunternehmen wie Ipsos setzen noch eins drauf – sie binden die geballte Kompetenz der Konsumenten ein in Kampagnen und Produktentwicklung. Und verbinden neue Techniken mit klassischer MaFo-Kompetenz. Mehr dazu im absatzwirtschaft-Special.

Aktueller Artikel: Geschichte der Marktforschung: Immer näher an die Menschen

Absatzwirtschaft-Archiv

Alle Print-Artikel der Absatzwirtschaft seit 1982

Sie können einzelne Artikel (PDF) einfach erwerben. Für Abonnenten kostenlos.

Zur Erweiterten Suche

Aktuell im Online-Marketing

Bildergalerien wichtiger Events


>>Zu den Bildergalerien



Praxisleitfaden "Digitale Transformation 2013"
>>Jetzt kostenlos downloaden

Mobile Applikationen: Wie Marketing- und Vertriebsprofis die verkaufsfördernde Wirkung von Apps richtig nutzen, lesen sie im Fachbeitrag von Günter Kurthmehr...

Datenbanken + Medien

Marketing-GlossarHier gibt es die Begriffe zu den wichtigsten Themen der absatzwirtschaft-Welt.   mehr
Jobs-KarriereRecherchieren Sie rund 140 000 Jobs in Deutschland!   mehr
Marken-LexikonProf. Dr. Karsten Kilians "Marken-Lexikon" mit über 1.000 Markenfachbegriffen   mehr