Neue Studie

Nur 27 Prozent der Konsumenten verzichten auf Online- und Katalogbestellungen

05.12.2012.  Das vorweihnachtliche Geschäft mit den Geschenken ist in vollem Gange. Auch das starke Wachstum des Interaktiven Handels im Laufe dieses Jahres verspricht ein erfolgreiches Weihnachtsgeschäft, wie der Bundesverband des Deutschen Versandhandels betont. Gemeinsam mit Creditreform Boniversum befragte der bvh 1 072 Konsumenten, welche Produkte zu welchem Warenwert sie in der Vorweihnachtszeit online zu kaufen beabsichtigen.

Ausgehend von der Gesamtbevölkerung über 18 Jahren zählen aktuell rund 52 Millionen Personen zu den „potenziellen Online-Einkäufern“. Von diesen Bürgern planen 73 Prozent den Kauf der Weihnachtsgeschenke im Interaktiven Handel, das entspricht 38 Millionen Deutschen. Noch im Vorjahr lag die Zahl bei 35 Millionen potenziellen Käufern – ein Wachstum von mehr als acht Prozent. Nach Einschätzung von Christoph Wenk-Fischer, Hauptgeschäftsführer des bvh, können sich die Umsätze des Interaktiven Handels bis zum Jahresabschluss zweistellig um 11,8 Prozent erhöhen. Für den E-Commerce-Anteil prognostiziert er ein beeindruckendes Plus von 26,5 Prozent.

Ausgabenbudget liegt im Mittel bei 300 Euro


Verbraucher, die im Interaktiven Handel Weihnachtsgeschenke kaufen möchten, planen, im Durchschnitt zwischen 300 Euro und 471 Euro auszugeben. Diese Online-Käufer können noch einmal weiter unterschieden werden in den „Low-User“ (38 Prozent der Käufer), der durchschnittlich 150 bis 209 Euro ausgeben will, den „Middle-User“ (37 Prozent der Käufer), der durchschnittlich 350 bis 453 Euro an Ausgaben plant, und den „Hard-User“ (26 Prozent der Käufer), der durchschnittlich 640 bis 874 Euro veranschlagt.

Bekleidung ist beliebteste Warengruppe


Im Schnitt wollen Personen, die ihre Weihnachtseinkäufe im Interaktiven Handel tätigen, rund 3,5 verschiedene Waren kaufen. Besonders Männer, jüngere Personen, Personen mit höherem Einkommen sowie Personen mit Kindern im Haushalt und Sparer beabsichtigen, mehr Produkte online zu kaufen als andere Personengruppen. Die Top 5 der beliebtesten Warengruppen beim Weihnachtsgeschenke-Kauf per Internet sind Bekleidung / Textilien / Schuhe (von 42 Prozent der Befragten genannt), Unterhaltungselektronik / Medien / Bild- und Tonträger (39 Prozent), Spielwaren (34 Prozent), Gutscheine (28 Prozent) sowie Computer und Zubehör (24 Prozent).

Mehr als ein Drittel aller Geschenke sind bereits gekauft


Ebenfalls mehr als Eintausend Verbraucher wurden Ende November vom Marktforschungsinstitut Innofact zum Einkauf von Weihnachtsgeschenken befragt. Hier ging es um zeitliche Überlegungen. Die Studie zeigt: Familien mit Kindern planen den Geschenkeeinkauf zu Weihnachten langfristiger. 42 Prozent der Präsente waren in Haushalten mit Kindern bereits vor dem ersten Advent gekauft, in Haushalten ohne Kinder lag der Wert um zehn Prozentpunkte niedriger.

Personen in Partnerschaften kaufen ihre Weihnachtsgeschenke ebenfalls frühzeitig ein: 38 Prozent der gesamten Weihnachtsgeschenke lagen bereits Ende November verpackt im Schrank. Dagegen hat für Singles erst vier Wochen vor Weihnachten der Einkaufsmarathon begonnen: 71 Prozent aller Geschenke müssen in den verbleibenden Wochen bis Weihnachten eingekauft werden. Vier Wochen vor Weihnachten hatten immerhin rund 36 Prozent noch kein einziges Geschenk gekauft.

jetzt twittern auf Facebook teilen
SERVICES & SHOP

SPECIAL: dmexco 2014

„Entering new Dimensions“: Diesem Motto folgt die diesjährige dmexco, internationale Leitmesse und Konferenz für die digitale Wirtschaft. Mit über 800 Ausstellern auf mehr als 60.000 Quadratmetern in drei Hallen stellt sie neue Rekorde auf. Die Fachbesucher erhalten am 10. und 11. September in Köln eine Übersicht zu aktuellen Trends, Wachstumsstrategien, Produktinnovationen und kreativer Vielfalt aus dem digitalen Umfeld des Marketings. Mehr dazu im absatzwirtschaft-Special.

Aktueller Artikel: Interview – „Alle Dimensionen der digitalen Wirtschaft“

Absatzwirtschaft-Archiv

Alle Print-Artikel der Absatzwirtschaft seit 1982

Sie können einzelne Artikel (PDF) einfach erwerben. Für Abonnenten kostenlos.

Zur Erweiterten Suche

Datenbanken + Medien

Marketing-GlossarHier gibt es die Begriffe zu den wichtigsten Themen der absatzwirtschaft-Welt.   mehr
Jobs-KarriereRecherchieren Sie rund 140 000 Jobs in Deutschland!   mehr
Marken-LexikonProf. Dr. Karsten Kilians "Marken-Lexikon" mit über 1.000 Markenfachbegriffen   mehr