Markenschutz beachten bei Werbung mit Bezug auf Fußball-WM

Die Fußball-Weltmeisterschaft 2014 ist ein sportliches Top-Ereignis, somit kommt der Werbung im Umfeld dieser Veranstaltung große Bedeutung zu. Hierbei ist darauf zu achten, dass die Rechte des Veranstalters FIFA nicht verletzt werden. Welche Wortmarken geschützt sind und welche Urteile aus den zurückliegenden Jahren relevant sind, erläutert Rechtsanwalt Peter Schotthöfer. mehr

Stromanbieter setzen verstärkt auf direkte Ansprache

Im Kampf um den Stromkunden setzen Versorger stärker auf die direkte Ansprache. Immer mehr Verbraucher werden am Telefon oder auf der Straße kontaktiert. Am häufigsten sind aber weiterhin die Ansprache per Post und per E-Mail. Eher selten genutzt werden von den Anbietern dagegen soziale Netzwerke. mehr

Opel mit Bestwerten in der Werbewahrnehmung

Die Kampagne „Umparken im Kopf“ beschert Opel Spitzenwerte in der Werbewahrnehmung. Der ironische Umgang mit den Vorurteilen gegenüber der Marke erweist sich als aufmerksamkeitsstarker Werbeerfolg. Auch für Mediamarkt und Zalando ist es im April nach oben gegangen. mehr

Europawahl, Milliardärs-Hochmut und ein ganz besonderer Heiratsantrag

Die Europawahl liefert Ergebnisse, die nicht erfreuen. Überall erstarken rechte Parteien, in Frankreich wird der Front National stärkste Kraft. Für den Rapper Dr. Dre wird ein Freudentaumel fast zum Verhängnis und ein Heiratsantrag begeistert die Netzwelt. mehr

„Radio muss relevanter werden“

Radio ist unter Wert verkauft. Das meint der langjährige Chefredakteur der Bild am Sonntag, Michael Spreng. Der Spezialist für Krisenkommunikation und bekannte Politikberater muss es wissen: Der 65jährige war im Jahr 2002 Wahlkampfleiter für Edmund Stoiber und im Jahr 2004 Medienberater des CDU-Kandidaten Jürgen Rüttgers im Landtagswahlkampf NRW. Derzeit liegt Sprengs Beratungsschwerpunkt in der Wirtschaft, aber für ihn steht fest: Radio gehört in einen gelungenen Medienmix. mehr

Second Screen oftmals schon der First Screen

Während des Fernsehens haben die meisten Nutzer mobiler Tageszeitungswebseiten regelmäßig einen „Second Screen“ vor Augen. Als zweiter Bildschirm kommt neben dem Tablet und dem Computer besonders häufig das Smartphone zum Einsatz – vor allem in den TV-Werbeblöcken. Die Aufmerksamkeit der Nutzer richtet sich dabei in erster Linie auf den Second Screen und nicht mehr auf den Fernseher. mehr

Google wird Markenprimus, Katze wird zum Held, missglückter Wahlkampf

Für Google geht es aufwärts, denn der Internetriese wird zur wertvollsten Marke der Welt. Pech für Apple, die den Titel jetzt abgeben müssen. Den Hunden dürfte es vielleicht bald ähnlich gehen: Eine Katze beweist, dass auch diese Tierart Anrecht auf den Titel „Bester Freund des Menschen“ hat. Und ein Wahlplakat der CDU findet keine Fans. mehr

„Werbung soll instrumentalisiert werden“

Der Zentralverband der deutschen Werbewirtschaft ZAW erwartet für 2014 ein Plus von zwei Prozent bei den Investitionen in Werbung. Diese waren im vergangenen Jahr marginal um 0,1 Prozent auf 25,05 Milliarden Euro gesunken. ZAW-Hauptgeschäftsführer Manfred Parteina warnt: „Eine restriktive Werbepolitik aus Brüssel oder Berlin kann den erwarteten Marktaufschwung 2014 sofort wieder ausbremsen.“ mehr

TV knapp vor online

Die „on-demand“-Revolution ist nicht aufzuhalten – aber die die traditionelle Mediennutzung verändert sich nur langsam. Obwohl Online-Medien hierzulande immer beliebter werden, schauen die Menschen am liebsten Fernsehen. Das klassische TV bleibt somit in diesem Jahr spartenübergreifend die bevorzugte Medienaktivität. mehr

Im Interview zählt fundiertes Marktwissen

Wenn Vorstandsvorsitzende von europäischen Journalisten interviewt werden, sollten sie ihr herausragendes Wissen über das Unternehmen und seinen Markt unter Beweis stellen und sich außerdem treu bleiben, nicht arrogant zu sein. Für die Journalisten sind Geschäftsberichte das zentrale Recherchemedium im Vorfeld, hingegen stellen Social Media nur für 16 Prozent von ihnen eine wichtige Informationsquelle dar. mehr

SERVICES & SHOP

SPECIAL: Inspiration Konsument

Mehr Daten, mehr Wissen über die eigenen Kunden führt zu mehr Nähe zum Verbraucher. Doch auch das ist nur eine Zwischenstation: Global tätige Marktforschungsunternehmen wie Ipsos setzen noch eins drauf – sie binden die geballte Kompetenz der Konsumenten ein in Kampagnen und Produktentwicklung. Und verbinden neue Techniken mit klassischer MaFo-Kompetenz. Mehr dazu im absatzwirtschaft-Special.

Aktueller Artikel: Geschichte der Marktforschung: Immer näher an die Menschen

Absatzwirtschaft-Archiv

Alle Print-Artikel der Absatzwirtschaft seit 1982

Sie können einzelne Artikel (PDF) einfach erwerben. Für Abonnenten kostenlos.

Zur Erweiterten Suche

Aktuell in Communication

Bildergalerien wichtiger Events


>>Zu den Bildergalerien

Social Collaboration: Mit Microsoft Sharepoint die Zusammenarbeit in virtuellen Teams und Projekten effizient steuern. mehr...

Datenbanken + Medien

Marketing-GlossarHier gibt es die Begriffe zu den wichtigsten Themen der absatzwirtschaft-Welt.   mehr
Jobs-KarriereRecherchieren Sie rund 140 000 Jobs in Deutschland!   mehr
Marken-LexikonProf. Dr. Karsten Kilians "Marken-Lexikon" mit über 1.000 Markenfachbegriffen   mehr

Messe Düsseldorf