Suche

Werbeanzeige

Coca-Cola setzt wieder auf eine global einheitliche Kampagne

Coca-Cola wird zum ersten Mal seit den 1970er und 1980er Jahren wieder mit einer global einheitlichen Kampagne werben. Damals waren Slogans wie "The Real Thing" und "Coke is it" weltweit bekannt.

Werbeanzeige

Al Moseley, Creative Directer der Coca-Cola Agentur Wieden & Kennedy Amsterdam, erklärte gegenüber dem Guardian, dass Coca-Cola wieder eine weltweit kohärente Markenpräsenz brauche. Das Unternehmen verfolge wieder eine weltumspannende Strategie, da Kritik laut werde, dass die verschiedenen Kampagnen in manchen Märkten das Bild von Coca-Cola zerstreuten. Das Marketingbudget für die neue Kampagne „The Coke Side of Life“ werde sich um 400 Millionen Dollar erhöhen.

Als Vorbild gelte die Marke Apple, die Verbraucher universell wahrnehmen. Auch Disney sei Inspirationsquelle, da Filme wie Shrek weltweit in allen Altersgruppen gut ankämen. Ein erster Schritt dazu ist der neue TV-Werbespot „Happiness Factory“, der die Reise einer Münze durch ein animiertes Fantasieland innerhalb eines Coca-Cola-Automaten darstellt. Die TV-Kampagne ist Teil einer größeren Strategie, die sich vor allem an Jugendliche wendet. Zu diesem Zweck wagt sich Coca-Cola auch in Internet-Communities wie MySpace vor. pte

www.coke.com

Digital

Neue Studie: HubSpot präsentiert „The Future of Content Marketing“ auf der dmexco

HubSpot stellte auf der dmexco die neue Studie „The Future of Content Marketing“ vor, die einen Einblick in die aktuellen Online-Vorlieben und -Wünsche von Verbrauchern gibt. Inken Kuhlmann erläutert die Ergebnisse und zeigt, wohin die Entwicklung geht. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Erfolgs-Ranking deutscher Sportler in Amerika: Wer sind die Social-Media-Lieblinge?

Deutschland ist nicht nur bei Autos Export-Weltmeister. Auch immer mehr deutsche Sportler wie…

Rückkehr in den Beauty-Sektor: Tina Müller wird Chefin von Douglas

Gestern sickerte bereits durch, dass Opel seine Marketingchefin Tina Müller verliert. Jetzt ist…

Gefährliches Ungleichgewicht: Warum Marke und Kommunikation nicht ihr volles Potenzial ausschöpfen

Das Thema Marke kommt heute in vielen Unternehmen zu kurz. Die gelernten Erfolgsmuster…

Werbeanzeige

Werbeanzeige