Werbeanzeige

Clooney, Murray und Miley Cyrus: Netflix dreht Weihnachtsfilm

Netflix-Screenshot: Für Weihnachten lässt Netflix die Stars antanzen.

Zu Weihnachten hat sich Netflix etwas Eigenes überlegt: Statt nur altbekannte Serien und Filmen im Programm zu zeigen, dreht die Streamingplattform ein eigenes Special. Nun wurde ein erster Trailer veröffentlicht

Werbeanzeige

Wenn die Titelmelodie von „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ ertönt, dann ist Weihnachten. Was für den einen Glöckengebimmel oder Whams „Last Christmas“ ist, ist für andere die tschechoslowakische Märchenverfilmung aus dem Jahr 1973.

„Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ ist nicht der einzige Filmklassiker, den die Sender aus dem Archiv kramen. „Ist das Leben nicht schön?“ gehört ebenfalls dazu und die „Kevin allein“-Reihe sind die Antworten des Privatfernsehens auf Aschenbrödel. Das alles beweist: Auch in der Besinnlichkeit des Weihnachtsfestes tobt der Kampf um die Einschaltquote. Und neben den üblichen Kandidaten bekommen die Sender jetzt auch noch von anderer Seite Konkurrenz: Netflix hat sein eigenes Weihnachtsspecial gedreht.

Die US-amerikanische Streamingplattform hat sich schon längst zur ernstzunehmenden Konkurrenz für heimische TV-Sender entwickelt. Nicht nur mit der Allzeitverfügbarkeit von hunderten Filmen, sondern auch durch den Einstieg ins Geschäft mit Serien, wie beispielsweise mit Erfolgen wie „Orange is the new Black“ oder „Narcos“. Und auch zu Weihnachten geht Netflix eigene Wege: „A very Murray Christmas“ erzählt die Geschichte von Bill Murray, der im eingeschneiten New York eine Weihnachtsfeier abhalten will. Und nicht nur ihn konnte die Plattform für die Produktion verpflichten, auch Amy Poehler, George Clooney und Miley Cyrus sind dabei. Am 4. Dezember startet das Weihnachtsspezial auf Netflix – der Trailer wurde am Dienstag veröffentlicht.

Ob die Plattform allerdings ernstzunehmende Konkurrenz für Aschenbrödels Haselnüsse werden wird, bleibt abzuwarten. Für Traditionalisten hat die „Neue Osnabrücker Zeitung“ schon eine Übersicht erstellt, wann der Film im Fernsehen läuft.

Kommunikation

Adidas, Makita, Google: Das sind die Top-10 der Best Brands 2017

Zum 14. Mal werden am 22. Februar 2017 im Bayerischen Hof in München die stärksten Marken des Jahres mit der Verleihung des Best Brands Awards gefeiert. Seit 2004 wird die Auszeichnung in den Kategorien „Beste Unternehmensmarke“, „Beste Produktmarke“, „Beste Wachstumsmarke“ sowie einer jährlich wechselnden Sonderkategorie verliehen, bei der jeweils gezielt ein Branchenzweig unter die Lupe genommen wird. 2017 ist dies die „Best Future Mobility Brand“. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Adidas, Makita, Google: Das sind die Top-10 der Best Brands 2017

Zum 14. Mal werden am 22. Februar 2017 im Bayerischen Hof in München…

Gewinne, Gewinne, Gewinne: Perwoll, Adidas und Co. setzten bei der Fashion Week auf Spiele und Influencer

Mittlerweile ist sie zu einer wahren Institution in der internationalen Modeszene geworden, die…

Online- und Offline-Shopping: Warum das Produkt den Kaufort bestimmt

Auf dem Sofa per Smartphone bestellen und im Laden abholen, im Supermarkt den…

Werbeanzeige

Werbeanzeige