Suche

Anzeige

Cipherlab und Cludes wollen Warenwirtschaft verbessern

Als Anbieter von Produkten und Systemen zur automatischen Identifizierung, Datenerfassung und Datensammlung kooperiert Cipherlab mit der Q-nic Communications GmbH, einem Anbieter der Warenwirtschaft- und Sales-Management-Lösung „Cludes“. Die Kooperation umfasse die Lieferung von Cipherlab-Mobilcomputern, mit denen Unternehmen die Vorteile einer automatisierten Warenwirtschaft nutzen können.

Anzeige

„Während Cludes Prozesse und Schnittstellen liefert, sorgen wir im harten Arbeitsalltag mit unseren Geräten für konkrete Verbesserungen in den Arbeitsabläufen“, sagt Stefan Gerats, Sales Director Central Europe bei Cipherlab. Das Cludes-System verbinde Handelsunternehmen mit E-Commerce-Partnern wie Amazon, Ebay, Yatego oder der Schufa Holding AG. Dabei biete die Lösung eine integrierte Zahlungserkennung mit Bankenanbindung via EBICS/HBCI, ein professionelles Retourenmanagement, ein integriertes Ticketsystem sowie eine optimierte Warenkommissionierung mit Einkaufsplanung.

Durch den Einsatz von Cipherlab-Mobilcomputern will Q-nic sicherstellen, dass Unternehmen das System flexibel nutzen können. Die kabellose Datenübertragung per WLAN oder Bluetooth erlaube Mitarbeitern auch vom Lager aus auf Cludes-Datenbanken zuzugreifen und den Bestand stets aktuell zu halten. Die mobilen Datenerfassungsgeräte sollen außerdem dazu beitragen, Wareneingang, Kommissionierung, Inventarisierung sowie die Bestandspflege zu vereinfachen. Ergänzend stelle Cludes eine Kassenlösung zur Verfügung, bei der durch die Kooperation künftig Cipherlab-Barcodescanner zum Einsatz kommen.

„Die neue Partnerschaft mit Cipherlab unterstützt unsere Idee für Cludes perfekt“, bekräftigt Karim Lazrak, Geschäftsführer bei Q-nic. Das Unternehmen wolle Handelsunternehmen jeder Größe eine flexible, verlässliche und kosteneffiziente Warenwirtschafts- und Sales-Management-Lösung an die Hand geben. Je nach Einsatzfeld sei dazu auch mobile Datenerfassung und -verarbeitung erforderlich.

www.cludes.de,
www.cipherlab.com

Kommunikation

Apple- gegen Android-Nutzer: So sehr turnen alte Smartphones Frauen ab

So geht es tatsächlich zu auf dem Dating-Markt im Jahr 2018: Besitzt man ein altes Smartphone, kann es sein, dass die Frau nie wieder anruft. Das Smartphone hat einen maßgeblichen Anteil an der Begehrlichkeit bei der Partnerwahl. Das will das Tech-Wiederverkaufsportal Decluttr in einer Studie herausgefunden haben: So hätten iPhone-Besitzer die besseren Aussichten, einen Partner zu finden als Android-Nutzer. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Mit Livestreaming Millennials erreichen: Fünf Tipps für einen reibungslosen Livestream

„Bloß nichts verpassen!“ Bei den Vertretern der Millennial-Generation ist die so genannte ‚Fear…

Die Grundbausteine des Marketings: Mehr Kritik wagen!

Frage an Radio Eriwan: „Wäre Kritik am Marketing.“ Antwort: „Ja, aber es wäre…

Amazon hat am Prime Day 2018 mehr als 100 Millionen Produkte verkauft

Prime Day bedeutet 36 Stunden bei Amazon shoppen. Anfang der Woche war es…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige