Suche

Werbeanzeige

Strategie

  • Arcor streicht Telefonmarke Otelo

    Die Telefonmarke Otelo wird vom Markt verschwinden. Das Vertragskundengeschäft läuft künftig unter dem Namen der Muttergesellschaft Mannesmann Arcor. Gleichzeitig wird Arcor den Netzbetrieb für das Call by Call- und Internet by Call-Geschäft übernehmen.

  • T-Online und DaimlerChrysler starten Portal

    T-Online und DaimlerChrysler haben ein Joint Venture gegründet. Ab sofort bieten die beiden Unternehmen unter der Internetadresse http://www.mercedes-benz.t-online.de Mobilitätsdienstleistungen an. Betreiber des Portals ist die Ende vergangenen Jahres gegründete StarMobility GmbH, an der DaimlerChrysler mit 51Prozent und T-Online mit 49 Prozent beteiligt sind. Die Gesellschaft soll im dritten Geschäftsjahr mit angepeilten 850.000 Nutzern erstmals Gewinn erzielen.

  • AOL gründet globale Marketing-Gruppe

    Der US-Medienriese AOL Time Warner hat die Global Marketing Solutions Group ins Leben gerufen. Die Abteilung, der Myer Berlow als Präsident vorsteht, soll die Entwicklung der Werbe- und Marketingplattform von AOL vorantreiben. Schließlich sollen die weltweiten Partner von den zunehmenden Marketing-Initiativen profitieren, heißt es in einer Aussendung.

  • Markenführung auf dem „State of the Art“

    Als zentralen Wertschöpfern und -treibern kommt den Marken in Unternehmen eine ständig wachsende Bedeutung zu. Trotzdem scheitern laut Umfragen der absatzwirtschaft und des DMV viele Marken-Neuheiten oder bringen nicht die erhofften Erfolge. „Der Marken-Award soll aktuelle Best-Practice-Beispiele und innovative Konzepte ins Blickfeld der Fach-Öffentlichkeit rücken“, so Christoph Berdi, Chefredakteur der absatzwirtschaft, zur Zielsetzung des Preises. Der 1. Marken-Award hat die ersten Positivbeispiele vor über 400 geladenen Gästen ausgezeichnet - in ausgezeichnetem Ambiente, dem Café Fees, das gleichzeitig das Museum für Hamburgische Geschichte beheimatet.

  • Die Traditionsmarke Skoda

    Knisternde Spannung und der Flair einer Oskar-Verleihung lag in der Luft, als Fred Schuld, Verlagsleiter der Verlagsgruppe Handelsblatt, und absatzwirtschaft-Chefredaktuer Christoph Berdi die Auszeichungen vergaben. Hier bekommt Marketingleiter SkodaAuto, Alfred E. Rieck (im Foto rechts) die Auszeichnung für den besten Marken-Relaunch von Verlagsleiter Fred Schuld.

  • Hugo Boss AG, Skoda Auto, Procter & Gamble Aktion Mensch sind die Sieger

    Während der „Night of the Brands“ am 16. August im Café Fees vergaben absatzwirtschaft – Zeitschrift für Marketing und der Deutsche Marketing-Verband (DMV) erstmals den Marken-Award 2001 für exzellente Leistungen in der Markenführung.

  • Opel macht weiter

    Der zum US-Konzern General Motors gehörende Automobilhersteller Opel führt sein Pilotprojekt für den Autoverkauf im Internet, "Opel Webkauf", fort. Die Testphase, die am 10. März 2001 begonnen hatte, sei erfolgreich verlaufen, teilte das Unternehmen am Freitag mit. Ab Herbst werde das Opel Webkauf-Angebot um Sondermodelle erweitert, hieß es.

  • „In einem Jahr ist Payback nicht mehr das, was es heute ist“

    absatzwirtschaft-Redakteur Martin Seiwert sprach mit Geschäftsführer und Gesellschafter der Loyalty Partner GmbH Alexander Rittweger über die Weiterentwicklung der Payback-Karte gerade vor dem Hintergrund der neuen rechtlichen Rahmenbedingungen.

  • Was ist mit alten Unterlassungserklärungen?

    RabattG und ZugabeVO sind bekanntlich abgeschafft. Dies ist jedermann bekannt. Nicht bekannt und auch in der Öffentlichkeit bislang noch gar nicht besprochen ist die Frage, was denn nun mit den mehreren 100.000 Unterlassungserklärungen geschieht, die von Rabatt- und Zugabesündern in den vergangenen Jahrzehnten abgegeben wurden.

  • Fusionswelle im nächsten Jahr

    Der Boom der Unternehmenszusammenschlüsse ist - nach einer konsolidierenden Phase - ungebrochen. Eine aktuelle Umfrage der internationalen Unternehmensberatung Mercer Management Consulting bei renommierten deutschen Großunternehmen zeigt, dass die Anzahl und das Volumen der Fusionen und Übernahmen bereits ab dem nächsten Jahr wieder rapide zunehmen werden.

Kommunikation

Apple will 38 Milliarden Dollar an Steuern nachzahlen – in den USA

Apple will nach der US-Steuerreform den Großteil seiner gewaltigen Geldreserven ins Heimatland bringen. Zusätzlich zu einer beispiellosen Steuerzahlung von 38 Milliarden Dollar (knapp 31 Mrd. Euro) stellte der iPhone-Konzern massive Investitionen in den USA und den Bau eines neuen großen Standorts in Aussicht. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Warum innovative Startup-Ideen und Gadgets vor allem für ältere Menschen lebensnotwendig sind

Damit Ältere länger selbstbestimmt leben können, nutzen immer mehr Menschen über 65 Jahre…

Regie, Kamera, Schnitt, Sound, Visual Effects und International: „Die Klappe 2018“ ist zum 38. Mal ausgeschrieben

"Die Klappe" bildet alle Disziplinen der Bewegtbildkommunikation ab und wird als einziger rein deutschsprachiger…

Zwischen Ekel-Challenges und Kotzfrüchten: Diese Werbekunden präsentieren ihre Produkte beim RTL-Dschungelcamp

Wenn es eine Show im deutschen Fernsehen gibt, die durch Sonderwerbeformen glänzt, dann…

Werbeanzeige