Suche

Werbeanzeige

Strategie

  • Kurz vor der IAA: Sind die Zeiten der stabilen Automärkte vorbei?

    Der weltweite Automarkt wird auch im Jahr 2017 ein spürbares Wachstum von 2,6 Prozent zeigen und auf 85,3 Millionen Pkw-Verkäufe anwachsen. Negative Effekte wie der Brexit und Rückgang des englischen Automarkts oder der leichte Rückgang in USA werden durch deutliche positive Impulse in anderen Märkten klar überkompensiert. Doch die Branche und somit auch die IAA stecken in einer Vertrauenskrise.

  • Vorsicht beim Telefonmarketing: 300.000 Euro – so teuer können Cold Callings werden

    Auch in Zeiten der Digitalisierung ist das Telefonmarketing bei vielen Unternehmen noch immer ein fester Bestandteil der Vertriebsstrategie. Cold Calls können jedoch teuer werden, wie ein aktuelles Beispiel zeigt: Die Bundesnetzagentur verhängte kürzlich ein Bußgeld über 300.000 Euro.

  • Ärger mit EU-Kommission: Warum US-Modehäuser Guess, Nike und Co. mit unzulässigen Vertriebspraktiken handeln

    Behindert die Bekleidungsfirma Guess auf unzulässige Weise Einzelhändler an Auslandsverkäufen im EU-Binnenmarkt? Diese Frage untersucht EU-Wettbewerbskommissarin Margarethe Vestager derzeit. Auch gegen den Sportartikelhersteller Nike läuft eine offizielle Untersuchung der EU-Kommission. Gastautor Jochen Bernhard zeigt auf, welche Exportbeschränkungen gegen EU-Recht verstoßen.

  • Whatsapp konkretisiert Geschäftsmodell: Gebühren statt Werbung, jetzt müssen Firmen zahlen

    Whatsapp will der nach eigenen Worten noch recht „rudimentären“ Kommunikation zwischen Unternehmen und Kunden ein Ende bereiten und jetzt Professionalität walten lassen. Dafür will der Messenger-Dienst dann aber auch Geld verlangen.

  • Schont „Auto“kanzlerin Merkel weiter die Konzerne und ist die Luft in Städten wirklich gut genug?

    Die von der EU aus Gründen des Gesundheitsschutzes festgelegten Grenzwerte für den Luftschadstoff N02 (Stickstoffoxid) ist zwar in Deutschland seit Jahren rückläufig, doch in vielen Städten werden seit Jahren die Werte auch überschritten. Diesel-Fahrzeuge tragen einen großen Anteil an der zu hohen Luftbelastung mit NO2. Diese Woche gab es einige Beschlüsse zu dem Thema beim Kommunal-Gipfel im Kanzleramt.

  • Wahlkampf 2.0 … Neustart erforderlich! Die 10 Gebote des Political Marketings

    Mit aktuellen Umfrageergebnissen zum Wahlkampf aus der Sicht des Marketings zeigt der Deutsche Marketing Verband e. V. (DMV), dass Wahlkampf – verstanden als professionelles politisches Marketing – neue Wege gehen muss. Donald Trump „The Donald“ hat vorgemacht wie ein Politiker zur Marke wird, Orientierung und Vertrauen schafft. Funktioniert das auch in Europa?

  • Mikrotargeting: Wie Google und Facebook den Online-Wahlkampf beeinflussen

    Jeder Anwender hinterlässt beim Surfen im Netz viele Spuren. Facebook und Google können auf dieser Basis auch dafür sorgen, dass die User nur maßgeschneiderte Botschaften im Wahlkampf zu Gesicht bekommen. Kritiker dieser Werbe-Verfahren sehen Gefahren für die Demokratie.

  • In Häuser investieren mit Exporo, Zinsbaustein und Co.: Ist das die Zukunft der Immobilienbranche?

    Wer investieren und auch Gewinn erzielen will, sollte sich Crowdinvesting anschauen: Bis 2011 hatte das gemeinsame investieren einer Gemeinschaft weltweit noch ein äußerst geringes Volumen. Im Laufe des Jahres 2012 stiegen Anzahl und Volumen an. Vor allem der Immobilienbereich boomt und zahlreiche Plattformen bieten Investments in Immobilienprojekte ihrer Wahl an. Was können solche Plattformen und ist das die Zukunft?

  • Wegweisendes Urteil zum Influencer Marketing? Drogerie-Kette Rossmann muss Schleichwerbung unterlassen

    Sogenannte Influencer sind die Stars der sozialen Netzwerke und verdienen ihr Geld mit Produktwerbung. Doch bislang sind die Grenzen zwischen Marketing und Schleichwerbung dabei oft fließend. Das könnte sich ändern: Das Oberlandesgericht Celle verurteilte jetzt die Drogeriekette Rossmann wegen Schleichwerbung durch einen Influencer. Ein Urteil mit womöglich weitreichenden Folgen für die Branche.

  • Erfolg mit Markenkooperationen ist kein Zufall: Huawaii mit Leica machen vor, wie es geht

    Bei der Auswahl geeigneter Partner für eine Markenkooperation fehlen Entscheidern in der Regel belastbare Daten, die eine solide Einschätzung des Erfolgs liefern. Das Hamburger Marktforschungsinstitut Splendid Research hat jetzt eine Testmöglichkeit für das Potenzial von B2B-Allianzen entwickelt, mit dem sich der ökonomische Erfolg prognostizieren lässt.

Kommunikation

Gefährliches Ungleichgewicht: Warum Marke und Kommunikation nicht ihr volles Potenzial ausschöpfen

Das Thema Marke kommt heute in vielen Unternehmen zu kurz. Die gelernten Erfolgsmuster nach der Marken und Maßnahmen strategisch gesteuert und geplant werden müssen, stoßen in unserer schnelllebigen Welt immer öfter auf die Logik der Kurzfristigkeit. Dies kann insbesondere im Hinblick auf Mediaplanung und Kommunikation zu unerwünschten Effekten führen. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Gefährliches Ungleichgewicht: Warum Marke und Kommunikation nicht ihr volles Potenzial ausschöpfen

Das Thema Marke kommt heute in vielen Unternehmen zu kurz. Die gelernten Erfolgsmuster…

Einflussnahme, Fake-News, Dark-Ads: Facebook verschärft Regeln für politische Werbung

Facebook wird die Werbeanzeigen, mit denen sich mutmaßlich russische Drahtzieher in die Innenpolitik…

Sie snappen 30 Minuten am Tag: Snapchat meldet fünf Millionen deutsche Nutzer

Auf der diesjährigen Dmexco ist ein Newcomer vertreten, der in den vergangenen beiden…

Werbeanzeige