Suche

Werbeanzeige

Markenwelten

  • Ford macht es Tesla nach und gibt Elektroauto-Patente frei

    Eines der größten Probleme in der Automobilindustrie ist, dass es für Automobilhersteller Jahre dauern kann, bis sie die Konkurrenz mit neuen innovativen Technologien aufholen können. Tesla hat auch in diesem Bereich zu einer positiven Veränderung beigetragen, indem sie Ihre Patente öffentlich gemacht haben. Um den Trend von Elektroautos zu fördern, hat jetzt Ford seine Patente freigegeben

  • So pusht die Apple Watch den Smartwatch-Markt in Deutschland

    Im noch jungen Markt der Computeruhren läutet die Apple Watch eine neue Ära ein. Die Anzahl der Smartwatch-Besitzer hat sich in Deutschland mit dem Marktstart des neuesten Apple-Produktes vor einem Monat auf einen Schlag verdoppelt. Zwei Prozent der erwachsenen Bundesbürger haben sich bereits eine Apple Watch gekauft oder bestellt.

  • Audi-CEO Rupert Stadler: „Unsere Marke zielt auf neue Bestwerte“

    Der Audi-Konzern will auch 2015 weitere Rekorde einfahren. Mit mehr als 591.000 Auslieferungen in den ersten vier Monaten des laufenden Geschäftsjahres ist die Premiummarke mit den Vier Ringen auf sehr gutem Weg, die Bestmarke von 1,74 Mio. Automobilen zu übertreffen.

  • Für “Fack ju Göhte 2″ lässt die Telekom Elyas M’Barek auf Familie Heins treffen

    Eine mächtige Allianz: "Fack ju Göhte" kooperiert für den zweiten Teil des Kino-Hits mit der Telekom und ihrer Retorten-Familie Heins. Zum Warm-up gibt es jetzt einen ersten Clip, in dem Tochter Clara zum "Fack ju"-Casting geht und eine Nebenrolle ergattert. Auf dem Papier ist das ein smarter Marketing-Kniff. Der erste Clip ist jedoch eher müder Stoff.

  • Quartalsbilanz: Alibaba gelingt an der Börse der Befreiungsschlag

    Der hochgewettete E-Commerce-Riese Alibaba befindet sich seit dem furiosen IPO im vergangenen Herbst in einem halbjährigen Abwärtstrend. Mit Vorlage der jüngsten Quartalsbilanz folgte zumindest gestern der Ausbruch nach oben: Die Aktien zogen um acht Prozent an, weil Alibaba die Prognosen der Wall Street deutlich übertreffen konnte

  • Toyotas neuer Spot: Roadmovie mit Jan Josef Liefers und Axel Prahl

    Als streitsüchtiges Ermittlerteam Thiel und Boerne sind Axel Prahl und Jan Josef Liefers schon seit 2002 im „Tatort“ zu sehen. Doch die beiden können auch anders: Im neuen Toyota-Spot haben sich die Streithähne plötzlich äußerst lieb. Für den Dreh ging es nach Montenegro

  • Wegen Verwechslungsgefahr: Skype darf Namen nicht schützen lassen

    Skype darf sich seinen Namen nicht schützen lassen. Das EU-Gericht in Luxemburg hat eine Entscheidung des EU-Markenamts bestätigt. Demnach sei der Name des Video-Telefonieanbieters dem Pay-TV-Sender Sky zum Verwechseln ähnlich. Zudem haben sich die Briten ihren Namen zuerst schützen lassen.

  • Top 10 der Markenwahrnehmung: Lidls umstrittene Kampagne lohnt sich

    "Gutes Fleisch erkennt man an gutem Fleisch": Die Supermarktkette Lidl profitiert in der Markenwahrnehmung von der neuen und umstrittenen Qualitätsoffensive, wie das Top-10-Markenranking der absatzwirtschaft zeigt. Zurück an der Spitze meldete sich im März Autobauer Opel.

  • Weiter Richtung internationaler Markengröße: FC Bayern kassiert von Adidas 900 Mio. Euro

    Eine Beinah-Rekordsumme für den deutschen Rekordmeister: Wie die Sport Bild in ihrer aktuellen Ausgabe berichtet, hat der Club den Vertrag seinen Ausrüstungsvertrag mit Sportartikelhersteller Adidas vor Ablauf verlängert. Statt bis 2020 wird die FCB-Elf bis 2030 mit Adidas-Emblem auf der Brust auflaufen. Insgesamt kassiert der Verein in den kommenden 15 Jahren 900 Millionen Euro.

  • Wegen des Germanwings-Absturzes: G+J lässt Lufthansa Magazin pausieren

    Nach dem Absturz der Germanwings-Maschine über den französischen Alpen werden Lufthansa und Dienstleister Gruner + Jahr auf die Veröffentlichung des Corporate Publishing-Magazins Lufthansa Magazin verzichten. Wie der Branchendienst MEEDIA exklusiv berichtet, war die Ausgabe bereits produziert.

Kommunikation

Binge Watching im Büro: Jeder Dritte schaut während der Arbeit Netflix-Serien

Wenn mal wieder Langweile im Büro herrscht, schafft Netflix offenbar für viele Angestellte Abhilfe: Einer neuen Studie zufolge, schaut jeder Dritte Netflix-Nutzer seine Lieblingsserien während der Arbeitszeit im Büro weiter. Insgesamt nutzen der Umfrage zufolge mehr als die Hälfte aller Befragten Netflix im öffentlichen Raum. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Binge Watching im Büro: Jeder Dritte schaut während der Arbeit Netflix-Serien

Wenn mal wieder Langweile im Büro herrscht, schafft Netflix offenbar für viele Angestellte…

Die Magie starker Marken: Warum Unternehmen sich für den Marken-Award bewerben sollten

Wie lenken CMOs erfolgreiche Marken? Wie meistern traditionsreiche Marken die Digitalisierung? Beim Marken-Award…

“Gegenseitige Erwartungen nicht erfüllt”: Jung von Matt trennt sich von Vorständen Thomas Strerath und Larissa Pohl

Aktuell feiert Jung von Matt mit den Viral-Hits für Saturn (“Anna”) und die…

Werbeanzeige