Suche

Anzeige

Marke

  • CleverShuttle, ioki, Moia & Co: Die Mobilitätsrevolution in der Großstadt steht bevor

    Es ist die Multi-Milliarden-Euro-Frage der nächsten Dekade: Wie werden wir uns in den Großstädten fortbewegen? Die Carsharing- und RidePooling-Economy hat es sich zum Ziel gesetzt, dem Auto-Überangebot mit maßgeschneiderten Mitfahrgelegenheiten und Fahrdiensten zu begegnen. Mit CleverShuttle, ioki und Moia versuchen in Deutschland gleich drei neue Anbieter den jungen Markt aufzurollen – mit unterschiedlichen (Marketing-)Konzepten.

  • So großartig parodiert Spielzeughersteller Lego den Smartphone-Trend von Samsung und Huawei

    Es ist der Tech-Trend des Jahres: faltbare Smartphones. Samsung und Huawei haben in den vergangenen Wochen erste Modelle vorgestellt – LG und Motorola sollen folgen. Glaubt man den bombastischen Ankündigungen der Technik-Giganten, könnte die nächste Smartphone-Revolution morgen starten. Dass die Wahrheit anders aussieht, macht der dänische Spielzeughersteller Lego mit einem ironischen Tweet deutlich, der eine wunderbare Parodie auf Samsung & Co ist.

  • Alibaba und das Jahr des Schweins: Chinas E-Commerce-Nummer-eins feiert furioses Börsencomeback

    Seit Monaten befindet sich Alibaba in Sippenhaft des Handelsstreits zwischen China und den USA. Die Aussicht auf Strafzölle, eine Einschränkung des Welthandels und eine Verlangsamung des Wirtschaftswachstums im Reich der Mitte haben dem wertvollsten Konzern Chinas im letzten Jahr an der Börse zugesetzt. 2019 folgt die Wiederauferstehung: Seit Jahresbeginn zählt Alibaba zu den stärksten Aktien der Welt.

  • Elon Musks Twitter-Show: Marketingwunder Tesla gerät in Turbulenzen

    Viel Wirbel um Tesla: In der vergangenen Woche löste der Elektroautobauer sein lang gehegtes Versprechen ein, sein Massenmarkt-taugliches Model 3 wie angekündigt ab 35.000 Dollar anzubieten. Gleichzeitig tritt Konzernchef Elon Musk im klassischen Verkaufsgeschäft auf die Kostenbremse und schafft die Retail Stores ab – gekauft wird jetzt nur noch online. Die Wall Street reagiert wenig begeistert: Verzockt sich Musk mit seinen Marketingstunts?

  • New Work, Free Now, Share Now: Alles neu macht das Rebranding

    Aus Raider wird Twix, sonst ändert sich nix: Dem Beispiel aus der Konsumgüterindustrie sind unzählige Unternehmen gefolgt. Eine Marke hat sich überlebt, entspricht nicht mehr dem Zeitgeist, ist nicht international genug oder wird fusioniert – für eine Neuerfindung im Namen, Logo oder eine überarbeitete Corporate Identity kann es viele Gründe geben. Ein Blick auf die gelungensten, kontroversesten und jüngsten Rebrandings.

  • Marken-Award 2019: Ob Mode, TV oder Möbel, Guido ist ein Allround-Talent – dafür wird er zur „Besten Markenpersönlichkeit“ gekürt

    Nahbar, sympathisch, hoch beliebt. Guido Maria Kretschmer ist längst nicht mehr „nur“ Modedesigner, sondern eine professionell geführte Marke. Der charismatische Modeschöpfer erhält im Mai die Trophäe als Beste Markenpersönlichkeit.

  • „Wir wollen kein elitäres Unternehmen sein“: Mit seiner Hochpreisstrategie hat Apple jedoch genau das Problem

    Das Erfolgsprinzip des lange Zeit wertvollsten Konzerns der Welt wird gern mit seinen puristisch designten Kultprodukten erklärt – mit Minimalismus und Simplizität, dem Fokus auf das große Ganze. Mindestens zu anderen Hälfte verdankt Apple seinen Erfolg aber einer hochpreisigen Marketingstrategie. Anno 2019 stößt die jedoch an ihre Grenzen: Weil Apple-Kunden nicht mehr bereit sind, Mondpreise für iPhone & Co zu bezahlen, befindet sich der iKonzern auf Schrumpfkurs.

  • „Dream Crazier“: Wie Nike gegen Sexismus und Doppelmoral im Sport kämpft

    Es war der Hingucker der Oscar-Werbespots: Der neue aufsehenerregende Nike-Clip "Dream Crazier". Im 90-Sekünder setzt der weltgrößte Sportartikelhersteller Frauenpower in Szene: Tennis-Ikone Serena Williams, Snowboarderin Chloe Kim oder die Fechterin Ibtihaj Muhammad. Der Clip kommt mit einer klaren Botschaft daher: Es ist Zeit, geschlechterspezifische Vorurteile über Bord zu werfen – auch und gerade im Sport.

  • Oscars 2019: Wie Marken versuchen, im Glanz des Goldjungen zu strahlen

    In der Nacht von Sonntag auf Montag ist es wieder so weit: Zum 91. Mal werden die Oscars verliehen. Der wichtigste Preis der Filmindustrie elektrisiert Hollywood-Fans rund um den Globus. Verständlich, dass die Werbebranche entsprechend alles daransetzt, um vom Glamour des Mega-Events zu profitieren – von millionenschweren Hochglanzspots bis zu den berühmten Goodie Bags der Stars.

  • Galaxy Fold: Wie Marketing-Weltmeister Samsung das Smartphone neu erfinden will

    Die Katze ist aus dem Sack: Samsung bringt tatsächlich als erster der Tech-Giganten ein faltbares Smartphone auf den Markt – das Galaxy Fold. Mit Preisen von über 2000 Euro scheint das knickbare Gerät indes kaum massenmarktfähig, doch darum geht es den Südkoreanern nicht. Samsung möchte vielmehr etwas für sein First Mover-Image tun und drückt das neue Smartphone nach dem Motto 'Viel hilft viel' einmal mehr mit großem Marketingaufwand in den Markt.

Kommunikation

Influencer Marketing: Das Briefing als Schlüssel zum Erfolg

Bei Marketingstrategen in Deutschland stehen Influencer als Vermittler von Markenbotschaften hoch im Kurs. Deren wichtigster Trumpf ist ihre Glaubwürdigkeit. Um die zu bewahren, braucht es umfassende Handlungsanweisungen, die sich auf drei Kategorien erstrecken. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Marken-Award 2019 – Die Finalisten: Ausflug in die City mit Toom

Bis zur Verleihung des Marken-Award am 21. Mai in Düsseldorf stellen wir in…

Studien der Woche: Fahrdienst Uber vor allem bei Jüngeren gefragt

Marktforschung und Wirtschaft veröffentlichen täglich neue Studien, die für Unternehmen und Marketer wichtig…

Influencer Marketing: Das Briefing als Schlüssel zum Erfolg

Bei Marketingstrategen in Deutschland stehen Influencer als Vermittler von Markenbotschaften hoch im Kurs.…

Anzeige