Suche

Anzeige

Marke

  • BBDO-Personalwechsel: CEO Frank Lotze und CCO Wolfgang Schneider verlassen die Agentur nach neun Jahren an der Spitze

    BBDO Worldwide hat einen Managementwechsel in Deutschland bekannt gegeben: CEO Frank Lotze und CCO Wolfgang Schneider verlassen die Agentur Ende des Monats. Für beide sei es an der Zeit "etwas Neues zu machen", heißt es in der Mitteilung. Details verrät die Agentur allerdings nicht.

  • Erpressungsskandal um den Amazon-Chef: Wie beschädigt ist die Marke Jeff Bezos?

    Es ist der größte Skandal seit Jahren, in den der CEO einer der wertvollsten Konzerne verwickelt ist: Jeff Bezos wurde vom Skandalblatt National Enquirer mit intimen Fotos erpresst – und schlug spektakulär zurück. In einem Blogpost auf Medium enthüllte der Amazon-Chef den Erpressungsversuch und wurde für den PR-Coup gefeiert. Nach dem ersten Applaus fragen sich jedoch immer mehr Branchenbeobachter: Wie beschädigt ist der Superstar eigentlich durch die Affäre?

  • „Sichtbare Klammer für all unsere Firmenaktivitäten“: Aus Xing SE wird New Work SE

    Das zum Burda-Reich gehörende Business-Netzwerk Xing SE soll künftig New Work SE heißen. Das geht aus einem Eintrag im DPMA-Markenregister hervor, der seit dem vergangenen September mehrfach aktualisiert wurde. t3n hatte darüber als erstes Medium berichtet. Der Name soll die strategische Neuausrichtung spiegeln.

  • Entscheidung des Kartellamts: Bundesbehörde untersagt Facebook die Datensammlung auf fremden Websites 

    Das Bundeskartellamt hat Facebook die Datensammlung außerhalb des Online-Netzwerks zum Beispiel mit dem Like-Button untersagt. Es sieht darin einen unfairen Wettbewerb. Das US-Unternehmen besitze hierzulande eine marktbeherrschende Stellung und missbrauche sie, erklärte die Behörde am Donnerstag.

  • Angela Ahrendts verlässt Apple: der überraschende Abschied der glamourösen Retail-Chefin

    Es ist eine überraschende Wende in einer erstaunlichen Karriere: Als Angela Ahrendts 2014 den CEO-Posten beim britischen Edel-Schneider Burberry verließ, um nach Cupertino als Chefin der Apple Stores zu wechseln, galt sie als erste Kandidatin für die Nachfolge von Tim Cook. Genau fünf Jahre später verlässt sie nun den Kultkonzern aus Cupertino ohne bleibende Hinterlassenschaft. Was ist schiefgelaufen?

  • Slack: Mit besten Lösungen und klassischer Markenführung zur 7-Milliarden-Dollar-Brand

    Mehr als 5,5 Millionen Apps kämpfen derzeit im Apple App Store und bei Google Play um Kunden. Manche davon erleben einen kurzen Hype, andere werden überhaupt nicht heruntergeladen. Und dann kommt Slack als Start-up in einen Markt, in dem es nicht nur ähnliche Produkte, sondern auch Großkonzerne als Wettbewerber gibt.

  • Trotz positiver Entwicklungen: Warum die Zukunft von Snapchat im Werbemarkt ungewiss ist

    Was hat Snapchat der Stories-Übermacht des Facebook-Universums noch entgegenzusetzen? Auf den ersten Blick nicht viel: Wie die nach Handelsschluss vorgelegten neusten Quartalszahlen belegen, konnte die App mit dem Geister-Logo auch zwischen Oktober und Dezember keine neuen Nutzer anlocken, doch immerhin verliert Snapchat auch keine Mitglieder mehr. Weil sich Umsätze und Verluste besser entwickelt haben als erwartet, macht sich die Wall Street nun Comeback-Hoffnungen.

  • Trotz Quartalsgewinn von fast 9 Milliarden Dollar: Hat Googles Werbegeschäft den Zenit erreicht?

    Erneute Machtdemonstration in Mountain View: Google-Mutter Alphabet hat bei Vorlage der jüngsten Geschäftsbilanz für das vierte Quartal die Wall Street-Erwartungen übertroffen. Den Löwenanteil der Rekordumsätze macht weiter das Anzeigengeschäft aus, das immer noch um 20 Prozent wächst. Doch die Sorgen um die Nachhaltigkeit des Wachstums werden größer: Die Klickvergütung ("Cost per Click") bricht ein, während die Traffic-Akquisitionskosten steigen.

  • In eigener Sache: absatzwirtschaft ab sofort unter dem Dach von planet c

    Die Handelsblatt Media Group fokussiert sich auf das Thema „Wirtschaftlicher Sachverstand“ und sortiert Teile ihres Portfolios neu: In diesem Zug übernimmt die Busch Group um Fachverleger Timo Busch (u.a. Blickpunkt:Film, MusikWoche und Gamesmarkt) den Mediendienst MEEDIA, der seit 2013 zum Portfolio der Düsseldorfer Verlagsgruppe gehört hatte. Die Akquisition erfolgt rückwirkend zum 1. Februar.

  • Tabak-Plakatwerbung light? Union diskutiert nach langem Stillstand über ein mögliches Verbot

    Dass Rauchen gesundheitsschädlich ist, bestreitet niemand. Experten fordern seit Jahren, Tabak-Reklame auch auf Litfaßsäulen und Co. zu unterbinden. Doch da war eine Blockade in Berlin. Nun tut sich was.

Kommunikation

Craig Silverman von BuzzFeed eröffnet Programmatic-Advertising-Konferenz d3con mit Reizthema Ad-Fraud

Programmatic ist als „Betriebssystem“ in der werbetreibenden Industrie angekommen. Das zeigt nicht zuletzt das Alltime-High an renommierten Marken­unternehmen aus unterschiedlichsten Branchen, die sich dieses Jahr inhaltlich an der d3con beteiligen. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Was der Mobile World Congress 2019 zur Causa Huawei, 5G und IoT verraten könnte

Der Mobile World Congress steht vor der Tür. Ab Montag trifft sich die…

Streamingdienst Soundcloud führt Ranking der 25 erfolgreichsten Apps an

Wer sind die erfolgreichsten Apps in Deutschland? Dies hat nun der Fachdienst mobilbranche.de…

Galaxy Fold: Wie Marketing-Weltmeister Samsung das Smartphone neu erfinden will

Die Katze ist aus dem Sack: Samsung bringt tatsächlich als erster der Tech-Giganten…

Anzeige