Suche

Werbeanzeige

Archives

  • Die Enkel von Fielmann. Oder wie die Brille zum Fashion Statement geworden ist.

    Viu und Ace & Taste verwandeln die Sehhilfe zum Trendsetter-Accessoire. Wie bedrohlich ist der Markteintritt für traditionelle Optiker wie Fielmann? Eine Kolumne von Nina Rieke.

  • Der Jamaika-Poker aus Markensicht und warum der Faktor „Zeit“ entscheidend sein könnte

    FDP-Chef Christian Lindner hat mit dem Abbruch der Sondierungsgespräche Profil gezeigt. So schrieb etwa ein Markenexperte: „Die FDP um Frontmann Lindner wird dagegen gestärkt aus den scheinbar unzumutbaren und am Ende gescheiterten Koalitionsverhandlungen hervorgehen. Doch es gibt einen großen Unterschied zwischen herkömmlichem Marketing und dem Politikmarketing: Das ist der Faktor Zeit.

  • Im Innovationsland Deutschland herrscht aktuell Stillstand

    Annähernd jeder deutsche Manager würde unterschreiben, dass der Digitalisierung eine Schlüsselrolle für das Überleben seines Unternehmens zukommt. Dennoch wird dieser Transformation in der Praxis nicht genügend Bedeutung beigemessen. So bewerten die meisten Manager ihre eigenen Organisationen beim Thema Digitalisierung als mittelmäßig. Verliert Deutschland seinen Ruf als Innovationsmotor in der Welt?

  • Gefährliche Faszination Hybrid oder ein Markenvermächtnis von Air Berlin

    In seiner Kolumne verrät Michael Brandtner, warum die Verschmelzung zweier oder mehrerer Teilmärkte oder Produktkategorien in der Theorie fast immer genial aussieht, sich in der Praxis dann aber oft als hybrider Albtraum entpuppt.

  • Klein aber geil – Warum Craft Brands die Zukunft sein könnten

    Läuft man dieser Tage über Berliner (Floh-)Märkte, kommt es einem so vor, als müsste in jedem Neuköllner Hinterhof eine Seifen-, Marmeladen-, Spirituosen- oder Taschenmanufaktur stehen. Das kann man als Schrulle besserverdienender Hauptstädter abtun. Oder als Spielart eines größeren Trends hin zu kleinen, geilen Marken sehen.

  • Wer braucht den Effie?

    Es gibt immer mehr Wettbewerbe mit immer mehr Kategorien und Unterkategorien – wer behält da noch den Überblick? Und vor allem: Brauchen wir diese ganzen Awards überhaupt? Michael Trautmann über den Sinn und Unsinn dieser vielen Preisverleihungen.

  • Google versus Apple: Google wächst durch Konzentration

    Nach den neuen Smartphones Apple iPhone 8 und X hat Google nun sein Pixel 2 XL vorgestellt. Nun streiten sich Fachjournalisten mit Apple Jüngern, welches Device besser sei. Dabei hinkt der Vergleich nicht nur wegen der völlig unterschiedlichen Positionierungen der Marken Google und Apple.

  • Unternehmen im Wandel: Werte transformieren die Kultur

    Manchem Unternehmenslenker treten die Schweißperlen auf die Stirn, wenn er an die Geschwindigkeit denkt, mit der disruptive Technologien sein Universum verändern. Zu Recht, geht es im digitalen Zeitalter doch um Tempo und um den Willen zum Wandel.

  • Wie Marken voneinander profitieren: vom Für und Wider im mit- und gegeneinander

    Wenn zwei sich streiten, freut sich der Dritte. So heißt es in einem alten Sprichwort. Ein Blick in aktuelle Werbeblöcke zeigt: mit einem klaren Feindbild zu kommunizieren, macht auch vielen Marken Spaß. Unlängst hat LIDL mit einer ganz eigenen LalaLand-Version Edeka humorvoll aufs Korn genommen. Offensichtlich zur Freude der bisher rund 1,6 Millionen Zuschauer auf YouTube.

  • Von der Neuheitenflut zur Markenstärke: Nur Innovationen mit Relevanz schaffen Wachstum

    Bereits im Vorfeld der IAA haben die Automobilhersteller über alle denkbaren On- und Offlinekanäle den Wettlauf um die Innovationsführerschaft begonnen. Neue Technologien, neue Antriebskonzepte, neue Detailinnovationen, ja sogar neue Geschäftsmodelle werden präsentiert. Die Gretchenfrage aber ist: Wer wird mit welchen Innovationen in Zukunft wachsen und sein Geschäft erfolgreich gestalten.

Digital

Bitcoin-Kaufpanik: Digitalwährung gewinnt in 24 Stunden 40 Prozent an Wert – doch „Wild-West-Tage könnten bald vorbei sein“

Die Ausschläge bei der Digitalwährung Bitcoin werden immer dramatischer. Nur eine Woche nach dem Durchbruch durch die 10.000-Dollarmarke hat die Kryptowährung Kurs auf die Marke von 20.000 Dollar genommen. Der Run auf das Cybergeld wird immer exzessiver und mutmaßlich durch den baldigen Handelsstart von Terminkontrakten an den Derivatebörsen befeuert. An der Wall Street reagieren immer mehr Finanzexperten mit Kopfschütteln. mehr…

Weitere Kolumnen

Werbeanzeige

Newsticker

Kleine Erfinder, emotionale Roboter, große Monster: Das sind die schönsten Weihnachts-Spots 2017

Auch 2017 liefern sich die großen Marken wieder einen Wettkampf um die beste…

Fake-Bewertungen im Onlinehandel nehmen Überhand. Das kostet Unternehmen bares Geld

Manchmal sind Fake-Bewertungen bei Onlinehändlern offensichtlich, aber eben nicht immer. Können Tools dabei…

Porsche lernt vom Gaming: Geht so Content on Demand der Zukunft?

In der IT- und Spielebranche ist es bereits ein fest etablierter Bestandteil des…