Suche

Werbeanzeige

Kommunikation

  • Nachrichten sind TV-Programm-Favoriten

    55 Prozent der erwachsenen Deutschen sehen Nachrichten besonders gerne. Dies ermittelte das Institut für Demoskopie Allensbach (IfD) in seiner jüngsten Umfrage, der Allensbacher Markt- und Werbeträgeranalyse (AWA 2001). 37 Prozent der Deutschen verfolgen gerne regionale Sendungen (Informationen, Nachrichten, Unterhaltung). Erst an dritter Stelle folgt der Sport: 47 Prozent der Männer und 11 Prozent der Frauen sehen gerne Sportsendungen.

  • TV-Werbung gut verpackt bringt Umsatz

    Sonderwerbeformen im Fernsehen lassen sich derzeit gut vermarkten, so das Halbjahres-Resümee von Anbieter Sevenone Media. Die Sender SAT 1, ProSieben und Kabel 1 erwirtschafteten mit der Ausstrahlung spezieller Werbeformate wie Sponsoring, Telepromotions, Exklusiv-Werbeblöcke Wachstumsschübe im zweistelligen Bereich.

  • Eucor bietet jetzt Online-Check

    Eine für Werbeagenturen alltägliche Situation ist die Konzeptentwicklung und Präsentation rund um neue Marken. Meetings, Analysen, Ideen und harte Arbeit sollten Agenturen daher unbedingt absichern. Gut dem, der vorausschauend handelt und seinen kreativen Output vor einer Präsentation checken lässt - ob wirklich eine „uniqueness“ und nicht eine Verletzung einer bereits von Dritten registrierten Marke vorliegt.

  • Web Agency Rating im Aufwind

    Ausgelöst durch die Insolvenz von Kabel New Media mit ihrem Chef Peter Kabel (Foto) sind immer mehr Entscheider bei der Auswahl ihrer Web-Dienstleister stark verunsichert und zeigen Interesse an Pitch Management und Web Agency Ratings.

  • Die öffentlich-rechtlichen Sender behaupten sich

    Die Befürchtung des Ministerpräsidenten von NRW Wolfgang Clement (SPD) zu Beginn des 13. Medienforums in Köln, die Öffentlich-Rechtlichen ließen sich von den Privatsender auf dem Weg der Digitalisierung abhängen, scheint sich nicht zu bestätigen. Den aktuellen Ergebnissen des Nielsen//NetRatings-Services zur Messung der Internetnutzung vom Mai zufolge behauptet sich das ZDF und die Kanäle des ARD auch im Internet.

  • Vom Karteikasten zur Online-Datenbank

    Dimedis hat im Herbst 2000 mit der Entwicklung eines neuartigen Datenbanksystems begonnen, das die vielfältigen Anforderungen in der Medienindustrie bedienen können soll.

  • Vorstellung der Broadband Business Studie 2001

    Die MSC Multimedia Support GmbH hat in Kooperation mit der CScout Trendberatung in New York und Berlin eine Studie zum Streaming Media Markt, also den Marktaussichten von Bewegtbild-Darstellungen im Internet, entwickelt. Diese Broadband Business Studie 2001 wird von Florian Peter, CEO von CScout beim Medienforum NRW am 27.06.2001 im Panel „Streaming Media – Technologie und Show-cases“ vorgestellt.

  • Verleger betrachten Anzeigenlage als stabil

    Große Geschäfte mit Anzeigen sind in diesem Jahr kaum zu erwarten. „Von einer dramatischen Entwicklung kann aber keine Rede sein“, erklärte Volker Schulze, Hauptgeschäftsführer vom Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger im Rahmen der Jahrespressekonferenz des BDZV in Berlin. Der Rückgang der Anzeigenumfänge im ersten Quartal um mehr als sechs Prozent müsse in Bezug auf das erste Quartal 1999 gesehen werden.

  • Rectangles für Lufthansa und Terramar Reisen

    Hohe Aufmerksamkeit ist den Rectangles von Lufthansa und Terramar Reisen durch die Größe der Werbefläche und ihre Integration in den Content eines Werbeträgers gewiss. Ziel der Schaltung ist jedoch die Steigerung der Qualität der Clicks.

  • Online Advertising kann mit den traditionellen Medien nicht mithalten

    Nach Angaben von Jupiter MMXI, dem führenden Anbieter für Forschungsservices im Bereich Internet und digitale Medien, wird Online-Werbung solange nicht mit TV, Radio, Print oder Outdoor mithalten können, bis die Branche grundlegende Mängel bei Kundenservice, Effizienz und Markenführung behoben hat.

Digital

Warum innovative Startup-Ideen und Gadgets vor allem für ältere Menschen lebensnotwendig sind

Damit Ältere länger selbstbestimmt leben können, nutzen immer mehr Menschen über 65 Jahre die Möglichkeiten der Digitalisierung. Manche Start-ups entwickeln auch speziell für diese Altersklasse Gadgets. asw Online stellt Gesundheitsgeräte für ältere Menschen vor. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Warum innovative Startup-Ideen und Gadgets vor allem für ältere Menschen lebensnotwendig sind

Damit Ältere länger selbstbestimmt leben können, nutzen immer mehr Menschen über 65 Jahre…

Regie, Kamera, Schnitt, Sound, Visual Effects und International: „Die Klappe 2018“ ist zum 38. Mal ausgeschrieben

"Die Klappe" bildet alle Disziplinen der Bewegtbildkommunikation ab und wird als einziger rein deutschsprachiger…

Zwischen Ekel-Challenges und Kotzfrüchten: Diese Werbekunden präsentieren ihre Produkte beim RTL-Dschungelcamp

Wenn es eine Show im deutschen Fernsehen gibt, die durch Sonderwerbeformen glänzt, dann…

Werbeanzeige