Suche

Werbeanzeige

Allgemein

  • Philipp und Keuntje

    Philipp und Keuntje: Eine 1,9 bringt die Agentur in der Kategorie Kreativität auf einen guten 6. Rang. Die anderen Positionen - 23. in Effizienz (Note 2,7), 20. in strategischer Markenführung (2,5) und 17. in integrierter Kommunikation (2,7) - sind unspektakulär.

  • Jung von Matt

    Jung von Matt: Meister aller Klassen. Dass den Marketingentscheidern bei einer ungestützten Befragung außer den Agenturchefs Jean-Remy von Matt und Holger Jung kaum jemand in den Sinn kommt, daran hat sich die Branche mittlerweile wohl gewöhnt. Vier erste Plätze zeigen, dass die Agentur den Kampf ums beste Image für sich entschieden hat: 1,4 in Kreativität, 2,1 in Effizienz, 1,8 in strategischer Markenführung, 2,1 in integrierter Kommunikation. Die letzten drei sind, betrachtet man die zweite Stelle hinter dem Komma, "best ever"-Werte. Die große Jung-von-Matt-Show wird abgerundet durch Platz 1 im ungestützt abgefragten Ranking nach den Top-Agenturen.

  • Publicis-Gruppe: Publicis

    Publicis: Insgesamt fällt die Agentur im Ansehen gegenüber 2007 leicht ab. Ein 9. Platz in integrierter Kommunikation (Note 2,5) ist ein Lichtblick. Die gleiche Bewertung bringt Publicis in Kreativität auf Platz 22, während eine 2,4 sie in strategischer Markenführung auf Rang 14 führt. Deutlich verschlechtert hat sich die Bewertung in der Disziplin Effizienz: Eine 2,7 (Vorjahr 2,4) bedeutet Rang 23. 3,7 Prozent der Befragten halten Publicis für die beste Agentur.

  • Kemper-Trautmann

    Kemper-Trautmann (): Die vier Jahre junge und 2007 mit Verve in Agenturimages gestartete Newcomer-Agentur bestätigt ihr Top-Image. Dies kommt in Platz 2 in der Kategorie Effizienz (Note 2,2), 3 für strategische Markenführung (2,2) und Rang 4 bei Kreativität (Note 1,7) zum Ausdruck. In der Disziplin integrierte Kommunikation erreicht Kemper-Trautmann Platz 9 (Note 2,5). Die beiden Agenturgründer André Kemper und Michael Trautmann gehören zu den profiliertesten deutschen Werbern und immerhin 5 Prozent der Befragten halten ihre in Hamburg beheimatete Agentur für die beste Deutschlands.

  • Publicis-Gruppe: Saatchi&Saatchi

    Saatchi & Saatchi (): Auffallend ist der Aufwärtstrend in strategischer Markenführung seit 2006.Von einer mäßigen 2,7 kommend, rangiert die Agentur nun mit einer 2,2 auf Platz 3. Auch bei der Effizienz (7. Platz, Note 2,5) sind Fortschritte sichtbar. In Kreativität (12. Platz, Note 2,2) und integrierter Kommunikation (13., Note 2,6) liegt die Agentur in der Mitte des Feldes. 5,7 Prozent der Befragten halten Saatchi & Saatchi für die beste Agentur des Landes.

  • Hidden Champions und Krisen

    Es ist interessant, wie die Hidden Champions mit Rezessionen und Krisen umgehen. Sie scheinen mehrheitlich von Rezessionen und Krisen zu profitieren. Jedenfalls vertrat gut die Hälfte der Unternehmenschefs die Meinung, dass sie besser durch eine Rezession kommen als die Branche insgesamt.

  • Chinesische Milch-Pantscher werben um Vertrauen

    Mit einer gewaltigen Werbekampagne versuchen Chinas große Milchproduzenten, das Vertrauen der Konsumenten zurück zu gewinnen. Im chinesischen Fernsehen laufen seit einigen Wochen lange Spots, in denen Unternehmen wie Mengniu oder Yili die gesamte Produktionskette erklären.

  • Liveübertragung des Marketing-Innovationspreises „Highlight 2008“ aus der Bremischen Bürgerschaft

  • Wo zum Teufel ist Kodak?

    Wie jedes Jahr veröffentlicht Interbrand die wertvollsten Marken der Welt. Nur dieses Jahr hat sich eine Traditionsmarke aus den „Best Global Brands 2008“ verabschiedet. Und es ist nicht irgendeine Marke. Es ist eine Marke, die noch 1999 mit einem Markenwert von 14,8 Milliarden US-Dollar auf Platz 16 lag.

  • „Wir brauchen die erste und letzte Meile wieder“

    Größe ist im Logistikgeschäft entscheidend. Erst ein gewisses Aufkommen an allen Handelsplätzen der Welt verschafft einem Carrier Vorteile und sorgt im Gegenzug für günstige Preise. Die absatzwirtschaft spricht mit Kühne + Nagel-Chef Klaus Herms über Güterflussketten, Services und Zukäufe im Unternehmen.

Kommunikation

Gesund trotz Bürojob: Warum ist Sitzen eigentlich so schlecht?

64.000 Stunden – das ist die Anzahl der Stunden, die Sie alleine im Büro im Laufe Ihres Arbeitslebens im Sitzen verbringen. Das klingt nicht sehr gesund, oder? Warum Sitzen so schlecht ist und wie Sie trotz Bürojob fit bleiben können, lesen Sie hier. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Wie Amazon die Supermarkt-Welt auf den Kopf stellt: Will Bezos Online und Offline untrennbar verbinden?

Also nun doch: Amazon setzt nicht nur auf den Online-Lebensmittelhandel sondern investiert nun…

Lügen und Hass im Netz: Die Deutschen wollen neue Gesetze gegen Fake News

Eine breite Mehrheit der Menschen in Deutschland befürwortet neue Gesetze gegen gezielte Falschnachrichten,…

Kein Marketing ohne Daten: Acht Tipps, wie Sie Ihre Maßnahmen durch bessere Datensammlung optimieren

Wer einen Kunden per E-Mail-Marketing ansprechen möchte, benötigt zumindest seine E-Mail Adresse und…

Werbeanzeige