Werbeanzeige

Allgemein

  • Mitarbeiter machen Marken

    Der junge Manager eines großen Sportartikel-Herstellers aus Herzogenaurach, der selbst auf der Abendgala die markanten drei Streifen „seiner Marke“ stolz am Körper trägt, erhält zurecht den Titel "Bester Mitarbeiter".

  • Weniger ist mehr im Marketing

    Haben Sie schon die ersten Fotos des neuen 1er Coupes von BMW gesehen? „Endlich wieder ein richtiger BMW“, lag mir spontan auf den Lippen. Auch weil die Presse das neue Coupe mit dem legendären 2002er verglich. „Aber Stopp!"

  • Zukunft oder „Viel Lärm um nichts“?

    Die Financial Times überschrieb kürzlich einen Artikel mit der Schlagzeile „Bubble 2.0 – A Silicon Valley investment boom heads for a shake out“. Und behandelte die nüchterne Frage, welche rechenbaren Elemente, sowohl im Web 1.0, als auch im Web 2.0 einen seriösen Return on Investement (ROI) für Werbung realisierbar machen. Dazu passt ein wunderschönes Zitat von John Cage: „Keine Ahnung, warum Menschen Angst vor neuen Ideen haben. Ich jedenfalls fürchte mich vor den alten.“

  • Herer Markenglanz im Profitzirkus

    Steve Jobs hat es in diesen Tagen wieder einmal zelebriert: Marken verändern die Welt. Wenn er recht behält, werden wir uns ein neues Verständnis von telefonieren, von miteinander kommunizieren und sich selbst organisieren aneignen müssen. Mit dem Computer für Dich und mich, überall mitnehmbar, hat er ähnliches schon einmal geschafft.

  • Schaut dem Volk aufs Maul

    Mark Twain war kein großer Freund der deutschen Sprache. Für ihn war die Ewigkeit eine gute Gelegenheit für den durchschnittlich Begabten Deutsch zu lernen … Dog ist „der Hund“, Woman ist „die Frau“ und Horse ist „das Pferd“ erklärt Twain seinen Landsleuten. Jetzt setze den Hund in den Genitiv, und ist er der gleiche Hund wie zuvor?

  • Car fans love the smell of a new car

    Most marketing plans appeal to only two of our senses: sight and hearing (Hier lesen Sie den Kommentar in deutscher Sprache). But why should this limited sensory appeal apply to the discipline? How come almost all marketing and brand-building concentrates on only two of our senses?

  • Der größte Denkfehler im Marketing

    Noch immer suchen viele Unternehmen ihr Heil in besseren Produkten. Beobachtet man aber die Märkte, gewinnen in der Regel nicht die besseren Produkte sondern die besseren Marken. Das Produkt als den Schlüssel zum Erfolg zu sehen, ist der größte und wahrscheinlich teuerste Denkfehler im Marketing.

  • Web oder Klassik?

    Der deutsche Werbemarkt wächst. Prozentual hat das Internet einmal mehr die größten Zuwachsraten. Web oder Klassik? Während so mancher Vermarkter mit dem Web auf Konfrontation geht, haben die Mediaprofis unter den Werbetreibenden die Frage für sich entschieden.

  • Künstler als Markenmacher?

    Dank Hollywood wissen wir es jetzt: Der Teufel trägt Prada. Da Kleider bekanntlich Leute machen, werden wir den Teufel in Zukunft mit der Marke Prada verbinden. Und Jesus mit Birkenstock? Nun lässt sich noch darüber streiten, ob wir es hier schon mit einer Verbindung von Marken und Kunst zu tun haben.

  • Wer zu spät kommt, dem hilft auch viel Geld wenig

    Es gab und gibt in Deutschland einen Markt, der jahrzehntelang wie ein Naturschutzpark agieren durfte: Der Arzneimittel-Markt. Ein scheinbar unantastbares Paradies für einen Industriezweig, der das Gutmenschen-Image selbstbewusst vor sich hertrug. Geschützt durch anachronistische Regulierungen blickte man voller Mitleid auf die Konsum- und Gebrauchsgütermärkte, für die Marketeers mühsam und finanziell aufwändig Marken- und Vertriebspolitik praktizieren. Scheußlich.

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Ist die Auto-Flatrate schuld? Führungsspitze von PSA Deutschland muss gehen

Großer Umbruch in Köln: Peugeot Deutschland-Geschäftsführer Benno Gaessler, Holger Böhme, Direktor B2B und…

Wechsel an Marketingspitze von L’Oréal Deutschland: 35-jähriger Philipp Markmann wird CMO

Eva Henry-Künne, seit 2015 Chief Marketing Officer des Kosmetikonzerns L'Oréal mit Sitz in…

Wenn ein Bier verbindet: Diese Kampagne bringt Menschen mit konträren Ansichten zusammen

Drei sehr verschiedene Paare bauen eine Bar und haben ein Bier zusammen: Heineken…

Werbeanzeige