Suche

Werbeanzeige

Allgemein

  • Marke statt Staat?

    Wann auch immer die aktuelle Krise vorbei sein wird. Und unabhängig davon, wie die Krise überwunden wird. Ein Ergebnis steht fest: Unsere Staaten werden in schwindelerregender Höhe verschuldet sein. Das Wort Sparzwang wird uns in der Folge allgegenwärtig begleiten. Wo der sprichwörtliche Gürtel enger geschnallt werden wird, wissen wir noch nicht.

  • Raus aus den Kinderschuhen

    Marken, Werber und Mediaentscheider tun sich oft noch schwer in der Kommunikation mit ethnischen Zielgruppen. Allerdings wächst die Zahl vorzeigbarer Beispiele - und provoziert Nachahmer.

    von Max Bücker

  • Zielgruppe Männer

    Die Männer entwickeln gegenüber den Frauen ein neues Selbstverständnis. Mit Gelassenheit reagieren sie auf jegliche Art von Emanzipation ihrer weiblichen Kollegen. Auch muskelbetontes Bodybuilding reizt nicht mehr. Der Grund für die meisten Männer: keine Zeit, denn unverändert bleibt der enorme berufliche Druck, dem sie sich täglich ausgesetzt fühlen.

    von Sandra Fösken

  • Na endlich: Bestandskundenpflege liegt 2010 vorn

    Glaubt man den Ergebnissen einer aktuellen BBDO-Studie, erleben wir demnächst die Wiederentdeckung des Bestandskunden. Nachdem dieser in der Vergangenheit häufig zugunsten der Neukunden-Akquise vernachlässigt wurde, setzt eine Mehrheit der 300 befragten Entscheider für 2010 auf aktive Kundenbindung und Kundendialog. Das ist eine gute Nachricht. Denn stabile und dauerhafte Kundenbeziehungen sind die Lebensversicherung eines Unternehmens.

  • Green Marketing – von der Nische zum Megatrend

    Zeitenwende. Junge Städter wollen plötzlich wissen, wo die Lebensmittel herkommen, die sie tagtäglich zu sich nehmen. Und natürlich was drin ist. Geschwindigkeitsfreaks interessieren sich für den Verbrauch und den CO2-Ausstoß ihrer Autos – und wollen trotzdem Freude damit haben. Und modeaffine Kundinnen verlangen plötzlich Auskunft darüber, ob die Schuhe, die sie tragen unter menschenwürdigen Umständen produziert wurden.

  • Auch „Hinz & Kunz“ sollten sich ihren Namen schützen lassen

    Bei „Marken“ denken viele nur an bekannte Namen wie Coca-Cola, McDonald’s oder Nike. Doch nicht nur global tätige Unternehmen sollten ihren „guten Namen“ schützen lassen, sondern auch die kleine, feine Bäckerei um die Ecke, der Goldschmied in der Nachbarschaft oder die Kfz-Werkstatt an der Hauptstraße.

  • Mediennutzungsverhalten und das Märchen vom „König Kunde“

    Für Marketing- und Vertriebsmanager hält das Institut für Demoskopie Allensbach (IfD) mit einer Studie zur Mediennutzung der Deutschen Konsumenten in der "Allensbacher Computer- und Technikanalyse" (Acta 2008) Material bereit, das diesen Berufen in diesen wirtschaftlichen Zeiten endgültig die Laune verderben könnte: Mit dem Internet verschiebe sich nicht einfach nur das Mediengefüge, sondern es entstehe eine neue Informationskultur.

  • Allheilmittel Werbung!?

    GM steht vor dem größten Umbau in der Unternehmensgeschichte. Und was ist der erste Schritt im Marketing? Die Antwort von Bob Lutz, dem neuen obersten Marketer von GM lautet so: „Ich denke, Sie werden sehr schnell einen drastischen Wandel in der Gestaltung und im Inhalt unserer Werbung sehen. Wenn nicht, dann heißt das, dass ich gescheitert bin.“

  • Range-Werbung – diese Sparmaßnahme funktioniert nicht

    Viele Autobauer setzen in der Krise auf Rangekampagnen. Da das Geld für die gezielte Bewerbung einzelner Modelle nicht reicht, zeigen sie in TV-Spots und Anzeigen die gesamte Palette der neuen und relaunchten Modelle in einem Werbeauftritt. Prominente Beispiele dafür sind Toyota und Renault.

  • Vom „Opt-Out“ zum „Opt-In“

    Die Änderung der Bundesregierung in der Datenschutznovelle II läutet zum ersten September 2009 einen Paradigmenwechsel ein. Das Opt-Out-Prinzip im Adresshandel wird zum Opt-In Prinzip.

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Der Hashtag der Stunde zum Thema Geschlechterdiskriminierung: #MannfüreinenTag

Was tun, wenn eine Frau einen Tag ein Mann sein dürfte/könnte? Auf Twitter…

Der Kult-Bulli kommt zurück: Volkswagen werkelt an einer E-Version

Bald ist es soweit und der originale VW-Transporter, der als Bulli Kult geworden…

Werbedreh statt spontaner Anti-Rassismus-Aktion: Edeka-Laden mit leeren Regalen war Video-Location

Es war der Social-Media-Renner der vergangenen Tage: In der Hamburger Hafencity hat ein…

Werbeanzeige