Suche

Anzeige

Carglass-Services überzeugen Jury erneut

Kundenorientiertester Dienstleister in Deutschland ist wie im Vorjahr das Unternehmen Carglass. Verbessern konnte sich der Versandhändler Otto, er landete im Wettbewerb „Deutschlands kundenorientierteste Dienstleister 2011“, veranstaltet vom Handelsblatt, der Service Rating GmbH und dem Institut für Versicherungswirtschaft (IVW) der Universität St. Gallen, auf Platz zwei und erhielt zudem den Sonderpreis „Handel“. Mit der Platzierung auf Rang drei wurde die SBK Siemens-Betriebskrankenkasse gleichzeitig auch „beste Krankenkasse“. Insgesamt stellten sich 105 Unternehmen der umfangreichen Überprüfung ihrer Kundenorientierung, ausgezeichnet wurden die 50 Top-Dienstleister.

Anzeige

Der Wettbewerb gibt Dienstleistern verschiedener Branchen und Unternehmensgrößen die Möglichkeit, ihre Kundenorientierung auf Grundlage des wissenschaftlichen „7K-Modells“ der Universität St. Gallen bewerten zu lassen. „Gezeigt hat sich vor allem eins: Die Kreativität und Vielfalt der Dienstleister in Deutschland, für ihre Kunden bestehende Services zu verbessern und neue Mehrwerte zu entwickeln, besticht jedes Jahr aufs Neue,“ resümiert Dr. Oliver Gaedeke, Geschäftsführer Service Rating. Neben der Preisvergabe bietet der Wettbewerb den teilnehmenden Unternehmen die Chance, ihre Servicestrategien branchenübergreifend zu vergleichen. „Ermöglicht wird ein Austausch auf Top-Management-Ebene, und dies stellt für alle Wettbewerbsteilnehmer eine einmalige Lernplattform dar, die sie auch für die Weiterentwicklung ihrer eigenen Markt- und Dienstleistungsstrategien nutzen können“, erklärt Prof. Dr. Peter Maas vom IVW in St. Gallen.

Als Wettbewerbs-Newcomer erreichte das Tagungshotel Schindlerhof aus Nürnberg direkt Platz vier und erhielt die Sonderpreise „Kommunikation“ und „Weiterempfehlung Business-to-Consumer“. Die weiteren Sonderauszeichnungen und ihre Preisträger sind: „Weiterempfehlung Business-to-Business“: Elektronikfachmarktkette Expert; „Fairness B-to-B“: Icunet.ag, Beratungsgesellschaft für interkulturelles Management; „Fairness B-to-C“: Finanzdienstleister Plansecur; „Kompetenz“: Netdental, zahnmedizinischer Spezialanbieter; „Nachhaltigkeit“: Barmer GEK Krankenkasse; „Kundenorientierung des Managements“: Personaldienstleister Amadeus Fire; „Kommerzialisierung“: Paketdienst TNT Express; „Kooperation“: Dienste für Menschen im Alter, Rummelsberg; „Konfiguration“: SDV Servicepartner für Versicherungsmakler; „Kontrolle“ und „bester Medizin-Dienstleister“: Straumann; „bester Personaldienstleister“: Persona service Verwaltung; „bester Finanzdienstleister“: Planethome, Vergleichsportal für Immobilien; „beste Versicherungsgesellschaft“: CosmosDirekt; „bester Finanzvertrieb“: Deutsche Vermögensberatung; „bester Energiedienstleister“: Lichtblick; „bester Telekommunikationsdienstleister“: Netcologne.

Handelsblatt, Service Rating und IVW hatten zum sechsten Mal in jährlicher Folge die 10 000 größten Dienstleistungsunternehmen in Deutschland eingeladen, sich an dem Wettbewerb „Deutschlands kundenorientierteste Dienstleister“ zu beteiligen. Die Unternehmen wurden in sieben Disziplinen der Kundenorientierung bewertet, die zehn besten Gesellschaften wurden einem Audit vor Ort unterzogen. Erstmals in diesem Jahr wurde der Wettbewerb auch in Österreich durchgeführt.

www.BesteDienstleister.de

Kommunikation

Fachkongress für den Mittelstand: Continental, Würth & Co. auf dem Lead Management Summit 2019

Am 9. und 10. April 2019 dreht sich im Vogel Convention Center Würzburg alles rund um das Thema „Lead Management“. Denn dann findet der marconomy Lead Management Summit statt. Der Fachkongress zeigt Marketing- und Vertriebsverantwortlichen aus dem Mittelstand, wie Interessenten, sogenannte „Leads“ generiert, Neukunden gewonnen und Bestandskunden ausgebaut werden. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Wie Electronic Arts seinen neuen Shooter Apex Legends mit einem Marketing-Coup zum Megahit machte

Stundenlang vor dem Computer sitzen und in virtuelle Welten abtauchen – der Erfolg…

„Mensch, Moral, Maschine“: BVDW will Debatte über digitale Ethik anstoßen

Der BVDW fordert gerichtliche Überprüfbarkeit algorithmischer Entscheidungen. So heißt es in dem am…

Abo statt Eigentum – die Netflix-Generation honoriert die Flexibilität von Auto-Abos

Die positiven Erfahrungen insbesondere jüngerer Menschen mit Spotify, Netflix und Co. beflügeln offensichtlich…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige