Suche

Werbeanzeige

BVDW zertifiziert Suchmaschinen-Marketing-Agenturen

Um Auftraggebern eine Entscheidungshilfe bei der Auswahl der richtigen Suchmaschinen-Marketing-Agentur zu bieten und gleichzeitig zweifelhafte Anbieter zurückzudrängen, vergibt der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. künftig ein Zertifikat für seriöse SEM (Search Engine Marketing) -Agenturen.

Werbeanzeige

Das Zertifikat wird von den führenden Suchmaschinen-Vermarktern befürwortet. Das Zertifikat hat zum Ziel die seriös arbeitenden SEM-Agenturen von den vielen nicht nach den Anforderungen der Suchmaschinen und ihrer Vermarkter arbeitenden Agenturen zu unterscheiden. „Mit diesem Whitelisting-Verfahren können wir die schwarzen Schafe im Bereich Suchmaschinen-Marketing indirekt kennzeichnen. Alle professionell agierenden SEM-Agenturen sollten sich rasch um das Zertifikat bemühen“ fordert Isabell Wagner, Geschäftsführerin, Overture Services.

Im Gegenzug sichern die großen Suchmaschinen-Vermarkter allen zertifizierten Agenturen eine schnelle Abwicklung und – je nach Umfang der Zusammenarbeit – die Definition eines eigenen Ansprechpartners zu. „Die enge Zusammenarbeit beinhaltet auch regelmäßige Schulungen der Mitarbeiter zertifizierter Agenturen durch die Suchmaschinen-Vermarkter“ ergänzt Wolfhart Fröhlich, Country Manager Espotting Media.

Grundlage für die Zertifizierung der SEM-Agenturen ist ein juristisch geprüfter Kriterienkatalog, den Mitglieder der Projektgruppe über mehrere Monate erarbeiteten. Das Zertifikat wird jeweils für ein Kalenderjahr an SEM-Agenturen vergeben. Jeweils zu Beginn eines Kalenderjahres werden die Zertifikatsinhaber automatisch einer Nachprüfung unterzogen.

www.bvdw.org

Kommunikation

„Weil Hitler gerade nicht kann“: ZDF-„heute-show“ frisiert AfD-Plakate um und polarisiert damit im Social Web

"#heuteshow-Leaks: Das sind die neuen AfD-Plakate", schreibt die Redaktion der Satire-Sendung "heute-show" bei Facebook und Twitter. Dazu wurden vier Fotos veröffentlicht, die AfD-Wahlplakate zeigen, an denen die Satiriker vom ZDF Hand angelegt haben. Denn nun heißt es etwa "Bernd statt Börek" und "Weil Hitler gerade nicht kann." Im Social Web wurde die Aktion zum Hit, es gibt aber auch Kritik. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Sie snappen 30 Minuten am Tag: Snapchat meldet fünf Millionen deutsche Nutzer

Auf der diesjährigen Dmexco ist ein Newcomer vertreten, der in den vergangenen beiden…

Dekadente Luxusreisen: So originell binden Chefs ihre Mitarbeiter ans Unternehmen

Wie bindet man Mitarbeiter an eine Firma? Das Unternehmen UNIQ GmbH, zu dem…

Das sind die wichtigsten Verteidigungsmaßnahmen um Ihren Workspace zu schützen

200.000 betroffene Computer in 150 Ländern, hunderte Millionen Dollar Schaden. Ein Erpressungstrojaner namens…

Werbeanzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige