Suche

Anzeige

BVDW-Leitfaden hilft bei der Planung nutzungsbasierter Kampagnen

Für die Werbung treibende Wirtschaft gilt die richtige Platzierung der Online-Werbekampagne als wesentliches Erfolgskriterium. Targeting unterstützt Werbungtreibende bei der optimalen Ansprache potenzieller Zielgruppen. Der wesentliche Unterschied zwischen Umfeldplatzierung und Targeting ist, dass bei Ersterem alle Nutzer der Website dasselbe Werbemittel sehen. Targeting dient dagegen der optimierten und streuverlustreduzierten Auslieferung von digitaler Werbung an definierte Zielgruppen.

Anzeige

Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) veröffentlicht einen neuen Leitfaden mit dem Schwerpunkt Targeting in der Onlinewerbung. Die Publikation richtet sich an Marketingverantwortliche und liefert die wichtigsten Antworten auf die Frage, welches Targeting-Produkt ans Kampagnenziel führt. Auf rund 15 Seiten informieren die Experten der Unit Targeting im Online-Vermarkterkreis (OVK) des BVDW über verschiedene Einsatzmöglichkeiten zielgruppenbasierter Onlinewerbung. Die Fachpublikation soll helfen, die eigenen Online-Werbekampagnen entsprechend der gesetzten Ziele einzuordnen und maßgeblich zum Erfolg zu führen. Neben definitorischen Grundlagen ordnen die Autoren die Fähigkeiten der einzelnen Targeting-Maßnahmen systematisch den Kampagnenzielen der Werbungtreibenden zu.

Relevante Werbung vorteilhaft für Werbetreibende und Kunden

„Werbung ist genau dann relevant, wenn ein beworbenes Produkt oder eine beworbene Dienstleistung für den Konsumenten interessant ist und im Idealfall zu einer Kauf-Aktion führt. Targeting bietet in der Online-Werbung differenzierte Ansätze, um Konsumenten je nach Ziel einer Werbekampagne akzentuiert anzusprechen“, erläutert Uli Heimann (nugg.ad), Leiter der Unit Targeting im Online-Vermarkterkreis des BVDW, die Hintergründe des Leitfadens. Diese Vorteile machten den signifikanten Unterschied von Online gegenüber klassischer Broadcastwerbung aus. Zielorientierte und somit relevante Onlinewerbung bringe klare Vorteile für Werbungtreibende und ihre Konsumenten.

Zu den Autoren der Fachpublikation „Einsatzmöglichkeiten zielgruppenbasierter Online-Werbung“ zählen neben Heimann weitere namhafte Experten der Online-Werbewirtschaft: Meike Arendt (AdAudience), Thomas Schauf (BVDW), Georg Steidinger (Microsoft Advertising) und Fred Türling (United Internet Media). Der Leitfaden gibt einen Überblick zu technischem Targeting mit Definitionen zu Geotargeting, Kontaktklassen und „Frequency Capping“ sowie „User-declared Information Targeting“, beschreibt die Grundlagen der nutzungsbasierten Onlinewerbung mit Definitionen zu Behavioural Targeting, Predictive Behavioural Targeting und Re-Targeting und erläutert die Marketingbausteine, Kampagnenziele und Kampagnenbeispiele aus der Praxis für Branding und Performance Marketing.

Zum Download der BVDW-Publikation klicken Sie bitte hier.

Kommunikation

Influencer Marketing: Das Briefing als Schlüssel zum Erfolg

Bei Marketingstrategen in Deutschland stehen Influencer als Vermittler von Markenbotschaften hoch im Kurs. Deren wichtigster Trumpf ist ihre Glaubwürdigkeit. Um die zu bewahren, braucht es umfassende Handlungsanweisungen, die sich auf drei Kategorien erstrecken. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Marken-Award 2019 – Die Finalisten: Alles ganz einfach mit MAN

Bis zur Verleihung des Marken-Award am 21. Mai in Düsseldorf stellen wir in…

Mondelez-Chef: „Millennials wollen nicht die Marken ihrer Eltern“

Im Interview mit dem "Handelsblatt" macht Dirk van de Put, der Chef des…

Self-Scanning im Einzelhandel: Der mühsame Kampf gegen die Kassenschlangen

Die deutschen Verbraucher hassen Warteschlangen. Immer mehr Händler suchen deshalb nach Möglichkeiten, das…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige