Suche

Anzeige

Burda Community Network gehen strategische Partnerschaft mit spoods.de ein

"Markenkommunikation on demand" verspricht die neue strategische Partnerschaft zwischen Burdas Zentralvermarkter Burda Community Network GmbH (BCN) und www. spoods.de, einem Internetportal für Markenwerbung. Spoods bündelt dabei Bewegtbild-Werbung mit Informationen wie etwa Testberichte, Preislisten, Broschüren oder Händlerinformationen in einem hochwertigen und auf Marken ausgerichteten Umfeld.

Anzeige

Gründer und Geschäftsführer von Spoods ist Thomas Lohr, Management Partner bei Leo Burnett und früherer Stratege bei Springer & Jacoby sowie Geschäftsführer bei Schmidt & Kaiser. „Spoods ist vor allem deshalb eine echte Innovation der werblichen Kommunikation, weil wir einladen statt zu überreden, weil wir ein umfassendes Bild einer Marke zeigen statt eines einzelnen Werbemittels und weil wir den direkten Dialog mit dem interessierten Verbraucher herstellen anstatt zu monologisieren“, so Thomas Lohr. „Ich freue mich sehr über die Partnerschaft mit dem BCN als innovative und hervorragend vernetzte Vermarktungsorganisation.“

Andreas Schilling, Geschäftsführer des BCN: „Durch die Partnerschaft mit spoods können wir jetzt eine innovative Form der Bewegtbild-Kommunikation anbieten. Wir adressieren damit Menschen, die ein aktives Interesse für bestimmte Marken und Produkte aufweisen und einen unkomplizierten Zugang zu den verschiedenen Markenwelten im Internet suchen. „

Markenartiklern bietet spoods eine Plattform, auf der sie ihre Marke über alle Werbemittel und Themen hinweg darstellen können, von der aus sie Traffic auf ihre eigene Website holen, auf der sie Leads, etwa in Form von Adressen, Probefahrten, Buchungen oder Anträgen generieren oder sogar Online-Geschäfte abwickeln können. Ein wichtiger Vorteil ist zusätzlich das Marktforschungs-Angebot: Spoods bietet seinen Kunden den direkten Zugang zur Meinung der Verbraucher, die den Markenauftritt und die einzelnen Spots bewerten und kommentieren können. Die Marken präsentieren sich zum Start in 20 Kategorien wie „Auto & Motorrad“, „Computer“, „Unterhaltungselektronik“, „Banken & Versicherungen“, „Essen & Trinken“, „Haus & Garten“ oder „Fashion“, aber auch „Social“, „Sustainability“, „Entertainment“ und „Premium“.

www.spoods.de, www.burda-community-network.de

Digital

Zerschlagungsdebatte um Internet-Giganten: Sind Facebook, Google und Amazon zu mächtig geworden?

Die demokratische Präsidentschaftsbewerberin Elizabeth Warren hat den Stein des Anstoßes ins Rollen gebracht. Die drei wertvollsten Internet-Konzerne der Welt, Amazon, Google und Facebook, haben ihrer Meinung nach eine monopolartige Stellung erlangt und sollten deswegen zerschlagen werden. Vor allem auf dem Werbemarkt ist die Dominanz des Internet-Trios erdrückend. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Digitale Kreation und die Zukunft der Agenturen: „Wer nicht weiß, was richtig ist, kann nichts falsch machen“

Am 11. April werden in Berlin zum fünften Mal die Deutschen Digital Awards…

Allianz der Fachhändler: Verkaufen im Schwarm – lohnend aber tückisch

Fachhändler schließen sich zusammen, um in der Online-Welt sichtbarer zu sein und geschlossen…

Anstieg bei Beschwerden wegen Werbung in sozialen Netzwerken: Deutscher Werberat präsentiert Jahresbilanz

Der Deutsche Werberat hat seine Beschwerdebilanz für 2018 vorgelegt: Danach mussten 46 Verbände…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige