Suche

Anzeige

Brandmaker 5.0 minimiert Aufwand der Werbemittelproduktion

Als Anbieter von Marketing Resource Management (MRM)-Systemen präsentiert Brandmaker eine neue Version seiner MRM-Suite. Das in „Brandmaker 5.0“ enthaltene PIM-Modul soll Produktmanager bei der ausgabeneutralen Erfassung, Verwaltung und crossmedialen Bereitstellung von Produktdaten unterstützen. Anders als klassische PIM-Systeme ermögliche Brandmaker aber auch, die Produktdaten in der Werbung zu nutzen.

Anzeige

Zum Beispiel stünden Händlern neben den Metadaten insbesondere die zu einem Produkt gehörenden Werbetexte mit entsprechendem Bildmaterial zur Verfügung und könnten unmittelbar in Anzeigen und anderen Werbemitteln verwendet werden. Bei der Entwicklung der PIM-Lösung sei vor allem Wert auf die System-Flexibilität gelegt worden. Somit ließen sich Workflows, die während der Produktdatenpflege durchlaufen werden müssen, ebenso wie zu erfassende Inhalte in Datenblättern unternehmensspezifisch konfigurieren. Sowohl bei der Gestaltung des Workflows als auch bei den Datenblättern könne sich ein Anwenderunternehmen das PIM-Modul per Drag & Drop und ohne Programmierarbeit individuell zuschneiden.

Zudem sei in der Version 5.0 sei das Web-to-Print-Modul überarbeitet worden. Die verbesserte Benutzerführung im Individualisierungs-Editor soll es Anwendern erleichtern, individualisierte Dokumente zu erzeugen. Funktionell sei das Web-to-Print-Modul um den Live-Editor ergänzt worden, der Änderungen an einem Dokument in Echtzeit veranschaulicht. Erweiterte Funktionen gebe es insbesondere für den Retail-Bereich. Mit „Smart Groups“ und „Smart Pages“ könnten Anwender bei der Individualisierung von Dokumenten auf vorgefertigte Layout-Bausteine zurückgreifen und sie einfügen. Während es sich bei den „Smart Groups“ um Layout-Bausteine mit Texten und Bildern handle, die in verschiedenen Größen verfügbar gemacht werden, beinhalteten „Smart Pages“ ganze Dokumentenseiten, die dem Werbemittel an beliebiger Stelle hinzugefügt werden können. Dies reduziere die Bearbeitungsdauer von Werbemitteln und fördere ein durchgehendes Corporate Design.

Mit dem Release der neuen Version 5.0 gebe es auch eine MRM-Lösung speziell für den Einzelhandel. Mithilfe von „Brandmaker Retail“ könnten Einzelhändler die Prozesskette rund um die Erstellung von Werbemitteln abbilden – von der Planung und der grafischen Gestaltung über Auswahl von Produktkategorien und Artikeln inklusive Preisfindung bis hin zu Abstimmung und Druck. Dabei würden zentral vorgegebene und lokal individualisierbare Werbemittel zur Bestückung der Filialen ebenso abgedeckt wie die Prospektwerbung für Haushalte. „Ein Category Manager ist dank der neuen Smart Groups in der Lage, bei der Gestaltung von Angebotsprospekten je nach Themengebiet Produkte per Drag & Drop in den vorgesehenen Produktbereich zu ziehen“, skizziert Brandmaker-CEO Mirko Holzer die Vorteile der neuen Branchenlösung für den Einzelhandel. Das PIM liefere im Hintergrund die entsprechenden Artikelinformationen wie Preise mit passenden Werbetexten. „Das verkürzt den Erstellungsaufwand und reduziert durch Standardisierung und Teilautomatisierung die Kosten in der Werbemittelproduktion drastisch“, bekräftigt Holzer.

www.brandmaker.com

Kommunikation

Lebensgroße Fußballspieler und Drehbücher vom Robo-Journalisten: Vier Beispiele rund um das Thema KI

Nicht nur für private Nutzer ist die smarte Technik ein gern gesehener Helfer: Auch die Medienbranche arbeitet an Methoden, das künstliche Gehirn für innovative Ideen zu nutzen. So lassen erste Medien bereits journalistische Artikel voll automatisiert verfassen. Dies ist nur der Anfang des Artificial Storytellings. Vier Cases, die von nextMedia.Hamburg und der Hamburg Media School identifiziert wurden, beweisen dies. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Über automatisierte Datenerhebung und neue Vorschriften: Die Chatbot-Trends 2019

Der globale Chatbot-Markt könnte bis 2025 auf ein Volumen von bis zu 1,25…

Top-Studie: China im Fokus der Werbebranche, KI-Tools weiter auf dem Vormarsch – diese Trends sehen CMOs für das Jahr 2019

Marktforschung und Wirtschaft veröffentlichen täglich neue Studien, die für Unternehmen und Marketer wichtig…

Unsere Jobs in 15 Jahren: Robo-Recruiting, neue Jobs, echte Freizeit?

Die Arbeitswelt befindet sich in einem radikalen Umbruch. Neue Berufsbilder entstehen, bestehende verschwinden,…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige