Suche

Anzeige

Bosch Power Tools überzeugt Jury

Der Deutsche Marketing-Preis 2007 geht an Bosch Power Tools, dem für Elektrowerkzeuge verantwortlichen Geschäftsbereich der Bosch-Gruppe. Mit der Auszeichnung prämiert der Deutsche Marketing-Verband (DMV) Spitzenleistungen im ganzheitlichen Marketing.

Anzeige

“Eine hoch entwickelte Marketing-Kultur hat die Produkte des Hauses auf einem hart umkämpften Markt sehr weit nach vorne gebracht. Das macht das Unternehmen zu einem würdigen Marketing-Champion 2007,“ erklärt Dr. Bernd Buchholz, Vorsitzender der Jury und Zeitschriftenvorstand bei Gruner und Jahr. Bosch habe sich mit außergewöhnlichen Produkten und einer wirksamen, integrierten Kommunikation mit emotionalem Anspruch durchgesetzt, urteilten die Juroren.

Damit setzte sich das Unternehmen erfolgreich gegen die Billigkonkurrenz aus Fernost zur Wehr, die Anbietern wie Bosch in den letzten Jahren das Geschäft erschwert hatten. “Nicht alle einschlägigen großen Marken haben darauf die richtige Antwort gefunden. Anders Bosch. Ein stimmiger Marketing-Mix trägt eine erstarkte Marke, die sich auch in Zukunft im Wettbewerbsumfeld behaupten wird,“ sagt Christoph Berdi, Mitglied der Jury und Chefredakteur der absatzwirtschaft.

Der Erfolg von Bosch Power Tools beruht auf einer Reihe von Faktoren. Das Unternehmen hat die Investitionen in FuE erheblich erhöht. Ergebnis war eine innovative Technologie mit besonders leistungsfähigen Akkus. Außerdem ist es gelungen, die Produktentwicklungszeiten zu halbieren. Intensive Marktforschung führte zu einer neuen Positionierung. Wurden zuvor männliche, passionierte Heimwerker angesprochen, rückten nun Einsteiger und Frauen in den Fokus. Diese schätzen offensichtlich das frische Produktdesign, die handlich kompakte Form der Geräte, deren einfache Bedienbarkeit und originelle Verpackungen. Der Akku-Schrauber IXO wird zum Beispiel in einer Keksdose angeboten. Auf die neuen Zielgruppen abgestimmt ist auch das Erlebniskauf-Konzept für den Point of Sale. Dafür hat Bosch europaweit rund 700 Shop-in-Shops in den Baumärkten eingerichtet. Dort beraten Bosch-Mitarbeiter die Kunden persönlich.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Im Jahr 2006 erzielte Bosch Power Tools mit 14 500 Mitarbeitern ein Umsatzwachstum von sechs Prozent auf 2,8 Milliarden Euro. Davon erwirtschaftete das Unternehmen 90 Prozent im Ausland. In Europa, Asien-Pazifik und Lateinamerika wuchs der Bereich zweistellig. Besonders erfolgreich war Bosch zuletzt im europäischen Baumarkt-Segment. Hier konnte das Unternehmen seinen Umsatz in den vergangenen fünf Jahren um rund 60 Prozent steigern. Von den 20 bestverkauften Elektrowerkzeugen in deutschen Baumärkten werden 16 von Bosch hergestellt. Der Akkuschrauber IXO ist mit sechs Millionen Stück seit drei Jahren das meistverkaufte Elektrowerkzeug der Welt.

“Bosch Power Tools hat der ausgeprägten Bosch Ingenieurs-Kultur eine professionelle Marketing-Kultur hinzugefügt. Der Leitgedanke: Differenzierung in der ganzen Wertschöpfungskette. Vom Produkt, vom Design, von der Verpackung, von der Werbung bis zum Handel und Service“, resümmiert Jury-Mitglied und Markenexperte Bernd M. Michael die Gesamtleistung von Bosch Power Tools.

Die Preisverleihung findet am 24. Oktober 2007 am Vorabend des 35. Deutschen Marketing-Tages während einer festlichen Gala statt. Der Kongress in Frankfurt steht unter dem Thema „Marketing in einer Gesellschaft im Umbruch – Chancen nutzen – Verantwortung zeigen“ und bietet zahlreiche Vorträge und Sessionen. Die Erfolgsgeschichte des Preisträgers wird Uwe Raschke, Vorsitzender des Bereichsvorstandes Power Tools der Bosch-Gruppe, präsentieren. Er und sein Team freuen sich schon jetzt: „Wir sehen in der Auszeichnung eine weitere Bestätigung für unsere kundenorientierte Strategie.“

www.marketing-tag.de

www.powertool-portal.com

Kommunikation

Umbrüche im Lebensmittel-Einzelhandel: Millennials stellen den Supermarkt auf den Kopf

Knapp die Hälfte der Millennials konsultiert vor einer Kaufentscheidung das Internet, oft direkt vor dem Regal im Supermarkt. Dagegen tun dies nur gut 30 Prozent der Menschen in der Altersgruppe 39 Jahre und älter. Millennials bestellen zudem häufiger als die Altersgruppe 39+ Lebensmittel online. Also sollten Händler mit einer guten Online-Ansprache an sich binden. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

„Familienunternehmen benötigen in den kommenden Jahren hohe Investitionen in Innovationen und Digitalisierung“

Deutsche Familienunternehmen haben weniger Schulden, sind risikoscheuer und planen langfristiger als nicht familiengeführte…

Innovationsanführer Deutschland: Auch die Start-up-Welt gewinnt an Bedeutung

Deutschland ist, was Innovationen angeht, Vorreiter. Kein anderes Land der Welt ist in…

Ebay verklagt Amazon wegen illegaler Abwerbeaktionen und spricht von „Komplott“

Ebay hat Amazon verklagt. Der Vorwurf: Amazon wollte dem Konkurrenten angeblich mit verbotenen…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige