Suche

Anzeige

Bonny steigt Ende März aus dem Landwirtschaftsverlag aus

Karl-Heinz Bonny, seit rund 20 Jahren in der Geschäftsführung des Landwirtschaftverlages in Münster, wird Ende März sein Amt als Geschäftsführer niederlegen und im November das Verlagshaus verlassen. Das bestätigte Bonny der absatzwirtschaft auf Nachfrage. Die Dinge im Landwirtschaftsverlag seien schon vor Jahren so verabredet und passen in die Rhythmen des Unternehmens. Der vor zwanzig Jahren abgeschlossene Vertrag sah den Ausstieg spätestens zum Herbst 2012 vor. Über Oktober 2012 hinaus bleibt Bonny für weitere zwei Jahre Berater des Hauses.

Anzeige

„Mit Hermann Bimberg und Werner Gehring, die seit zehn und sechs Jahren mit in der Geschäftsführung Verantwortung tragen, ist die Kontinuität gewahrt“, so Bonny. Er ist seit 1993 Geschäftsführer im Landwirtschaftsverlag Münster, seit 2002 Hauptgeschäftsführer der Verlagsgruppe Landwirtschaftsverlag. Bonny kann auf eine erfolgreiche Bilanz seiner Tätigkeit in Münster verweisen. Die Landlust gehört dabei sicherlich zu der herausragenden Publikation, dessen Erfolg mit seinem Namen eng verbunden ist. Die gesamte Verlagsbranche hatte das Magazin, das zunächst vor allen Dingen für die Menschen auf dem Land gedacht war, in Erstaunen ersetzt. Offensichtlich traf die Zeitschrift damals 2005 den Zeitgeist. Seitdem wächst das Blatt bei jeder IVW-Messung. Über Zielgruppenerweiterungen gehört die Landlust mit einer Auflage von über 810 000 Stück mittlerweile in die Spitzengruppe der Zeitschriften am Kiosk.

Aber auch das etablierte Portfolio entwickelte sich unter seiner Ägide erfolgreich weiter: So gehören Zeitschriften wie Top Agrar oder das Landwirtschaftliche Wochenblatt zu den führenden Titeln in ihrem Segment und mit der Gebrauchttraktorenplattform Traktorpool gelang auch der Sprung in die Online-Welt. Insbesondere die Internationalisierung des Verlages trieb er voran. Heute erscheinen Agrarfachtitel in Österreich, der Schweiz, in Polen, Ungarn und in Großbritannien. Bonny ist derzeit noch Sprecher der Deutschen Fachpresse. Die Vorstandskollegen wurden von den Veränderungen vor den Feiertagen informiert. In den nächsten Tagen werde geklärt, wann der neue Sprecher bestimmt wird, so Bonny.

Bonny ist seit mehr als 30 Jahren im Verlagsgeschäft tätig: Nach dem Studium der Elektrotechnik in Düsseldorf und BWL in Köln kam er Mitte der 70er bis Mitte der 80er-Jahre als Fachjournalist für Technik und Wirtschaft zu den VDI-Nachrichten. Danach war Bonny als Objekt- und Verlagsmanager, unter anderem in der Verlagsgruppe Handelsblatt, tätig. 1993 übernahm er das Amt des Geschäftsführers des Landwirtschaftsverlags in Münster. Dem Vorstand der Deutschen Fachpresse gehört Bonny seit 2006 an. Seit 2002 ist er Hauptgeschäftsführer der Verlagsgruppe Landwirtschaftsverlag GmbH, Münster. Er ist zudem Präsidiumsmitglied im VDZ (Verband Deutscher Zeitschriftenverleger, Berlin), Vizepräsident im VDZ (Stellvertreter von Hubert Burda), Vorsitzender des Fachverbandes Fachpresse im VDZ sowie Sprecher der Deutschen Fachpresse.

Der Landwirtschaftsverlag ist der führende europäische Fachverlag für Agrarmedien in fünf europäischen Märkten wie Deutschland, Österreich, Schweiz, Polen und Großbritannien. Schwerpunkt der Tätitgkeit ist die Herausgabe landwirtschaftlicher Fachzeitschriften, vornehmlich für praktizierende Landwirte in Deutschland, aber auch für ausländische Märkte, sowie Special-Interest-Zeitschriften und Angebote von Handelsplattformen im Internet.
Der Gruppenumsatz betrug 2011 rund 83,5 Millionen Euro mit rund 540 im In- und Ausland.

www.lv.de

Digital

Autobauer im Social Media-Check: So performen Audi, BMW und Mercedes-Benz im Netz

Wer von den drei großen Premium Automobilherstellern Audi, BMW und Mercedes-Benz performt in Social Media am besten? Eine aktuelle Analyse zeigt: Mercedes-Benz meistert die Herausforderung, Fans über verschiedene Kanäle und Plattformen hinweg zu begeistern, am besten. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Wie das Start-up About You zum ersten „Unicorn“ aus Hamburg wurde, und was solch ein Einhorn auszeichnet

Im Zuge einer Kapitalerhöhung wurde das Bekleidungs-Start-up About You mit mehr als einer…

Wie BMW auf den Handelsstreit reagiert und neue Wege findet: „China ist mittlerweile der Nabel der Autowelt“

Kann Shenyang in China dem amerikanischen Spartanburg den Rang ablaufen? BMW investiert zumindest…

Rekordstrafe gegen Google: US-Konzern will gegen EU-Entscheid wegen Android-Betriebssystem vorgehen

4,34 Milliarden Euro, Rekord. Damit setzt EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager zum bisher härtesten Eingriff…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige