Suche

Anzeige

Boatengs Nachbarn: Die besten Social-Media-Reaktionen

Bei Twitter wird wieder heiß diskutiert

Die "Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung" hatte AfD-Vizevorsitzenden Alexander Gauland mit den Sätzen zitiert: "Die Leute finden ihn als Fußballspieler gut. Aber sie wollen einen Boateng nicht als Nachbarn haben." Damit spielte er auf Boatengs Hautfarbe an, der eine deutsche Mutter und einen ghanaischen Vater hat und gebürtiger Berliner ist. Sofort empörten sich Politiker, Sportler und Promis über Gaulands Aussage

Anzeige

Die beste Antwort auf Gaulands Aussage lieferte Boateng selbst: „Kann ich nur drüber lächeln“. Der Fußball-Nationalspieler Jérôme Boateng regte sich nicht weiter über das umstrittenes Zitat des AfD-Vizevorsitzenden Alexander Gauland auf. Das Netz aber schon…

Social-Media-Reaktionen

Auch die UEFA bezog Stellung

Die Fans im Stadion dürfen nicht fehlen

Satire muss auch sein

Sigmar Gabriel reagierte auf Twitter schnell und postete das:

Das Auswärtige Amt sendet Grüße an den Kapitän

Die BZ glänzt mit einer Titelseite voller Nachbarschaftssolidarität

Bundesjustizminister Heiko Maas äußert sich immer. Also auch dieses Mal

Micky Beisenherz kapert eine Ritter Sport-Schokolade

Ralf Stegner von der SPD weiß, wie Rechtspopulisten arbeiten

Digital

Die digitale Transformation und die Luxusbranche: Millennials wollen luxuriös reisen und kaufen Nischenmarken

Sind die zwischen 1980 und 2000 Geborenen Luxusfanatiker? Zumindest sind sie die erste Generation, deren Kauf- und Informationsverhalten durch die Digitalisierung geformt wurde. Das führt bei den nun erwachsenen Vertretern dieser Altersgruppe zu neuen Verhaltensweisen und Konsumanforderungen. Ein Überblick. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

In der Weihnachtsbäckerei … gibt es nun Jahresansprachen: Vodafone und Telekom liefern sich eine Plätzchenschlacht

Es ist schon ziemlich neu, dass Firmen ihre Jahresansprache an die Mitarbeiter auch…

Die digitale Transformation und die Luxusbranche: Millennials wollen luxuriös reisen und kaufen Nischenmarken

Sind die zwischen 1980 und 2000 Geborenen Luxusfanatiker? Zumindest sind sie die erste…

Welt in Zahlen: „Blockchain“ als Möglichkeit, die digitale Welt zu revolutionieren

Die Blockchain könnte viele Ökosysteme revolutionieren – oder aber auch einfach nur eine…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

  1. Die schlimmste Vorstellung wäre es für mich, einen Herrn Gauland oder einen anderen Vertreter derselben Gruppe in meiner Nachbarschaft zu haben.

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige