Suche

Anzeige

BMW, Seat und Audi erfreulich präsent im Web

Wie häufig wird über eine Automarke in Sozialen Medien und Online-Nachrichten gesprochen – und wie gut schneidet die Marke dabei ab? Mithilfe einer semantischen Analyse von mehr als einer Million Social-Media-Quellen und zehntausender Online-Nachrichten liefert die Kommunikationsagentur Faktenkontor Antworten. Im deutschsprachigen Internet schaffen es BMW, Seat und Audi am besten, in aller Munde und dabei hoch angesehen zu.

Anzeige

Das Ergebnis der Benchmarkstudie „Die besten 20 Automarken im Web“ von Faktenkontor lautet: BMW und Seat führen mit deutlichem Abstand vor Audi auf dem dritten Platz. Diese drei Automarken werden bei Facebook, Twitter, in Foren und Blogs sowie Online-News am häufigsten genannt – und in jedem dieser Kanäle werden die Marken mehr als doppelt so häufig in positivem Zusammenhang erwähnt als in negativem.

Auch Kia begeistert

Auf den drei letzten Plätzen des Vergleichs von 20 Automarken landeten Dacia, Hyundai und Kia. Für den Letztplatzierten Kia gibt es aber ein Trostpflaster: Zwar wird der Koreaner kaum erwähnt, aber wenn, dann positiver als alle anderen Marken, inklusive der Gesamtsieger.

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

In der Weihnachtsbäckerei … gibt es nun Jahresansprachen: Vodafone und Telekom liefern sich eine Plätzchenschlacht

Es ist schon ziemlich neu, dass Firmen ihre Jahresansprache an die Mitarbeiter auch…

Die digitale Transformation und die Luxusbranche: Millennials wollen luxuriös reisen und kaufen Nischenmarken

Sind die zwischen 1980 und 2000 Geborenen Luxusfanatiker? Zumindest sind sie die erste…

Welt in Zahlen: „Blockchain“ als Möglichkeit, die digitale Welt zu revolutionieren

Die Blockchain könnte viele Ökosysteme revolutionieren – oder aber auch einfach nur eine…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige