Suche

Anzeige

BMW ist beliebtester Arbeitgeber bei jungen Mitarbeitern

BMW zieht in einer Arbeitgeber-Umfrage an Audi vorbei

Für junge Berufstätige in Deutschland ist BMW der mit Abstand attraktivste Arbeitgeber: Fast jeder siebte junge Akademiker mit ein bis acht Jahren Berufserfahrung würde am liebsten bei dem Münchner Autobauer arbeiten

Anzeige

Zu dem Ergebnis kam eine Umfrage des Berliner Marktforschungsinstituts Trendence, über die das Wirtschaftsmagazin Capital in seiner November-Ausgabe berichtet. Auf den Plätzen zwei und drei landeten Google und der BMW-Konkurrent Audi.

Junge Berufstätige suchen heute eher einen Coach

Ein guter Führungsstil der Chefs spielt für Arbeitnehmer Anfang 30 mit zunehmender Zeit im Job eine immer größere Rolle. 93 Prozent der Befragten fanden dieses Kriterium nach den ersten Jahren im Job wichtig oder sehr wichtig. Das sind erheblich mehr als noch zum Ende des Studiums, ergab eine Sonderauswertung, die die veränderte Einstellungen nach den ersten Berufsjahren analysierte. Junge Berufstätige suchen demnach heute eher einen Coach als einen Chef. Die Generation Y sei gewohnt, mit den Eltern auf Augenhöhe zu sprechen und gemeinsam Entscheidungen zu treffen, sagte der bekannte Jugendforscher Klaus Hurrelmann, Professor an der Hertie School of Governance. Sie erwarte das nun auch von ihren Vorgesetzten: „Da prallen teilweise Welten aufeinander.“

Das Young Professional Barometer 2015 ist die größte deutsche Studie über die Wünsche und Vorstellungen junger Arbeitnehmer. Insgesamt wurden dafür 7.300 Akademiker aus mehr als zehn Fachrichtungen befragt.

Kommunikation

Die Facetten des Dialogmarketings – gesucht und überflüssig?

Dialogmarketer waren jahrzehntelang die Könige der zielgruppengerechten Kundenansprache. Dann kam die Digitalisierung und mit ihr neue Wettbewerber, neue technische Tools, neue Kommunikationskanäle. Viele DM-Profis ließen sich die Butter vom Brot nehmen. Dabei ist ihre Expertise mehr denn je gefragt mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Produkte für „ihn“ und „sie“? Marken definieren Gender, Eigentum und Einkaufserlebnis neu

Die Normen, die bis dato die typische Funktionsweise von Marken bestimmt haben, kommen…

Die Facetten des Dialogmarketings – gesucht und überflüssig?

Dialogmarketer waren jahrzehntelang die Könige der zielgruppengerechten Kundenansprache. Dann kam die Digitalisierung und…

Viel Schlaf gleich viel Leistung: Darum lohnt es sich, seinen Mitarbeitern ein Bett ins Büro zu stellen

Japanische Unternehmen haben die Folgen von Schlafentzug für Individuum und Firma erkannt: Wer…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige