Suche

Werbeanzeige

Billigmarke von T-Online heißt Congster und startet in drei Monaten

Die von Vorstandschef Rainer Beaujean angekündigte Billigmarke von T-Online wird Congster heißen und in drei Monaten zur CeBIT starten. Das erfuhr die WirtschaftsWoche aus Unternehmenskreisen.

Werbeanzeige

Congster soll die Abwanderung von T-Online-Kunden zu Billiganbietern verhindern. Das Angebot wird derzeit in einigen norddeutschen Städten mit einem Preis von 15 bis 60 Prozent unter den aktuellen DSL-Nutzungskonditionen von T-Online getestet. Dafür verzichtet die Billigmarke auf teure Zusatzfunktionen. Wie das Magazin berichtet, steht die in Darmstadt angesiedelte Congster-Projektgesellschaft unter der Leitung von Thorsten Müller. Müller ist Bereichsleiter bei der Telekom-Tochter und für das Zugangsgeschäft verantwortlich.

Mit dem bewusst vom T-Online-Markenauftritt abgegrenzten Internetangebot will T-Online-Chef Beaujean neue, insbesondere jüngere Nutzergruppen erschließen. Der Produktname erinnert an Internet-Kultmarken wie Napster und Grokster. Um die Distanz zu T-Online zu wahren, verzichtet Congster auf die Konzernfarbe Magenta. Die Farben olivgrün und orange sollen das Angebot optisch abgrenzen und verhindern, dass sich die hauseigene Billigmarke und das T-Online-Kerngeschäft kannibalisieren.

www.wirtschaftswoche.de

Kommunikation

„Weil Hitler gerade nicht kann“: ZDF-„heute-show“ frisiert AfD-Plakate um und polarisiert damit im Social Web

"#heuteshow-Leaks: Das sind die neuen AfD-Plakate", schreibt die Redaktion der Satire-Sendung "heute-show" bei Facebook und Twitter. Dazu wurden vier Fotos veröffentlicht, die AfD-Wahlplakate zeigen, an denen die Satiriker vom ZDF Hand angelegt haben. Denn nun heißt es etwa "Bernd statt Börek" und "Weil Hitler gerade nicht kann." Im Social Web wurde die Aktion zum Hit, es gibt aber auch Kritik. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Sie snappen 30 Minuten am Tag: Snapchat meldet fünf Millionen deutsche Nutzer

Auf der diesjährigen Dmexco ist ein Newcomer vertreten, der in den vergangenen beiden…

Dekadente Luxusreisen: So originell binden Chefs ihre Mitarbeiter ans Unternehmen

Wie bindet man Mitarbeiter an eine Firma? Das Unternehmen UNIQ GmbH, zu dem…

Das sind die wichtigsten Verteidigungsmaßnahmen um Ihren Workspace zu schützen

200.000 betroffene Computer in 150 Ländern, hunderte Millionen Dollar Schaden. Ein Erpressungstrojaner namens…

Werbeanzeige

Werbeanzeige