Suche

Werbeanzeige

Best Practice: Wie Triflex mit Markenstärkung statt Preissenkung punktet

Weil mehr Wettbewerber auf den Markt für Flüssigkunststoffe drängen, musste sich Triflex etwas einfallen lassen

Wenn sich die Produkte immer ähnlicher werden und die Aussagen zum Produktnutzen austauschbar erscheinen: Wie kann sich ein spezialisiertes Unternehmen der Baubranche dann noch vom Wettbewerb abheben? Über den Preis? Keine gute Idee. Besser ist es, eine starke Marke aufzubauen und damit unverwechselbar zu werden. Vor dieser Herausforderung stand auch Triflex in Minden

Werbeanzeige

Der einzige Weg, um sich vom Wettbewerb abzuheben, liegt darin eine starke Marke aufzubauen und damit unverwechselbar zu werden. Triflex aus Minden wollte genau dies schaffen. Der führende europäische Spezialist für Flüssigkunststoffabdichtungen und Kaltplastiken dichtet unter anderem Dächer, Balkone und Parkdecks dauerhaft und sicher ab. Seine Markierungen setzen Maßstäbe auf Straßen und Radwegen, in Hallen und Parkhäusern. Als Technologieführer liefert Triflex seit 40 Jahren individuelle Lösungen – und das weltweit.

Die Aufgabenstellung

Da immer mehr Wettbewerber auf den Markt für Flüssigkunststoffe drängen, bestand Handlungsbedarf für das Unternehmen. Denn die Wettbewerber beschäftigen sich mit denselben Themen und nutzen dieselben Argumente. Hohe Qualität, einfache und schnelle Verarbeitung, kurze Reaktionszeiten reichen also nicht mehr aus, um sich zu differenzieren. Um nicht über den Preis konkurrieren zu müssen, beschloss Triflex, seine Marke gezielt zu stärken.

Die Ziele

Hier kam die Fullservice-Agentur Supermonaco ins Spiel. Die Kommunikations-Experten aus München sollten das Markenprofil von Triflex dahingehend schärfen, dass das Unternehmen eine noch höhere Bekanntheit in allen relevanten Zielgruppen erreicht und als qualitativ herausragende Marke wahrgenommen wird.

Die Umsetzung

Im ersten Schritt war es nötig, einen Perspektivwechsel zu vollziehen und die bisherige Produkt-Vorteils-Kommunikation in eine Zielgruppen-Nutzen-Kommunikation zu wandeln. In Workshops arbeitete die Agentur gemeinsam mit abteilungsübergreifenden Triflex-Teams heraus, wofür das Unternehmen steht. Neben klassischen Produktvorteilen wie Qualität, Langlebigkeit, Einfachheit wurden schnell andere Komponenten, wie Menschlichkeit, Erreichbarkeit, Leidenschaft, Kompetenz, partnerschaftliche Zusammenarbeit, Lösungsorientierung, in den Mittelpunkte gestellt. Im nächsten Schritt wurde aus diesen Attributen ein neuer Claim abgleitet und ein neues Branding entwickelt. Anschließend folgte eine Zielgruppenanalyse, durch die unterschiedliche Argumente für die jeweilige Zielgruppe erarbeitet wurden. Darauf aufbauend setzt Triflex künftig darauf, die mit der Agentur erarbeiteten Markenwerte gezielt zu kommunizieren.

Für den neuen Kommunikationsauftritt wurden folgende Bausteine und Maßnahmen entwickelt:

– Eine emotionale, durchgängige und wiedererkennbare Gestaltung und Bildsprache.

– Eine Mehrwert-Kommunikation, die die Vorteile von Triflex zielgruppenspezifisch darstellt.

– Einen Claim, der das erarbeitete Marken-Erlebnis „Gemeinsam sind wir die Lösung“ transportiert: „Gemeinsam gelöst“

– Eine ganzheitliche 360°-Kommunikationskampagne mit Broschüren, Internetseiten, Anzeigen, Messeauftritten, etc.

– Ein starkes, wiedererkennbares Key-Visual, das die Eigenständigkeit der Marke Triflex durchgängig gewährleistet: Dafür wurde der Buchstabe „X“ aus dem Namen gelöst.

– Eine durchgängige Marketingstory, die die 4 Achsen des „X“ mit 4 Argumenten (Projektkompetenz, Schulungskompetenz, Produktqualität, Service) besetzt und so in Summe das Marken-Erlebnis „Gemeinsam gelöst“ mit Argumenten stützt. Das dient sowohl zur Schulung des Vertriebs, als auch 1:1 in Abwandlung zur Argumentation gegenüber den unterschiedlichen Zielgruppen.

1 2

Kommunikation

Hype um BVG-Sneaker: adidas-Treter bei Ebay schon vor Verkaufsstart für 8.147,97 Euro im Angebot

Die Macher von Jung von Matt dürften zufrieden sein. Diese Werbeaktion mobilisierte die Medien und die Konsumenten gleichermaßen. Seit dem heutigen Dienstag ist der Adidas Sneaker EQT-Support 93/Berlin, der gleichzeitig als BVG-Jahreskarte funktioniert, im Handel. Seit dem Wochenende bereits kampieren Fans vor den zwei Verkaufsläden in der Hauptstadt und vor dem Verkaufsstart wird der Turnschuh bei Ebay für über 8.000 Euro angeboten. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Roboter Somnox hilft beim schlafen… und er atmet

Der SPIEGEL titelte jüngst: „Dumm wie ein Sieb“ und tatsächlich sind Roboter heute…

Was tun, um den Leser auf der eigenen Seite zu halten? So schaffen Sie visuelle Leckerbissen für Ihre Marke

Wie schafft man es Inhalten ein spannendes Lesevergnügen einzuhauchen und auf einfache, kreative…

Detroit Motor Show 2018: Der Bedeutungsverlust von Detroit ist größer als bei anderen Automessen

Vom 13. bis zum 28. Januar startet in Detroit das Autojahr 2018 mit…

Werbeanzeige

Werbeanzeige